Neu: Pflege für zu Rosazea neigende Haut

Neu: Pflege für zu Rosazea neigende Haut

Nach Edit
Gesichtspflege
Hautalterung
Körper- & Haarpflege
Nach Anliegen
Haut Diagnose
Magazin
Alle Themen
Association d'actifs avec l'acide salicylique.

Mit welchen Wirkstoffen kann man Salicylsäure kombinieren?

Salicylsäure ist seit der Antike wegen ihrer fiebersenkenden und entzündungshemmenden Eigenschaften in der Medizin bekannt und wird heute vielfach verwendet. Sie ist ein wahrer Verbündeter bei öliger (+) Problemhaut, da sie die Epidermis sanft exfoliert, die Zellerneuerung anregt und die Verstopfung der Poren hemmt. Allerdings kann eine falsche Kombination mit einem anderen kosmetischen Wirkstoff ihre Wirksamkeit beeinträchtigen. Hier finden Sie unsere Tipps für eine optimale Kombination mit Salicylsäure, um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen.

Salicylsäure: die besten Kombinationen

Um ihre Wirksamkeit und ihre regenerierende Wirkung auf die Epidermis zu verstärken, kann Salicylsäure mit bestimmten kosmetischen Inhaltsstoffen kombiniert werden:

  • Zink:

    Dieses aus der Rübe gewonnene, natürlich im Körper vorkommende Spurenelement ist optimal für die Behandlung von Unreinheiten aller Art. Es wirkt auf drei Ebenen: Entzündung, übermäßige Talgproduktion und Bakterienwachstum. Es beschleunigt den Heilungsprozess und reduziert Rötungen. Die Kombination aus Zink und Salicylsäure beschleunigt die Behandlung von Hautunreinheiten und Mitessern. Unser Serum für lokale Hautunreinheiten enthält 2% Salicylsäure und 1% Zink. Es wird als Kur über einige Wochen hinweg verwendet und lokal aufgetragen. Ein Tropfen reicht für einen einzelnen Pickel aus. In der Regel sind die ersten Ergebnisse bereits nach 2 - 3 Tagen der Anwendung zu beobachten.

  • Das Hydrolat der Centifolia-Rose:

    Die beruhigenden Eigenschaften dieses Blütenwassers ergänzen die reinigende Wirkung der Salicylsäure. Centifolia-Rosenhydrolat ist reich an Gerbstoffen und hat eine leicht adstringierende Wirkung, die vergrößerte Poren verkleinert und so zur Verfeinerung des Hautbildes beiträgt. Das klärende Gesichtswasser enthält diese beiden Inhaltsstoffe; diese Synergie beruhigt die Epidermis, reduziert Rötungen, bringt den Teint zum Strahlen und verleiht der Epidermis ein ebenmäßiges Aussehen.

  • Benzoylperoxid:

    Dieser Wirkstoff ist besonders wirksam bei der Behandlung von Hautausschlägen und Hautunreinheiten, während Salicylsäure wegen ihrer peelenden und komedolytischen Eigenschaften empfohlen wird. Zusammen wirken die beiden Inhaltsstoffe synergetisch, um Unreinheiten aller Art zu bekämpfen.

  • Niacinamid:

    Dieses Vitamin hilft, die Barrierefunktion der Haut wiederherzustellen und ist am Heilungsprozess beteiligt. Es mildert die Spuren und Rötungen, die von Hautunreinheiten wie Aknenarben hinterlassen werden. Eine Studie hat gezeigt, dass Niacinamid in Kombination mit Salicylsäure in einer Hautpflege die Hydrolipidschicht stärkt und so den unmerklichen Wasserverlust, d. h. die Austrocknung der Haut, verringert. Um von diesen Vorteilen zu profitieren, können Sie während Ihrer Abendroutine nach der Hautreinigung das klärende Tonic mit einem Wattepad auf das gesamte Gesicht auftragen, bevor Sie das Niacinamide 12% Unifying Serum verwenden.

  • Retinol:

    Dieses Vitamin-A-Derivat ist der Schlüsselwirkstoff im Kampf gegen die Hautalterung. Es stimuliert die Synthese von Elastin und Kollagen, den Faserproteinen in der Dermis, die für die Festigkeit und Elastizität der Haut entscheidend sind. Eine Studie hat gezeigt, dass die Anwendung einer Retinolpflege direkt nach einem Salizylsäure-Peeling wirksam sein kann, um die durch Lichtalterung bedingten Hauterscheinungen (Pigmentflecken, Linien und Falten) zu verbessern. Da die Kombination dieser beiden Wirkstoffe potenziell reizend ist, wird sie bei empfindlicher Haut nicht empfohlen. Um von diesen Eigenschaften zu profitieren, können Sie während Ihrer Abendroutine nach der Hautreinigung das klärende Tonikum mit einem Wattepad auf das gesamte Gesicht auftragen, bevor Sie das Serum für Falten und feine Linien Retinol 0,3% verwenden.

Salicylsäure: Kombinationen, die Sie vermeiden sollten

Salicylsäure wird im Allgemeinen von allen Hauttypen gut vertragen, ist aber ein starkes organisches Element. Sie kann reizend wirken, wenn sie mit bestimmten Inhaltsstoffen kombiniert wird, wie z. B. :

  • Azelainsäure:

    Diese Säure ist ein Antioxidans und ein antibakterielles Mittel, das verstopfte Poren gründlich reinigt. Ihre Wirkung ist der Salicylsäure sehr ähnlich. Wenn diese beiden Säuren zusammen verwendet werden, können sie ein zu aggressives Peeling verursachen, das zu Rötungen und Irritationen führt. Daher ist es nicht ratsam, sie in Ihrer Schönheitsroutine zu kombinieren.

  • Vitamin C:

    Fahler und müder Teint kann Vitamin C und Salicylsäure in seiner täglichen Schönheitsroutine kombinieren, um für mehr Ausstrahlung und Leuchtkraft zu sorgen, aber achten Sie darauf, sie nicht gleichzeitig zu verwenden. Morgens sollten Sie ein Serum mit 11 % Vitamin C verwenden, um Ihren Teint zu beleben und oxidativen Stress zu bekämpfen. Abends vor dem Schlafengehen sollten Sie das klärende Gesichtswasser mit 1% Salicylsäure auftragen, um das Make-up zu entfernen und die Haut zu reinigen.

  • Glykolsäure und Milchsäure:

    Diese Wirkstoffe haben die gleiche Wirkungsweise wie Salicylsäure: Alle drei entfernen abgestorbene Hautzellen von der Hornschicht. Wenn sie zusammen verwendet werden, führen sie zu einem übermäßigen Peeling der Epidermis, was zu Irritationen führen und die Hautbarriere beeinträchtigen kann.

Quellen

  • SARKAR R. & al. Glycolic acid peels versus salicylic-mandelic acid peels in active acne vulgaris and post-acne scarring and hyperpigmentation : a comparative study. Dermatologic Surgery (2009).

  • KERI J.E. & al.The role of zinc in the treatment of acne : a review of the literature. Dermatologic Therapy (2017).

  • Cristina Padula, Chiara Ferretti, Sara Nicoli, Patrizia Santi, Combined Patch Containing Salicylic Acid and Nicotinamide: Role of Drug Interaction, Current Drug Delivery, (2010).

  • Douglas E Kligman, Zoe D Draelos, Combination Superficial Peels With Salicylic Acid and Post-Peel Retinoids, Randomized Controlled Trial, J Drugs Dermatol, (2016).

Diagnostik

Verstehe deine Haut
und ihre komplexen Bedürfnisse.

Weiter: