Neu: Glow Drops

Neu: Glow Drops

Weihnachten
Nach Edit
Gesichtspflege
Körperpflege und Haarpflege
Nach Anliegen
Haut Diagnose
Hilfe & Kontakt
Comment faire une double nettoyage ?

Wie führt man eine doppelte Reinigung durch?

Die doppelte Reinigung (double cleansing)ist in Südkorea und Japan sehr beliebt und umfasst die Verwendung von zwei verschiedenen Reinigungsprodukten. Dadurch wird die Haut optimal gereinigt. Hier werden die beiden Schritte erläutert, aus denen sich diese Methode zusammensetzt.

Veröffentlicht 14. November 2022, von La rédaction, — 10 min Lesezeit

1. Das Abschminken, die Ölphase.

Der Schritt des Abschminkens besteht darin, die Fettrückstände zu lösen. Diese haben sich auf der Gesichtsoberfläche festgesetzt und verstopfen die Poren. Dazu gehören Make-up, Talg, Sonnenschutzmittel und so weiter. Um sie zu entfernen, sollten Sie auf einen Make-up-Entferner mit einer lipophilen Textur setzen. Diese haben die Fähigkeit, Fettkörper effizienter zu binden und aufzulösen, wobei sie das Gleichgewicht der Haut respektieren. Entgegen der weitverbreiteten Meinung ist das Abschminken auf Ölbasis für alle Hauttypen geeignet, sogar für fettige Haut. Es gibt verschiedene Arten von ölbasiertem Make-up-Entferner:

  • Der Reinigungsbalsam ermöglicht dank der enthaltenen Öle aus Kamelie, Buriti, Kokosnuss und Sonnenblumenwachs eine sanfte Reinigung und Entfernung des Make-ups von Gesicht und Augen. Er besteht außerdem aus einer Waschgrundlage natürlichen Ursprungs (Polyglyceryl-3-Diisoterat). Der Balsam verwandelt sich bei Fingerwärme in Öl und bei Kontakt mit Wasser in Milch. So lässt er sich leichter abspülen.

  • Das Reinigungsöl mit 7 Inhaltsstoffen wurde nur aus den Inhaltsstoffen hergestellt, die für seine Funktion wichtig sind. Es enthält Sonnenblumen- und Süßmandelöl sowie eine natürliche Waschgrundlage.

Im Gegensatz zu reinen Ölen emulgieren Reinigungsöle und -balsame bei Kontakt mit Wasser, sodass sie sich leicht abspülen lassen, ohne einen Fettfilm auf der Haut zu hinterlassen. Unabhängig davon, ob Sie sich für ein Öl oder einen Reinigungsbalsam entscheiden, ist die Art der Anwendung die gleiche. Nachdem Sie Ihre Hände gereinigt haben, nehmen Sie eine kleine Menge des Make-up-Entferners. Das entspricht einer haselnussgroßen Menge, die Sie in Ihre Handfläche geben. Anschließend erwärmen Sie die Masse, indem Sie beide Hände aneinander reiben, und verteilen sie mit leichten, kreisenden Bewegungen auf der trockenen Haut. Dadurch wird das Make-up von Gesicht und Hals gelöst. Massieren Sie zunächst sanft Ihre Augen und Lippen, damit Sie nicht riskieren, Make-up-Reste in die Augen zu tragen, und fahren Sie dann mit dem Rest des Gesichts fort. Gehen Sie dabei von der Mitte nach außen, ohne die Augenbrauen und den Hals zu vergessen. Wenn Sie Ihre Haut massieren, wird die subkutane Durchblutung angeregt und die Gesichtsmuskulatur gestärkt. Beenden Sie den Vorgang, indem Sie Ihr Gesicht mit lauwarmem Wasser abspülen.

2. Die Reinigung, die wasserbasierte Phase.

Dieser Schritt des „double cleansing” vervollständigt die Reinigung der Haut mit einer wasserbasierten Reinigungspflege (Gel, Schaum, etc.). Während das Reinigungsöl die lipophilen Moleküle entfernt, entfernt die wässrige Reinigung die hydrophilen Moleküle wie Schweiß und Staub. Dieser zweite Schritt beseitigt mehr als nur oberflächliche Unreinheiten und wirkt in der Tiefe. Er entfernt außerdem Make-up-Rückstände, und ist zudem in der Lage, Hautprobleme (Feuchtigkeitsverlust, Unreinheiten, überschüssiger Talg usw.) zu behandeln. Die Haut wird porentief gereinigt, was ihr die Möglichkeit gibt, sich besser zu regenerieren. Danach ist sie bereit für den Rest der Pflegeroutine.

Bei Typology können Sie sich für einen Gesichtsreiniger mit Gel-Textur entscheiden. Dieses Gel schäumt auf der Haut auf, wenn es mit Wasser in Berührung kommt. Dadurch wird die Reinigung verfeinert und spezifische Hautanliegen können behandelt werden. Es ist sehr sanft und hilft, ein Spannungsgefühl zu vermeiden. Es stehen zwei Alternativen zur Verfügung:

  • Das Peeling-Reinigungsgel hilft, die Poren gründlich zu reinigen, das Auftreten von Unreinheiten zu reduzieren und einen strahlenden, ebenmäßigen Teint zu enthüllen. Es enthält unter anderem PHA (Gluconolacton) und sorgt daher für ein sanftes Mikro-Peeling bei der täglichen Anwendung. Dieser Gesichtsreiniger enthält außerdem Aloe vera, einen Inhaltsstoff voller Vitamine, Mineralien und Aminosäuren, der die Haut beruhigt und repariert. Es ist für alle Hauttypen geeignet. Selbst bei empfindlicher Haut ist es besonders empfehlenswert. Dies gilt auch für fahle Haut oder Haut, die zu Unreinheiten neigt (Mitesser, vergrößerte Poren usw.).

  • Das klärende Reinigungsgel reinigt die Haut, reguliert die Talgproduktion und reduziert die Entwicklung von Unreinheiten dank seiner reinigenden Wirkstoffe (Zink PCA, Bambusextrakt und ätherisches Öl aus Eukalyptus Globulus), ohne die Haut auszutrocknen. Es wird für Mischhaut bis fettige Haut empfohlen.

Feuchten Sie zunächst Ihre Hände an und geben Sie dann eine haselnussgroße Menge des für Ihren Hauttyp geeigneten Produkts in Ihre Handfläche. Massieren Sie dann Ihr Gesicht und Ihren Hals mit kreisenden Bewegungen, um die Wirksamkeit des Produkts zu erhöhen und die Mikrozirkulation des Blutes anzuregen. Spülen Sie Ihre Haut ab und trocknen Sie sie sanft mit einem sauberen, trockenen Handtuch.

3. Gesichtswasser oder Hydrolat zur Vervollständigung der Hautreinigung.

Das Gesichtswasser oder Hydrolat ist der letzte Schritt des „double cleansing”, aber auch der erste Schritt der Hautpflege. Dieser Schritt ist jedoch nicht zwingend erforderlich, wird aber empfohlen, um auch die letzten kleinen Spuren übersehener Unreinheiten zu entfernen. Diese Produkte spenden zusätzliche Feuchtigkeit, insbesondere bei feuchtigkeitsarmer Haut. Sie beruhigen gereizte Haut und bereiten sie optimal auf die bevorstehende Pflege vor.

Sie sind nämlich mit wertvollen Wirkstoffen angereichert und dienen als Wegbereiter für das Eindringen der Pflegeprodukte. Da sie einen leicht sauren pH-Wert haben, passen sie auch den pH-Wert der Haut an und neutralisieren die austrocknende Wirkung des Kalks im Leitungswasser. Dazu tränken Sie einen waschbaren Wattebausch mit dem für Ihren Hauttyp geeigneten Gesichtswasser oder Hydrolat und tupfen es dann auf das gesamte Gesicht und den Hals, wobei Sie die Augenpartie aussparen sollten.

Diagnostik

Verstehe deine Haut
und ihre komplexen Bedürfnisse.

Weiter: