Magazin
Alle Themen

Steckbrief: Ätherisches Öl des Blauen Eukalyptus.

Gemeinhin bekannt als: Eucalyptus Globulus Leaf Oil (I.N.C.I.), Eukalyptus blau, Fieberbaum, Blaugummibaum.
Botanischer Name: Eucalyptus globulus Labille.
Extraktionsverfahren: Destillation durch Wasserdampfzug von Blättern und Stielen.
Familie: Myrtengewächse.
Extrahierter Teil der Pflanze: Blätter und Stängel.
Anbaugebiet, Herkunft: Ursprünglich aus Australien, heute verbreitet in Portugal, Kalifornien, Nordamerika, Chile, Südafrika, Indien, Argentinien, Ägypten, Andalusien und Spanien.
Blühend: Im Juni.
Herkunft, Ursprung: Portugal.
Phytochemische Zusammensetzung: Terpenylacetat, Caryophyllen, Myrcen, Beta-Pinen, Camphen, Alpha-Terpinen, Terpinolen, Isovaleraldehyd, 4-Terpinenol, Para-Menth-1-en-8-ol, 1,8-Cineol (Eukalyptol), Geraniol, Alpha-Pinen, Para-Cymen, D-Limonen, Linalool.
Sensorische Eigenschaften: Aussehen: Trübe Flüssigkeit durch Temperaturabsenkung; Farbe: Farblos bis blassgelb; Geruch: Kampferartig, frisch und eukalyptusartig.
Physische Eigenschaften: Dichte: 0,905 - 0,925 g/cm3; Brechungsindex: 1,460 - 1,466.
Betrifft: Sebumregulierend, reinigend, erfrischend, antimykotisch, antibakteriell, beruhigend, duftend.
Wirkung: Alle Hauttypen und insbesondere Mischhaut bis fettige Haut und Haut, die zu Unreinheiten neigt; Alle Haartypen.

Details

Eigenschaften

  • Reinigend, Sebum-regulierend:

Anwendungen

  • Gesichtspflege(Serum, Cremes, abschminkende Öle, Reinigungsgels);

  • Körperpflege(Balsame, Öle, Peelings);

  • Haarpflege(Shampoos, Conditioner, Lotionen, Masken, Haarfarben);

  • Hygiene (Zahnpasten, Deodorants, Duschgele, feste Seifen).

Aufbewahrungsmodus

Bewahren Sie es fern von jeglicher Wärmequelle, Luft, direkter Sonneneinstrahlung und bei stabiler und mäßiger Temperatur auf.

Gegenanzeigen, Anwendungshinweise

Bei topischer Anwendung, sollte das ätherische Öl des Eukalyptus globulus nicht bei Kindern unter 6 Jahren und bei schwangeren oder stillenden Frauenverwendet werden. Es wird auch bei Asthmatikern nicht empfohlen, insbesondere bei Inhalation oder Diffusion aufgrund des hohen Gehalts an 1,8-Cineol.

Darüber hinaus können laut der 7. Änderung der Europäischen Richtlinie für kosmetische Produkte (2003/15/EG) bestimmte in diesem ätherischen Öl enthaltene Verbindungen, wie D-Limonen oder Geraniol, ein Risiko für Hautallergien bei bestimmten empfindlichen oder reaktiven Personen darstellen, wenn sie in eine kosmetische Zusammensetzung eingearbeitet werden. Daher kann laut der 49. Änderung der IFRA das ätherische Öl des Eukalyptus globulus ohne besonderes toxikologisches Risiko bis zu einer Konzentration von 0,58% im Endprodukt verwendet werden. Aus Vorsichtsgründen sollten Sie immer einen Anwendungstest des Produkts in der Ellenbeuge mindestens 48 Stunden vor der Verwendung durchführen.

Erfahren Sie mehr

Eukalyptus sind Pflanzen, die ursprünglich aus Australien stammen. Der lateinische Name "globulus" bezieht sich auf die Form des Deckels der Frucht. Diese Eukalyptusart wurde als "Fieberbaum" bezeichnet, da sie zur Behandlung von Malaria verwendet wurde. Das ätherische Öl von Eukalyptus globulus wird insbesondere für problematische, fettige Haut empfohlen; es reduziert die Größe der Talgdrüsen und reguliert die Sebumproduktion.