3 Pflegeprodukte für Ihre individuelle Bräune ohne UV-Strahlen

3 Pflegeprodukte für Ihre individuelle Bräune ohne UV-Strahlen

Nach Edit
Gesichtspflege
Hautalterung
Körper- & Haarpflege
Nach Anliegen
Haut Diagnose
Magazin
Alle Themen
5 gestes pour prendre soin des peaux sensibles.

5 Maßnahmen zur Pflege empfindlicher Haut.

Sehr reaktive, empfindliche Haut benötigt eine besondere und sanfte Pflege, um Spannungsgefühle, Juckreiz, Irritationen und Rötungen zu vermeiden. Um das Auftreten dieser Unbehaglichkeitsgefühle zu verhindern, sind hier 5 Maßnahmen, die man ergreifen sollte, wenn man empfindliche Haut hat.

Was sind die Besonderheiten einer empfindlichen Haut?

Die Struktur einer empfindlichen Haut unterscheidet sich leicht von einer nicht-empfindlichen Haut: Sie ist dünner, ihre Epidermis ist auch empfindlicher und enthält weniger Korneozyten, die Bestandteile der Hornschicht, und Transglutaminasen. Letztere sind am Prozess der Proteinbrückenbildung beteiligt, also der Bildung von Verbindungen zwischen den verschiedenen Proteinen der Epidermis, was zur Aufrechterhaltung ihrer Struktur beiträgt.

So tragen sowohl die Korneozyten als auch die Transglutaminasen zum Schutz der Haut gegen äußere Angriffe bei und spielen eine Barrierefunktion. In einigen Fällen scheiden empfindliche Hauttypen mehr proinflammatorische Zytokine aus. Diese Moleküle, die an der Entzündungsreaktion beteiligt sind, sind insbesondere für Reizungen und Rötungen verantwortlich, die für empfindliche Haut charakteristisch sind. Schließlich wurde beobachtet, dass die Synthese von Filaggrin, einem Protein des Epithels, das eine Schlüsselrolle in der Hautbarriere spielt, bei Menschen mit empfindlicher Haut weniger ausgeprägt ist.

Es ist wichtig zu beachten, dass empfindliche Haut einen Hautzustand darstellt und nicht einen Hauttyp. Daher können trockene, fettige oder Mischhaut von dieser Überempfindlichkeit betroffen sein. Die Reaktivität empfindlicher Haut resultiert hauptsächlich aus einem Verlust der Effizienz der Hautbarriere, der vorübergehend oder dauerhaft sein kann.

Viele Faktoren können dafür verantwortlich sein: Genetik, Umweltverschmutzung, Lichtexposition, Stress, plötzliche Temperaturschwankungen, die Anwendung bestimmter chemischer oder kalkhaltiger Produkte, ein hormonelles Ungleichgewicht... Die Exposition gegenüber diesen Reizen lässt die empfindliche Haut reagieren und macht sie unangenehm und manchmal schmerzhaft.

Kribbeln, Spannungsgefühle, Wärmeempfindungen, Rötungen, Reizungen und Entzündungen sind die häufigsten Reaktionen. Um sie zu vermeiden, ist es notwendig, sich um empfindliche Haut zu kümmern, indem man bestimmte Maßnahmen ergreift und geeignete Produkte verwendet. Tatsächlich ist empfindliche Haut besonders reaktiv und kann durch die geringste Veränderung beeinträchtigt werden. Hier sind einige Tipps zur Pflege.

Geste Nr. 1: Verwenden Sie weiche Stoffe.

Die Verwendung eines Taschentuchs oder eines rauen Handtuchs kann zu Kribbeln und Spannungsgefühlen führen. Bevorzugen Sie weiche Stoffe, wenn Sie Ihr Gesicht trocknen oder Make-up entfernen müssen. Diese Gewohnheit wird auch Menschen mit Allergien oder Erkältungen empfohlen. Diese unangenehmen Zustände verleiten Sie dazu, sich ständig die Nase zu putzen, was letztendlich die Haut um die Nase und den Mund herum reizen wird. Es wird auch empfohlen, das Reiben der Haut zu vermeiden, da dies Rötungen und Reizungen verursachen könnte. Wenn Sie ein Tuch verwenden oder eine Pflege auftragen, ist es besser, leicht zu tupfen und sanfte Bewegungen auszuführen.

Schritt Nr. 2: Setzen Sie auf Pflegeprodukte ohne Duftstoffe oder reizende Wirkstoffe.

Andere Gewohnheiten sollten vermieden werden, wenn Sie eine empfindliche Haut haben. Die Verwendung bestimmter Inhaltsstoffe wie ätherische Öle, Sulfate oder Parfums sollte vermieden werden. Tatsächlich enthalten ätherische Öle mehrere Allergene wie Linalool und Limonen. Sulfate, die oft in Shampoos oder Duschgels gefunden werden, können die Hydrolipidbarriere beeinträchtigen, indem sie sich an die Lipide der Hornschicht anheften. Da diese Schicht bei Menschen mit empfindlicher Haut dünner ist, sollte vermieden werden, sie weiter zu schwächen. Schließlich enthalten Parfums mehrere Alkohole, die potenziell reizend oder allergieauslösend sein können.

Schritt Nr. 3: Verwenden Sie eine passende Feuchtigkeitscreme.

Um empfindliche Haut zu pflegen, ist es notwendig, geeignete Produkte zu verwenden. Es wird empfohlen, eine Feuchtigkeitscreme in die tägliche Routine einzubeziehen: Eine sanfte und beruhigende Pflege stärkt die epidermale Barriere und nährt die Haut. Bei Irritationen oder Juckreiz kann sie auch die Haut beruhigen und Schmerzen lindern. Es ist daher wichtig, dass sie Emollients enthält, die dazu beitragen, die Haut zu erweichen und geschmeidig zu machen.

Bei Typology haben wir eine Feuchtigkeitscreme formuliert, die nur 9 Inhaltsstoffe enthält, täglich angewendet werden kann und für empfindliche Haut geeignet ist. Angereichert mit Hyaluronsäure (INCI-Name: Sodium Hyaluronate), bindet sie Wasser in den Hautzellen und bietet der Haut sofortige Feuchtigkeit. Mit ihrer leichten Textur nährt und hydratisiert diese Pflege die Epidermis, um die Hautbarriere zu stärken, zusätzlich angereichert mit Kokosöl (INCI-Name: Cocos Nucifera (Coconut) Oil).

Als Ergänzung können Sie unser beruhigendes Serum mit 9 Inhaltsstoffen verwenden. Es hydratisiert und beruhigt die Haut und reduziert gleichzeitig Rötungen. Auf Basis von Beta-Glucan, einem natürlichen Polysaccharid, reduziert dieses Serum die Überempfindlichkeit der Haut, indem es die Selbstverteidigungsfähigkeiten der Hautbarriere stimuliert.

Es ist zu beachten, dass diese Pflegeprodukte mit minimalistischen Formeln auf empfindlicher Haut unter dermatologischer Kontrolle getestet und genehmigt wurden.

Schritt Nr. 4: Verwenden Sie keine mechanischen Peelings.

Mechanische oder körnige Peelings erfordern erhebliches Reiben und sind zu abrasiv für empfindliche Haut. Um tote Zellen zu entfernen und die Zellerneuerung zu fördern, ist es besser, sich für ein enzymatisches oder chemisches Peeling zu entscheiden, das sanfter ist. Diese Peelings unterscheiden sich durch die Art der exfolierenden Wirkstoffe, die in ihrer Zusammensetzung enthalten sind: Fruchtenzyme für enzymatische Peelings und in der Regel AHA, BHA oder PHA für chemische Peelings.

Ein bis zwei Peelings pro Woche werden in der Regel empfohlen, um die Haut zu exfolieren und zu reinigen. Andererseits, wird Personen mit empfindlicher Haut nicht empfohlen, mehr als einmal alle zwei Wochen ein Peeling durchzuführen, aufgrund der Empfindlichkeit der Hautoberfläche.

Bei Typology empfehlen wir Personen mit empfindlicher Haut unser exfolierendes Reinigungsgel mit 5% PHA (INCI-Name: Gluconolactone). Es kann morgens und/oder abends verwendet werden und bietet eine progressive Mikro-Exfoliation der Haut, um die Poren zu reinigen, die Hautstruktur zu glätten und einen strahlenden und gleichmäßigen Teint zu enthüllen.

Geste Nr. 5: Anpassung der Ernährung.

Die Ernährung kann auch einen Einfluss auf den Hautkomfort haben. Wenn man empfindliche Haut hat, ist es besser, bestimmte Lebensmittel zu vermeiden. Sogenannte anregende Lebensmittel wie Kaffee und Chili sollten zum Beispiel vermieden werden. Sie können die Körpertemperatur leicht erhöhen und so die Erweiterung der Blutgefäße fördern, was bei empfindlicher Haut stärker hervortritt. Ebenso wird empfohlen, den Verzehr von gesättigten Fetten aufgrund ihrer entzündungsfördernden Wirkung zu begrenzen.

Quellen:

  • MAIBACH H. & al. Empfindliche Haut: ein Überblick. International Journal of Cosmetic Science (2012).

  • LANE M. & al. Eine grundlegende Untersuchung zu Aspekten der Physiologie und Biochemie des Stratum Corneum bei Personen mit empfindlicher Haut. International Journal of Cosmetic Science (2016).

  • STANDER S. & al. Empfindliche Haut. Journal der Europäischen Akademie für Dermatologie und Venerologie (2016).

Diagnostik

Verstehe deine Haut
und ihre komplexen Bedürfnisse.

Mehr lesen

Weiter: