Magazin
Alle Themen
Effet acide hyaluronique cernes

Welche Auswirkung hat Hyaluronsäure auf Augenringe?

Blau, braun, hohl... Unabhängig von ihrer Art verleihen Augenringe dem Blick ein trauriges und müdes Aussehen. Viele Menschen sind von diesem Hautproblem betroffen und würden sie gerne mildern. Kann Hyaluronsäure dabei helfen, dieses Ziel zu erreichen? Erfahren Sie hier, ob dieser Wirkstoff einen Effekt auf Augenringe hat.

Zusammenfassung
Veröffentlicht 13. Mai 2024, aktualisiert am 13. Mai 2024, von Pauline, Zuständig für die wissenschaftliche Kommunikation — 4 min Lesezeit

Hyaluronsäure: Kann sie gegen Augenringe wirken?

Schlechte Blutzirkulation oder Lymphzirkulation, überschüssiges Melanin, strukturelle Veränderungen der Zellen der Unterhaut, Erschlaffung der Hautgewebe... Es gibt mehrere Gründe für das Auftreten von Augenringen, von denen wir 3 Arten unterscheiden: bläuliche oder vaskuläre Augenringe, braune oder pigmentierte Augenringe und hohle oder strukturelle Augenringe. Die Behandlungen für Augenringe variieren je nach ihrer Ursache.

Bis heute zeigt keine Studie eine Wirkung der topischen Anwendung von Hyaluronsäure auf die Sichtbarkeit von Augenringen.

Andererseits kann dieser Wirkstoff a priori weder die Blutzirkulation aktivieren noch die Melanogenese hemmen, daher ist es unwahrscheinlich, dass er auf vaskuläre oder pigmentierte Augenringe wirken kann. In Bezug auf strukturelle Augenringe haben in vitro durchgeführte Studien gezeigt, dass Hyaluronsäure in der Lage ist, die Synthese von Kollagen und Elastin zu stimulieren, Proteine, die die extrazelluläre Matrix unterstützen. Wenn klinische Studien beweisen würden, dass die topische Anwendung von Hyaluronsäure diesen Effekt hat, könnte man in Betracht ziehen, dass sie dazu beitragen könnte, hohle Augenringe zu verhindern.

Es ist jedoch möglich, Augenringe mit Hyaluronsäure-Injektionen zu behandeln. Tatsächlich bieten mehrere Institute und Dermatologiepraxen diese Auffülltechnik an, die schnelle Ergebnisse verspricht, unabhängig von der Art der Augenringe und die 12 bis 18 Monate anhält. Hyaluronsäure-Injektionen in die Dermis erhöhen ihre Wasserbindungskapazität, was dazu beiträgt, das Gewebe zu straffen und dem Augenkonturbereich Volumen zurückzugeben, wodurch die Tiefe der Augenringe verringert wird. Durch die Verdichtung der Haut können sie auch die Sichtbarkeit von farbigen Augenringen etwas verringern.

Obwohl dieses Verfahren heute weit verbreitet ist, haben nur wenige Studien die Injektionen von Hyaluronsäure zur Behandlung von Augenringen untersucht, die Forschung hat sich eher auf deren Auswirkungen auf die Tränensäcke konzentriert. Dennoch gibt es eine relativ aktuelle klinische Studie, die gute Ergebnisse erzielt hat. 49 Patienten mit kombinierten Augenringen, d.h. farbigen und hohlen, erhielten eine Injektion eines Gels, das aus einer Mischung von Hyaluronsäure, sowohl vernetzter als auch nicht vernetzter, Aminosäuren, Glutathion, Vitamin B6 und Lidocain, einem Anästhetikum, besteht. Die durchschnittliche Zufriedenheit der Teilnehmer wurde mit 9,97/10 bewertet und die Auswirkungen der Injektion waren etwa 12 Monate sichtbar. Was die Nebenwirkungen der Behandlung betrifft, entwickelten nur drei Patienten eine kleine Prellung an der Injektionsstelle. Diese verschwand nach fünf bis sechs Tagen. Darüber hinaus hatten zwei Patienten eine leichte Schwellung für eine Woche nach der Injektion, die spontan verschwand.

Biokompatibel und biologisch abbaubar, wird Hyaluronsäure als sicher angesehen. Dennoch wurden Fälle von Schwellungen, Rötungen, Blutergüssen, Schmerzen, Infektionen, allergischen Reaktionen und Knotenbildung nach Injektionen berichtet. Es ist wichtig, sich gut zu überlegen, bevor man sich der ästhetischen Medizin zuwendet und nur einen Fachmann zu konsultieren, dem man vertraut, insbesondere wenn der zu behandelnde Bereich so empfindlich ist wie der Augenkonturbereich. Schließlich ist es wichtig zu wissen, dass nicht jeder von Hyaluronsäure-Injektionen profitieren kann und dass sie für schwangere oder stillende Frauen sowie für Personen mit Autoimmunerkrankungen, die Antikoagulanzien einnehmen oder eine Hautinfektion haben, kontraindiziert sind.

Quellen

  • JECAN R. C. & al. The Use of Hyaluronic Acid Combined with Teosyal Redensity II for the Treatment of Dark Circles Under the Eyes. Materiale Plastice (2017).

  • GOLDMAN A. & al. Periorbital Hyperpigmentation—Dark Circles under the Eyes; Treatment Suggestions and Combining Procedures. Cosmetics (2021).

  • SINKOROVA Z. & al. Hyaluronic Acid: Known for Almost a Century, but Still in Vogue. Pharmaceutics (2022).

Diagnostik

Verstehe deine Haut
und ihre komplexen Bedürfnisse.