3 Pflegeprodukte für Ihre individuelle Bräune ohne UV-Strahlen

3 Pflegeprodukte für Ihre individuelle Bräune ohne UV-Strahlen

Nach Edit
Gesichtspflege
Hautalterung
Körper- & Haarpflege
Nach Anliegen
Haut Diagnose
Magazin
Alle Themen
Informations sur l'huile essentielle de lavande vraie.

Alles über echtes Lavendelöl.

Der echte Lavendel, der seit der Antike für seinen angenehmen Duft und seine medizinischen Eigenschaften bekannt ist, wird unter seinem INCI-Namen "Lavandula Angustifolia Oil" in zahlreichen Pflegeprodukten verwendet. Seine Blüten liefern ein ätherisches Öl mit beruhigenden, reinigenden und entzündungshemmenden Eigenschaften. In diesem Artikel finden Sie die wichtigsten Informationen, die Sie über diesen botanischen Extrakt kennen sollten: seine Herkunft, sein Herstellungsverfahren, seine Vorteile und seine Kontraindikationen

Einige Worte zum echten Lavendelöl.

Das ätherische Öl des echten Lavendels wird aus den getrockneten Blüten von Lavandula angustifolia gewonnen. Im Gegensatz zu den meisten anderen ätherischen Ölen kann das echte Lavendelöl unverdünnt verwendet werden. Aufgrund seiner beruhigenden und reinigenden Eigenschaften ist es Bestandteil vieler Pflegeprodukte.

Echter Lavendel wird auch als Lavandula officinalis bezeichnet und gehört zur Familie der Lippenblütler (Lamiaceae). Die Herkunft dieses Lavendels beschränkt sich auf Höhenlagen zwischen 600 und 1.400 Metern. Er ist in der Provence Frankreichs, aber auch im gesamten Mittelmeerraum, wie Spanien und Italien zu finden. Lavandula angustifolia hat die Besonderheit, dass er an jedem Stängel nur eine Blütenspitze hat. Seine lilafarbenen Blütenstände verströmen einen charakteristischen, angenehmen Duft.

Wie wird echtes Lavendelöl hergestellt?

Das ätherische Öl des echten Lavendels wird durch Hydrodestillation aus den getrockneten Blüten gewonnen. Für die Herstellung werden nur die blühenden Blütenköpfe verwendet. Hier die einzelnen Schritte:

  1. Die Blüten werden getrocknet und in einen großen, luftdicht verschlossenen Behälter gegeben, der an einen Kessel angeschlossen ist. Der im Kessel erzeugte Dampf wird in den Behälter geleitet, in dem sich die getrockneten Blüten befinden. Durch die erzeugte Wärme werden das ätherische Öl und das Hydrolat extrahiert.

  2. Der Dampf wird dann in einer Rohrschlange, die in einem Kühlbehälter liegt, abgekühlt. Durch diesen Temperaturwechsel wird er verflüssigt. Das Wasser und das Öl mit unterschiedlicher Dichte werden in einem Essenzbehälter getrennt. Das reine ätherische Öl, das weniger dicht als Wasser ist, bildet die obere Phase der Flüssigkeit und kann nach diesem Schritt gesammelt werden. Es muss dann in einem geschlossenen Behälter aufbewahrt und vor Licht und zu starker Hitze geschützt werden.

Organoleptisch gesehen ist das  Lavandula angustifolia-Öl eine hellgelbe bis orangefarbene Flüssigkeit mit einem blumigen und kräuterartigen Duft. Es enthält hauptsächlich Ester (ca. 30 % Linalylacetat), Monoterpenole (Linalool) und Monoterpene (Terpinen, Limonen).

Welche Eigenschaften hat das ätherische Öl des echten Lavendels?

Topische Anwendung.

Das ätherische Öl des echten Lavendels ist für seine beruhigenden und entspannenden Eigenschaften bekannt, die auf das Vorhandensein von Linalool und Linalylacetat in seiner Zusammensetzung zurückzuführen sind. Diese Moleküle sind in der Lage, bestimmte Nozizeptoren zu hemmen, Rezeptoren, die für die Übertragung von Schmerzen im Körper verantwortlich sind. Daher ist das Öl ideal für empfindliche oder gereizte Haut und kann auch bei Juckreiz oder Insektenstichen verwendet werden.

Darüber hinaus wird dem echten Lavendelöl aufgrund seines Gehalts an Campher eine regenerierende und wundheilende Wirkung nachgesagt. Zwar widersprechen sich die Studien zu diesem Thema, aber einige legen nahe, dass seine Anwendung auf der Haut die Proliferation von Fibroblasten fördert, um ein kollagenreiches Narbengewebe zu produzieren.

Die Verwendung von ätherischem Öl aus Lavandula angustifolia wird auch für Haut empfohlen, die zu Unreinheiten oder Akne neigt. Die Wirkstoffe, aus denen es sich zusammensetzt, wirken synergetisch, um die Vermehrung von Bakterien wie Staphylococcus aureus oder Cutibacterium acnes zu begrenzen, wobei die letztere bei der Entstehung von Akne involviert ist.

Anwendung zur Haarpflege.

Das echte Lavendelöl kann auch zur Haarpflege verwendet werden. Es beruhigt insbesondere Reizungen und Rötungen der Kopfhaut und lindert deren Juckreiz. Es hilft auch, die Schuppenbildung zu begrenzen und so dem Auftreten von Schuppen vorzubeugen.


Die Verwendung in Synergie mit den ätherischen Ölen von Thymian, Rosmarin und Atlaszeder scheint bei der Bekämpfung von Haarausfall zu helfen. Schließlich wird das  Lavandula angustifolia-Öl besonders für seine Anti-Läuse-Eigenschaften geschätzt. Es wirkt dank des enthaltenen Camphers und Linalools als Repellent gegen diese Parasiten.

Echtes Lavendelöl: Anwendung und Gegenanzeigen.

Der Extrakt aus echtem Lavendel, der in der Aromatherapie häufig verwendet wird, ist für alle Haut- und Haartypen geeignet und wirkt nicht reizend. Er steht nicht auf der Liste der endokrinen Disruptoren und wird von der europäischen REACH-Verordnung nicht als SVHC (Substance of Very High Concern), als besonders besorgniserregende Substanz, eingestuft.

Obwohl es sehr mild ist, wird schwangeren und stillenden Frauen sowie Kleinkindern jedoch von der Verwendung des ätherischen Öls des echten Lavendels abgeraten. Auch Menschen mit empfindlicher Haut wird empfohlen, es zu verdünnen.

Darüber hinaus enthält es biochemische Verbindungen, die potenziell allergen sind. Es ist daher ratsam, vor der Verwendung einen Verträglichkeitstest durchzuführen. Dazu geben Sie zwei Tropfen in Ihre Ellenbeuge und warten mindestens 24 Stunden. Wenn Sie keine unerwünschten Reaktionen beobachten, kann das ätherische Öl des echten Lavendels in Ihre Haut- oder Haarpflege integriert werden. Wie alle ätherischen Öle sollte jedoch auch das echte Lavendelöl nicht in der Augenpartie oder auf die Schleimhäute aufgetragen werden.

In welchen Pflegeprodukten ist Lavandula angustifolia-Öl enthalten?

Aufgrund seiner beruhigenden und reinigenden Eigenschaften ist das ätherische Öl des echten Lavendels (INCI-Name: Lavandula Angustifolia Oil) in mehreren unserer Pflegeprodukte enthalten.

Unsere Peeling-Nachtcreme kombiniert die Wirkung des ätherischen Öls aus echtem Lavendel mit zwei AHAs, Glykolsäure und Mandelsäure. Diese Zusammensetzung verleiht ihr entschlackende Eigenschaften und ermöglicht es ihr, eine strahlende Haut wiederherzustellen, indem sie Tag für Tag dazu beiträgt, vergrößerte Poren zu verfeinern und die Anzahl offener Komedonen zu verringern.

Unser straffendes Körperserum ist reich an straffenden Wirkstoffen wie Retinol und Borretschöl-Extrakt (INCI-Name: Borago Officinalis Seed Oil). Diese Zusammensetzung ermöglicht es ihm, gegen die ersten Anzeichen von Hauterschlaffung vorzugehen. Insbesondere hilft sie, die Haut an Hals und Dekolleté zu straffen und zu glätten, und kann auch an anderen Körperstellen verwendet werden.

Sources

  • MORETTI M. D. & al. Anti-inflammatory activity of linalool and linalyl acetate constituents of essential oils. Phytomedicine (2002).

  • WILKINSON J. M. & al. Biological activities of lavender essential oil. Phytotherapy Research : PTR (2002).

  • VILJOEN A. M. & al. Linalool – a review of a biologically active compound of commercial importance. Natural Product Communications (2008).

  • ALTMAN P. M. & al. An ex vivo, assessor blind, randomised, parallel group, comparative efficacy trial of the ovicidal activity of three pediculicides after a single application--melaleuca oil and lavender oil, eucalyptus oil and lemon tea tree oil, and a "suffocation" pediculicide. BMC Dermatology (2011). 

  • LIM S. H. & al. Membrane disruption and anti-quorum sensing effects of synergistic interaction between Lavandula angustifolia (lavender oil) in combination with antibiotic against plasmid-conferred multi-drug-resistant Escherichia coliJournal of applied microbiology (2014).

  • DE OLIVEIRA J. R. & al. Antioxidant, analgesic and anti-inflammatory effects of lavender essential oil. Anais de Academia Brasileira de Ciencias (2015).

  • NOBAKHT Z. & al. Effect of aromatherapy massage with lavender essential oil on pain in patients with osteoarthritis of the knee: A randomized controlled clinical trial. Complementary Therapies in Clinical Practice (2016).

  • HOLLINGER J. C. & al. The use of natural ingredients in the treatment of alopecias with an emphasis on central centrifugal cicatricial alopecia: a systematic review. Journal of Clinical and Aesthetic Dermatology (2020).

  • WYSONG A. & al. The effects of lavender essential oil on wound healing: a review of the current evidence. Journal of Alternative and Complementary Medicine (2020).

Diagnostik

Verstehe deine Haut
und ihre komplexen Bedürfnisse.

Weiter: