3 Pflegeprodukte für Ihre individuelle Bräune ohne UV-Strahlen

3 Pflegeprodukte für Ihre individuelle Bräune ohne UV-Strahlen

Nach Edit
Gesichtspflege
Hautalterung
Körper- & Haarpflege
Nach Anliegen
Haut Diagnose
Magazin
Alle Themen
Comment éviter de peler ?

Wie kann ich verhindern, dass sich meine Haut schält?

Desquamation ist der wissenschaftliche Begriff für schälende Haut. Sie kann sowohl im Gesicht als auch am Körper auftreten und ist ein natürlicher Vorgang, bei dem sich die Epidermis nach einer Schädigung – am häufigsten durch UV-Strahlen der Sonne – regeneriert. Warum schält sich Ihre Haut? Wie können Sie diesen Prozess verhindern? Hier erfahren Sie alles, was Sie über dieses Phänomen wissen müssen.

Was ist schälende Haut?

Sich schälende Haut oder Desquamation ist der Verlust von Hautschuppen. Bei diesem Vorgang wird die oberste Schicht der Epidermis, entfernt. Im Durchschnitt erneuern sich die Hautzellen in einem Rhythmus von 28 Tagen. Die Abschuppung ist also ein normales Phänomen. Wenn sie jedoch zu häufig und stark in Erscheinung tritt, kann sie krankhaft sein.

Im Allgemeinen ist schuppende Haut ein Zeichen von Dehydrierung. Wenn die Haut gesund ist, besteht ein Gleichgewicht zwischen Wasser und Lipiden. Durch äußere Einflüsse oder trockene Haut wird dieses Gleichgewicht gestört, was die Haut empfindlich und verletzlich macht. Dadurch sinkt die Lipidproduktion, sodass die Haut nicht mehr in der Lage ist, ihren Feuchtigkeitsgehalt auf natürliche Weise zu erhalten und sich zu schützen. Um dieses Gleichgewicht wiederherzustellen, wird die Zellregeneration beschleunigt, was zur Schuppenbildung führt.

Die Desquamation kann alle Körperteile betreffen, z. B. das Gesicht, die Augenbrauen, die Füße oder auch die Hände. Auf der Kopfhaut ist sie die Ursache für Schuppen. Dieses Phänomen kann von anderen Symptomen wie Juckreiz begleitet werden.

Was sind die Ursachen für schuppige Haut?

Schuppige Haut kann verschiedene Ursachen haben:

  • Äußere Faktoren: Sonnenbrand (die Abschuppung betrifft in diesem Fall nur die verbrannte(n) Stelle(n)), kalkhaltiges Wasser, zu viel Seife oder mechanische Abnutzung (z. B. durch Peeling), Stress usw. ;

  • Angeborene und genetische Faktoren: Ekzeme, von Natur aus trockene Haut usw.;

  • Hormonelle Faktoren: z. B. nach der Menopause.

Wie kann man schälende Haut vermeiden?

Um zu vermeiden, dass Sie sich schälen, sollten Sie einige Vorsichtsmaßnahmen treffen:

  • Was die Hautabschuppung nach einem Sonnenbrand betrifft, so kann diese vermieden werden, indem man eine Pflege mit einem Lichtschutzfaktor (LSF oder SPF auf Englisch) aufträgt, der zu Ihrem Hautton passt. Die Phototypen III, IV, V und VI können unsere Sonnencreme für das Gesicht mit LSF 30 verwenden. Sie ist mit Aloe vera (INCI: "Aloe Barbadensis Leaf Juice"), Karanjaöl (INCI: "Pongamia Glabra Seed Oil") und Hyaluronsäure aus fermentiertem Weizen angereichert. Die geschickte Mischung dieser drei Komponenten schützt die Haut vor UV-Strahlen und bewahrt gleichzeitig ihren Feuchtigkeitsgehalt.

    Bonus: Die leichte Textur hinterlässt ein weißes, streifenfreies, nicht klebriges und nicht glänzendes Finish. Vermeiden Sie auch den Aufenthalt im Freien, wenn die Sonne am höchsten steht, also zwischen 11 und 15 Uhr. Das hilft, einen Sonnenbrand zu vermeiden.

  • Versorgen Sie Ihre Haut mit Feuchtigkeit. Für das Gesicht können Sie z. B. die nährende Gesichtscreme mit Hyaluronsäure und Sheabutter verwenden. Dank ihrer rückfettenden und feuchtigkeitsspendenden Wirkstoffe reduziert diese Pflege das Spannungsgefühl und macht die Haut geschmeidig. Eine weitere Möglichkeit ist die Feuchtigkeitscreme für das Gesicht mit 9 Inhaltsstoffen. Sie versorgt die Epidermis mit Feuchtigkeit und Nährstoffen. Diese Cremes können durch die Pflegeroutine für trockene Haut ergänzt werden.

  • Vermeiden Sie zu heißes Duschen. Heißes Wasser trocknet die Haut eher aus und verschlimmert den Zustand der sich schälenden Haut nur.

  • Wenn Sie sich schälen oder zu dieser Art von Unannehmlichkeiten neigen, sollten Sie kein Peeling durchführen.

  • Ziehen Sie niemals an schuppiger Haut. Wenn Sie die Schuppen selbst entfernen, kann dies die Wundheilung nur verzögern und den Reparaturprozess stören. Außerdem kann dies zu Infektionen führen.

Diagnostik

Verstehe deine Haut
und ihre komplexen Bedürfnisse.

Weiter: