Entdecken Sie unsere Top-Empfehlungen für feine Linien + Falten.

Entdecken Sie unsere Top-Empfehlungen für feine Linien + Falten.

Nach Edit
Gesichtspflege
Hautalterung
Körper- & Haarpflege
Nach Anliegen
Haut Diagnose
Magazin
Alle Themen
Huile de soja et protection solaire.

Sojaöl zur Bereitstellung von UV-Schutz?

Mit zahlreichen Eigenschaften für Haut und Haare wird Sojaöl in vielen kosmetischen Pflegeprodukten verwendet. Einige Menschen betrachten es sogar als natürlichen Sonnenschutz. Kann dieses pflanzliche Öl tatsächlich zum Schutz vor UV-Strahlen verwendet werden?

Zusammenfassung
Veröffentlicht 1. Februar 2024, von Pauline, Zuständig für die wissenschaftliche Kommunikation — 5 min Lesezeit

Welche Auswirkungen haben UV-Strahlen und Sonne auf die Haut?

Die Sonne ist sowohl gesundheitsfördernd als auch schädlich bei längerer Exposition. Tatsächlich ermöglichen ihre Strahlen die Stimulation der Vitamin D-Sekretion, eine Pro-Hormon, das das Immunsystem stärkt, aber auch den Blutdruck senkt und dabei ein chrono-biologisches Gleichgewicht gewährleistet.

Jedoch führt eine übermäßige Exposition zu unerwünschten Auswirkungen auf die Haut. UV-Strahlen fördern dieHyperpigmentierung, die Hauterschlaffung, können aber auch Sonnenbrände oder Hautkrebs verursachen. Diese Probleme werden durch die übermäßige Erzeugung von freien Radikalen verursacht, instabile Moleküle, die die Fettsäuren der Zellmembranen verändern und die DNA sowie bestimmte funktionelle Proteine wie Kollagen angreifen.

Sojaöl zum Schutz der Haut vor UV-Strahlen?

DasSoja-Pflanzenöl, auch bekannt als "Glycine Soja Oil", präsentiert sich als eine leicht gelbliche Flüssigkeit, die sehr durchdringend, cremig und kaum parfümiert ist. Dieses Öl, das normalerweise durch Kaltpressung aus Sojabohnen gewonnen wird, ist in der Kosmetik sehr geschätzt und wird als Hautpflegemittel, Weichmacher, Feuchtigkeitsspender und Antioxidans verwendet. Die Eigenschaften des Soja-Pflanzenöls stammen von seinen zahlreichen bioaktiven Komponenten.

Dieser natürliche Inhaltsstoff hat auch eine fotoprotektive Wirkung. Es ist jedoch zu beachten, dass diese sehr begrenzt ist. Tatsächlich hat Sojaöl einen Lichtschutzfaktor (Lichtschutz- Faktor), auch bekannt als SPF ( Sunburn Protection Factor) von 10. Der Lichtschutzfaktor ist der Index, der die Fähigkeit einer Pflege misst, UV-Strahlen zu blockieren und somit die Haut vor deren Auswirkungen zu schützen. Je höher dieser Index ist, desto größer ist auch die fotoprotektive Wirkung. Konkret entspricht der Lichtschutzfaktor dem Verhältnis zwischen der für einen Sonnenbrand erforderlichen Expositionszeit mit und ohne Pflege.

Im Allgemeinen wird eine Sonnencreme als wirksam angesehen, wenn ihr Lichtschutzfaktor (LSF) 15 oder höher ist. Die alleinige Anwendung von Sojaöl reicht daher nicht aus, um sich vor den UV-Strahlen der Sonne zu schützen, trotz der photoprotektiven Eigenschaften dieses Inhaltsstoffs. Tatsächlich ist dieses Pflanzenöl nicht offiziell anerkannt und als Sonnenschutzfilter nach europäischen Vorschriften gelistet. Daher ist seine alleinige Verwendung in einem Sonnenschutzprodukt zur Bereitstellung eines Sonnenschutzfaktors nicht konform mit den geltenden Vorschriften.

Dennoch bleibt die Einbeziehung von Sojaöl in Sonnenpflegeprodukten mit zugelassenen UV-Filtern aufgrund seiner antioxidativen Eigenschaften nützlich. Diese ermöglichen es, die Haut teilweise zu schützen, indem sie ihr hilft, gegen die durch freie Radikale verursachte beschleunigte Alterung zu kämpfen.

Schutz vor der Sonne: Die richtigen Verhaltensweisen zu übernehmen.

Um sich effektiv vor der Sonne und ihren Gefahren zu schützen, wird empfohlen, bestimmte Vorsichtsmaßnahmen zu beachten, wobei die erste darin besteht, zwischen 12 und 16 Uhr nicht der Sonne ausgesetzt zu sein, da die UV-Strahlen zu dieser Tageszeit am intensivsten sind. Es ist auch unerlässlich, eine Breitspektrum-Sonnencreme mit einem guten SPF-Index und in ausreichender Menge aufzutragen, um gut geschützt zu sein.

Schließlich, sich zu kleiden ist der beste Weg, sich vor den UV-Strahlen der Sonne zu schützen. Die effektivste Ausrüstung bleibt ein T-Shirt oder ein Hemd mit langen Ärmeln, eine Hose oder ein langer Rock aus Stoff, ein Hut mit breiter Krempe und Sonnenbrillen mit Schutzgläsern.

Quellen

  • DOWDY J. C. & al. Simplified method to substantiate SPF labeling for sunscreen products. Photodermatology, Photoimmunology and Photomedecine (2003).

  • MURTAZA G. & al. Dermatological and cosmeceutical benefits of Glycine max (soybean) and its active components. Acta Polonia Pharmaceutica (2015).

Diagnostik

Verstehe deine Haut
und ihre komplexen Bedürfnisse.

Weiter: