3 Pflegeprodukte für Ihre individuelle Bräune ohne UV-Strahlen

3 Pflegeprodukte für Ihre individuelle Bräune ohne UV-Strahlen

Nach Edit
Gesichtspflege
Hautalterung
Körper- & Haarpflege
Nach Anliegen
Haut Diagnose
Magazin
Alle Themen
Gestes pour se démaquiller sans abimer ses cils.

die-augen-richtig-abschminken-ohne-die-wimpern-zu-schadigen

Die Augen und die Augenpartie sind sehr empfindliche Bereiche des Gesichts. Deswegen verdienen sie eine besondere Pflege, vor allem beim Abschminken, und eine behutsame Behandlung, um sie zu pflegen. Hier finden Sie alle unsere Tipps, wie Sie Ihr Augen-Make-up richtig abschminken können, ohne Ihre Wimpern zu beschädigen.

Warum ist es so wichtig, das Augen-Make-up zu entfernen?

Schlechtes Abschminken der Augen oder das regelmäßige Vergessen dieses Schritts in der täglichen Pflegeroutine kann nicht zu unterschätzende Folgen für die Augen, die Wimpern und die umliegende Haut haben. Trockene Augen, Kribbeln, Juckreiz, Augenringe, Schwellungen, Irritationen … können als Folge einer schlecht ausgeführten oder vergessenen Make-up-Entfernung auftreten.


Auch auf den Wimpern können sich Make-up-Rückstände und Pigmente ablagern, die die Wimpern beschweren und schwächen. Dadurch werden sie brüchig und fallen aus, außerdem verlieren sie ihren Schwung. Wenn die Wimperntusche nicht richtig entfernt wird, verstopft sie zudem die Öffnungen der Meibomdrüsen, die sich in der Nähe der Wimpern befinden. Diese Drüsen sezernieren die Lipide, aus denen der Tränenfilm besteht, der die Hornhaut vor äußeren Einflüssen schützt. Wenn die Wimperntusche bröckelt, werden überdies Rückstände freigesetzt, die sich auf dem Tränenfilm ablagern und ihn schwächen können.

Welchen Make-up-Entferner sollte man für die Augenpartie wählen?

Biphasische Lotion, Reinigungscreme, Reinigungsmilch, Mizellenwasser, Reinigungsöl, Reinigungsbalsam … es ist nicht einfach, unter den vielen auf dem Markt erhältlichen Optionen den richtigen Augen-Make-up-Entferner auszuwählen. Die Wahl des richtigen Augen-Make-up-Entferners hängt von mehreren Kriterien ab: Jeder hat seine eigenen Vor- und Nachteile sowie eine spezifische Anwendung.


Richtig abschminken bedeutet, Sie sollten darauf achten, dass der Augen-Make-up-Entferner keine Reizstoffe (Alkohol, Parfüm …) enthält, um den pH-Wert der Tränenflüssigkeit und die Empfindlichkeit der Augenpartie so weit wie möglich zu respektieren. Er sollte Ihren Hauttyp berücksichtigen und bei allen Arten von Make-up funktionieren, egal ob leicht oder deckend, klassisch oder auch beim Abschminken wasserfester Mascara. Hier ist ein detaillierter Überblick über die verschiedenen Arten von Make-up-Entfernern, um Ihnen bei Ihrer Wahl zu helfen:

  • Reinigungsbalsam: Er besteht aus einer Mischung aus pflanzlichen Ölen und Buttersorten. Durch die Wirkung der Massage und den Kontakt mit der Haut verwandelt er sich in Öl, um das Make-up zu lösen und lipophile Unreinheiten (überschüssiger Talg, Umweltverschmutzung …) zu binden, ohne dass Sie kräftig reiben müssen. Aufgrund ihrer Zusammensetzung lassen sich einige Balsame zum Abschminken nur schwer mit Wasser emulgieren und erfordern die Verwendung eines Reinigungsmittels, um vollständig entfernt zu werden. Unser Reinigungsbalsam mit seiner 100 % natürlichen Textur verwandelt sich bei Kontakt mit Wasser in eine Milch, die das Abspülen erleichtert.

  • Reinigungscreme/-milch: Ihre zart schmelzende, feuchtigkeitsspendende Textur ermöglicht es, das Make-up auf der Haut dank der enthaltenen Fette zu zersetzen, ohne die Haut anzugreifen. Sie hinterlassen eine weiche und glatte Haut und verhindern das Gefühl von spannender oder gereizter Haut, insbesondere bei trockener Haut. Die Haut muss jedoch unbedingt mit Wasser gewaschen werden.

  • Zwei-Phasen-Make-up-Entferner: Diese Art von Make-up-Entferner besteht aus einer Öl- und einer Wasserphase, wodurch Make-up-Rückstände effektiv und ohne Reiben entfernt werden können, selbst das Abschminken von wasserfester Mascara und langanhaltendem Make-up ist gewährleistet. Denn die Ölphase löst leicht fettige Bestandteile, während die Wasserphase diese entfernt und das Gefühl eines Fettfilms auf den Augenlidern verhindert.

  • Mizellenwasser: Dank der Mizellen, aus denen es besteht, zieht das Abschminkwasser Make-up und Unreinheiten, die sich im Laufe des Tages auf der Haut angesammelt haben, an und schließt sie ein, um sie besser entfernen zu können. Der Nachteil ist, dass es bei dem Abschminken von wasserfester Mascara nicht ganz so effektiv sein kann. Es eignet sich eher zum Entfernen von leichtem Make-up. Außerdem kann es je nach Formel, auch wenn es einen kühlenden Effekt hat, die Haut um die Augen austrocknen oder bei Personen mit empfindlichen Augen ein Brennen verursachen. Denken Sie jedoch daran, es anschließend gut abzuspülen, um die oberflächenaktiven Partikel vollständig zu entfernen.

  • Öl zum Entfernen von Make-up: Auch dieses Öl gehört zu den Pflegeprodukten, die beim Abschminken verwendet werden. Seine Besonderheit liegt in seiner Formulierung. Es ist in der Lage, selbst hartnäckiges Make-up, Talg, Schmutzpartikel usw., die in die Wimpern und Lidfalten eingedrungen sind, wirksam zu lösen, ohne dass es zu Hautbeschwerden kommt. Sie muss jedoch nach dem Abschminken abgespült und gereinigt werden, da sie ein fettiges Gefühl hinterlassen kann. Wenn sie nicht richtig abgespült wird, kann sie außerdem einen öligen Schleier auf den Augen hinterlassen.


Unter all diesen Augen-Make-up-Entfernern gibt es nur einen, der die Reinigungswirkung mit der Rücksicht auf die Empfindlichkeit der Augenpartie verbindet: der Zwei-Phasen-Make-up-Entferner. Diese Zwei-Phasen-Lotion, die zu 99 % aus Inhaltsstoffen natürlichen Ursprungs besteht, augenärztlich getestet wurde und ohne Tenside formuliert ist, verfügt über eine doppelte Wirkung: Sie entfernt Make-up und stärkt gleichzeitig die Wimpern. Ihre Formel enthält Wirkstoffe mit interessanten Vorteilen: Erbsenpeptide,Rizinusöl und Süßmandelöl, um die Wimpern abzuschminken, zu nähren und zu stärken. So werden sie nicht brüchig und fallen im Laufe der Zeit nicht aus. Zudem enthält sie Kamillenhydrolat und Reisöl, um Irritationen zu bekämpfen, denen die empfindliche Haut um die Augen täglich ausgesetzt sein kann, und sie zu revitalisieren. Es entfernt sanft das Augen-Make-up, ohne die Augenpartie auszutrocknen und ohne jegliches fettiges Finish, um so die Geschmeidigkeit der Augenpartie zu bewahren.

Augen und Wimpern abschminken: Die richtige Vorgehensweise.

Je nachdem, welchen Augen-Make-up-Entferner Sie wählen, müssen Sie unterschiedliche Gesten anwenden. Das Entfernen von Make-up mit den Fingern ist bei Milch, Balsam, Öl und Cremes einfacher, während es bei flüssigen Formulierungen wie Mizellenwasser, Reinigungsmilch oder Zwei-Phasen-Lotionen weniger praktisch ist.

  • Augen richtig abschminken mit einem Wattepad:

  1. Waschen Sie sich die Hände und nehmen Sie Ihre Kontaktlinsen heraus, falls Sie welche tragen;

  2. Tränken Sie ein Wattepad großzügig mit dem Augen-Make-up-Entferner. Wählen Sie am besten ein wiederverwendbares, waschbares Wattepad mit einer möglichst sanften Textur, um die Reibung zu verringern, die Augen nicht zu reizen und das Risiko von Rötungen im Augenbereich zu reduzieren;

  3. Positionieren Sie den Wattebausch einige Sekunden lang auf dem geschlossenen Auge, damit er die gesamte Oberfläche gut durchtränkt;

  4. Bewegen Sie den Wattebausch sanft vom inneren Augenwinkel zum äußeren Augenwinkel und dann in kreisenden Bewegungen von oben nach unten. Dadurch wird die Mikrozirkulation in der Augenpartie angeregt;

  5. Zum Wimpern-Abschminken streichen Sie mit dem Wattepad sanft über die Wimpern von der Wurzel bis zur Spitze. Wiederholen Sie die Anwendung des Make-up-Entferners, bis das Wattepad vollkommen sauber ist;

  6. Um die Entfernung des Augen-Make-ups zu vervollständigen, können Sie mit einem ebenfalls mit Make-up-Entferner getränkten Wattestäbchen am Wimpernrand entlangfahren, um hartnäckige Spuren zu entfernen.

Source :

  • ROBAEI D. Subconjunctival mascara deposition. Ophthalmology (2018).

Diagnostik

Verstehe deine Haut
und ihre komplexen Bedürfnisse.

Weiter: