Entdecken Sie unsere Top-Empfehlungen für feine Linien + Falten.

Entdecken Sie unsere Top-Empfehlungen für feine Linien + Falten.

Nach Edit
Gesichtspflege
Hautalterung
Körper- & Haarpflege
Nach Anliegen
Haut Diagnose
Magazin
Alle Themen
Maquillage pour camoufler la rosacée.

Wie schminkt man sich, wenn man Rosazea hat?

Rötungen auf den Wangen und der Nase, sichtbare Blutgefäße und manchmal Schwellungen... sind alle sichtbaren Anzeichen, die auf Rosazea hinweisen. Diese Hauterkrankung wird oft als unästhetisch empfunden und kann das Selbstwertgefühl beeinträchtigen. Um die begleitenden Symptome zu kaschieren, kann man sich schminken, vorausgesetzt, man verwendet geeignete Produkte. Aber wie geht man dabei vor? Lesen Sie weiter, um all unsere Ratschläge zu entdecken.

Zusammenfassung
Veröffentlicht 22. Januar 2024, von Pauline, Zuständig für die wissenschaftliche Kommunikation — 7 min Lesezeit

Was Sie über Rosazea wissen müssen.

Bevor man daran denkt, die Rosazea mit Make-up zu kaschieren, ist es wesentlich, sie besser zu verstehen. Zur Erinnerung, Rosazea ist eine chronische Hauterkrankung, die das Gesicht betrifft, hauptsächlich die Stirn, die Nase, die Wangen und das Kinn. Sie ist hauptsächlich durch das Vorhandensein einer diffusen und ausgedehnten Rötung gekennzeichnet, die auch die Erweiterung der kleinen Blutgefäße im Gesicht verursacht, was dazu führt, dass sie sichtbar werden. Andere Symptome begleiten oft die Rosazea, wie Hitzewallungen, eine erhöhte Hautempfindlichkeit sowie Brennen und Kribbeln in den betroffenen Bereichen.

Die Ursachen dieser dermatologischen Störung sind noch nicht genau identifiziert, jedoch haben mehrere laufende Studien gezeigt, dass bestimmte Faktoren für Rosacea-Schübe verantwortlich sein können. Insbesondere können wir die genetische Veranlagung, parasitäre Besiedlung, Hitze, Sonnenstrahlen, Stress oder eine bestimmte Ernährungsweise nennen. Diese verschiedenen Elemente, abgesehen von der Genetik, sind in der Lage, Rezeptoren in der Epidermis zu aktivieren, die schmerzhafte und/oder entzündliche Rollen haben. Es wurde gezeigt, dass die Exposition gegenüber einem oder mehreren der oben genannten Faktoren dazu beiträgt, Hitzewallungen, Rötungen und Irritationen zu fördern, die von Personen mit Rosacea empfunden werden.

Diese Hautkrankheit neigt dazu, sich im Laufe der Zeit zu entwickeln und in Zyklen zu verlaufen. So können Symptome über Wochen oder Monate auftreten, dann verschwinden und später stärker wieder auftreten. Tatsächlich können, wenn Rosazea zunächst Rötungen verursacht, im Laufe der Zeit schwerwiegendere Symptome auftreten, wie rote Pickel gefüllt mit Eiter, eine starke Verdickung der Haut oder sogar eine Beeinträchtigung der Augen. Vier Untertypen von Rosazea wurden identifiziert:

  • Die vaskuläre Rosazea oder Couperose.

    Dies ist die häufigste Form von Rosazea. Sie führt hauptsächlich zu Hitzewallungen, temporären oder dauerhaften Rötungen, die als Erythrose bezeichnet werden, einer erhöhten Empfindlichkeit der Haut und der Erweiterung der unter der Haut liegenden Gefäße, die sichtbar werden.

  • Die papulopustulöse Rosazea.

    Manchmal wird sie aufgrund des Auftretens von roten Pickeln, sogar von Pusteln, zusätzlich zu den Rötungen, mit Akne verwechselt. Die papulopustulöse Rosazea geht auch mit Spannungsgefühlen und einem Gefühl von Brennen und Unbehagen einher.

  • Die hypertrophe Rosazea.

    Diese seltene Form äußert sich durch eine Verdickung der Haut und eine Erweiterung der Poren der Nasenhaut, die als "Rhinophym" bezeichnet wird. Es handelt sich um eine schwerwiegende Komplikation der Rosazea, aufgrund des ästhetischen Schadens, den sie verursacht. Die Hautverdickung ist manchmal mit Papulo-Pusteln verbunden und kann sich auf den Rest des Gesichts ausbreiten.

  • Die okulare Rosazea.

    Die Rosazea betrifft manchmal die Augen. In diesem Fall zeigen die Patienten Rötungen der Augenlider, Konjunktivitis und trockene Augen. Oft leiden sie auch unter einem ständigen Gefühl von Sandkörnern in den Augen.

Es ist wichtig, einen Dermatologen zu konsultieren, sobald die ersten Anzeichen auftreten. Eine leichte Rosazea kann schnell zu Komplikationen führen und insbesondere die Augen betreffen.

Wie kann man Rosazea mit Make-up kaschieren?

Ein erfolgreiches Make-up kann die sichtbarsten Anzeichen von Rosazea kaschieren. Dennoch raten wir Personen mit schweren Formen von Rosazea (papulopustulöse Rosazea und hypertrophe Rosazea) davon ab, Make-up auf ihre Haut aufzutragen. In diesem Fall ist es besser, die Symptome mit gezielten Behandlungen zu lindern und die Haut "atmen" zu lassen.

Vor jedem Make-up sollte die Haut vorbereitet werden, indem sie mit einer sanften Pflege gereinigt wird. Hierfür können Sie unser vereinheitlichendes Reinigungsgel verwenden. Angereichert mit Niacinamid, reduziert es Rötungen und entfernt gleichzeitig Unreinheiten von der Hautoberfläche. Nach der Reinigung ist es notwendig, die Haut gut zu hydratisieren, unabhängig davon, ob die Rosazea sie trocken oder fettig macht. Die Anwendung einer Creme auf Hyaluronsäurebasis beispielsweise ermöglicht es, die Haut tiefgehend zu nähren und zu hydratisieren, während sie vor äußeren Einflüssen geschützt wird. Vergessen Sie nicht, auch einen Sonnenschutz mit LSF 50 zu verwenden, um Ihre Haut zu schützen und Rosazea-Schüben entgegenzuwirken.

Nachdem Ihre Haut vorbereitet ist, können Sie mit dem Make-up beginnen. Beginnen Sie mit der Anwendung einer Grundierung. Diese wirkt als Barriere zwischen Ihrer Haut und dem Make-up und schützt so die Epidermis vor zusätzlichen Reizungen. Dies stellt auch sicher, dass Ihr Make-up den ganzen Tag über an Ort und Stelle bleibt. Um Rötungen und andere Unvollkommenheiten, die durch Rosazea verursacht werden, zu verbergen, können Sie dann mit einem grünen Korrektor fortfahren. Diese Farbe ist komplementär zu Rot und hilft, es zu neutralisieren. Um Ihren Teint zu vereinheitlichen, tragen Sie anschließend eine flüssige getönte Pflege mit einem Pinsel oder einem Silikonschwamm auf. Schließlich können Sie Puder in der gleichen Farbe wie Ihre Foundation oder ein loses Puder verwenden, um Ihre Haut zu mattieren.

Zu beachten : Rosazea macht die Haut sehr empfindlich. Daher ist es wichtig, immer saubere Make-up-Applikatoren zu verwenden und diese regelmäßig zu reinigen, um jegliche Reizungen zu vermeiden.

Quellen:

  • Thèse de Kelly ZAROUKIAN. Étude des aspects cliniques cellulaires et moléculaires de la rosacée, des traitements dermo-cosmétiques associés ainsi que de l’impact sur la qualité de vie des patients (2017).

  • STEINHOFF M. & al. Recent advances in understanding and managing rosacea. F1000 Research (2018).

  • AL-NIAIMI F. & al. Rosacea and diet: what is new in 2021? Journal of Clinical and Aesthetic Dermatology (2021).

Diagnostik

Verstehe deine Haut
und ihre komplexen Bedürfnisse.

Mehr lesen

Weiter: