Das 4-Nächte-Protokoll für strahlende Haut

Das 4-Nächte-Protokoll für strahlende Haut

Nach Edit
Gesichtspflege
Körperpflege und Haarpflege
Nach Anliegen
Haut Diagnose
Hilfe & Kontakt
Crème solaire toute l'année.

Sonnencreme täglich, das ganze Jahr über!

Die schädlichen Auswirkungen von UV-Strahlen auf die Haut sind mittlerweile allgemein bekannt. Während die einen nicht mehr ohne tägliche Sonnencreme im Gesicht aus dem Haus gehen und selbst im Winter nicht zögern, sie regelmäßig neu aufzutragen, halten andere dies nur an sonnigen Tagen und bei Strandbesuchen für notwendig. Wie sieht es wirklich aus?

Veröffentlicht 2. Januar 2023, von Stéphanie, Doctoresse en Sciences de la Vie et de la Santé, — 7 min Lesezeit

Sonnenschutz im Winter: Die Meinungen gehen auseinander.

Die Frage, ob man das ganze Jahr über täglich Sonnencreme im Gesicht verwenden sollte, ist ein viel diskutiertes Thema. Über die schädlichen Auswirkungen von UV-Strahlen auf die Haut sind sich alle einig: vorzeitige Hautalterung, Pigmentflecken und Faltenbildung, erhöhtes Hautkrebsrisiko, Hautverbrennungen usw. Viele Menschen sind jedoch der Meinung, dass der Schutz der Haut vor ultravioletten Strahlen nur bei längerer Sonneneinstrahlung (Sonnenbaden am Strand, Wassersportaktivitäten usw.) und nur während der Sommermonate notwendig ist. Tatsächlich zögern manche Menschen immer noch, regelmäßig Sonnenschutzmittel aufzutragen.

Einige meinen, dass man Sonnencreme täglich nur an sonnigen Tagen verwenden sollte und dass es sinnlos sei, sie bei Wolken aufzutragen, da die Sonne dann nicht zu sehen ist. Ebenso wie in geschlossenen Räumen, da die UV-Strahlen angeblich nicht durch Fensterscheiben dringen. Andere weisen auf die chemischen Inhaltsstoffe von Sonnencremes hin. Manche Hauttypen können auf bestimmte Stoffe in Sonnencremes schlecht reagieren. Außerdem sorgen die Risiken, die mit endokrinen Disruptoren in einigen Sonnenschutzmitteln verbunden sind, für viel Gesprächsstoff und lassen manche abkühlen. Aus diesen Gründen ziehen es die Verbraucher vor, ihre Verwendung auf die sommerlichen Nachmittage zu beschränken.

Warum sollte man einen Sonnenschutz auftragen?

Entgegen der landläufigen Meinung können UV-Strahlen Wolken und sogar Glasscheiben durchdringen (besonders UVA-Strahlen). Diese Strahlen sind der Feind Nr. 1 der Epidermis, denn: 

  • Sie beschleunigen die Hautalterung (Verdickung der Epidermis, trockene Haut, Verlust der Elastizität, Auftreten von Falten, feinen Linien und Pigmentflecken, Verlust der Ausstrahlung, Erweiterung der Blutgefäße usw.).

  • Sie sind die Ursache für Sonnenbrand.

  • Sie können Hautkrebs verursachen.

Durch das tägliche Auftragen von Sonnencreme wird ein Schutzschild gegen UV-Strahlen aufgebaut. Sie verhindert, dass UVA- und UVB-Strahlen in die Haut eindringen und Schaden anrichten können.

Wenn Sie immer noch nicht von den schädlichen Auswirkungen der Sonne auf die Haut überzeugt sind, schauen Sie sich dieses Foto an. Es handelt sich um das Porträt eines 69-jährigen Milchlieferanten, der 28 Jahre lang hinter dem Lenkrad gesessen hat. Die linke Seite seines Gesichts ist durch die Sonneneinwirkung beschleunigt gealtert (Photoaging). Diese Gesichtshälfte war durch das Fenster seines Lastwagens regelmäßig UV-Strahlen ausgesetzt. Während sein rechtes Profil viel weniger markiert, glatter und gesünder erscheint, ist sein linkes Gesicht geschädigter, faltiger, die Haut ist dicker und schlaffer und die Furchen sind stärker betont. Diese Zeichen wurden durch UVA-Strahlen verursacht, die tief in die Haut über die Epidermis hinaus eindringen können, wo sie in der Lage sind, Elastin- und Kollagenfasern zu zerstören und die DNA zu verändern.

Deshalb ist es wichtig, Sonnencreme täglich aufzutragen und diese regelmäßig (alle zwei Stunden) zu erneuern, um die Haut optimal vor den schädlichen Sonnenstrahlen zu schützen, insbesondere wenn die Sonne im Zenit steht, d. h. zwischen 11 und 15 Uhr. Zu dieser Zeit sind die Strahlen am gefährlichsten, vor allem wenn Sie sich im Freien aufhalten. Außerdem sollten Sie keine Körperteile vernachlässigen, die direkt der Sonne ausgesetzt sein können.

Méfaits des rayons UV sur la peau.
BRIEVA J. C. & al. Unilateral dermatoheliosis. The New England Journal of Medecine (2012).

Sources :

  • BRIEVA J. C. & al. Unilateral dermatoheliosis. The New England Journal of Medecine (2012).

  • BUABBAS H. & al. Photoprotection: clothing and glass. Dermatologic Clinics (2014).

  • WHITEMAN D. & al. Cancers in Australia attributable to exposure to solar ultraviolet radiation and prevented by regular sunscreen use. Australian and New Zealand Journal of Public Health (2015).

  • LIM H. W. & al. Sunscreens: An update. American Journal of Clinical Dermatology (2017).

  • LINOS E. & al. Sunscreens, cancer, and protecting our planet. The Lancet Planetary Health (2018).

  • WHITEMAN D. C. & al. How many melanomas might be prevented if more people applied sunscreen regularly ? British Journal of Dermatology (2018).

Diagnostik

Verstehe deine Haut
und ihre komplexen Bedürfnisse.

Weiter: