Neu: Pflege für zu Rosazea neigende Haut

Neu: Pflege für zu Rosazea neigende Haut

Nach Edit
Gesichtspflege
Hautalterung
Körper- & Haarpflege
Nach Anliegen
Haut Diagnose
Magazin
Alle Themen
Peut-on utiliser le gel douche pour le visage ?

Gesicht waschen mit Duschgel unter der Dusche?

Die Reinigung des Gesichts ist ein grundlegender Schritt in Ihrer Pflegeroutine. Es ist nämlich täglich verschiedenen äußeren Einflüssen wie Sonne, Umweltverschmutzung, Staub, Allergenen usw. ausgesetzt. Daher ist es wichtig, all diese Unreinheiten, die sich im Laufe des Tages angesammelt haben, zu entfernen und so eine gute Hygiene aufrechtzuerhalten. Aber womit soll man sein Gesicht waschen? Kann man sich direkt unter Dusche für sein Duschgel entscheiden?

Warum sollte man sein Gesicht waschen?

Das Gesicht richtig zu waschen ist ebenso wie das Duschen ein wichtiger Schritt Ihrer täglichen Pflegeroutine sein. Die Gesichtshaut ist ständig schädlichen Umwelteinflüssen ausgesetzt, was zu einem ständigen Zustrom von Unreinheiten führt, die die Poren verstopfen können. Tagsüber sammeln sich Verschmutzungen, Allergene, Staub, Schweiß, Talg, abgestorbene Hautschüppchen, Keime, Kosmetika usw. auf der Oberfläche der Epidermis an. Während der Nacht verschmutzt die Haut mit abgestorbenen Zellen, die durch den verstärkten Zellregenerationsprozess entstehen, sowie mit Schweiß und Talg. Durch das Waschen des Gesichts wird die Epidermis von diesen Unreinheiten befreit. Das Ergebnis ist eine weiche, gereinigte, gesunde und energiegeladene Haut und ein strahlender Teint. Wenn Sie Ihr Gesicht jedoch nicht täglich reinigen, verstopfen die Rückstände und abgestorbenen Hautzellen die Poren, was zu Unreinheiten wie Mitessern und Pickeln führt.

Das Gesicht mit Duschgel reinigen – eine gute oder schlechte Idee?

Sich das Gesicht unter der Dusche mit Duschgel zu reinigen ist für die empfindliche Gesichtshaut nicht geeignet. Auch nicht, wenn das Duschgel so konzipiert wurde, dass es das Gleichgewicht der Haut respektiert. Körper- und Gesichtshaut haben nämlich nicht die gleichen Bedürfnisse: Die Gesichtshaut ist besonders dünn, zerbrechlich und empfindlich. Außerdem ist das Gesicht das ganze Jahr über stärker der Sonne, dem Staub, der Umweltverschmutzung, der Kälte usw. ausgesetzt. Aus diesem Grund sollten Sie eine milde Waschlotion verwenden, die speziell für das Gesicht formuliert und auf Ihren Hauttyp abgestimmt ist, um den Hydrolipidfilm zu erhalten.

Womit sollte man sein Gesicht richtig waschen?

Um die Hautbarriere Ihres Gesichts zu schützen, sollten Sie einen Cleanser wählen, der auf Ihren Hauttyp abgestimmt ist:

  • Wenn Sie Misch- bis fettige Haut haben, sollten Sie auf einen schäumenden Reiniger mit wässriger Textur setzen, der klärende, reinigende und talgregulierende Eigenschaften hat.

  • Wenn Sie hingegen normale, trockene oder empfindliche Haut haben, sollten Sie zu einer Reinigungsmilch mit einer feuchtigkeitsspendenden und pflegenden Formel greifen, die der Haut Komfort und Geschmeidigkeit verleiht.

  • Bei fahler oder unreiner Haut empfiehlt sich ein Gel-Reiniger, der die Haut durch Mikropeeling allmählich auflockert und so die Poren öffnet, das Hautbild glättet und den Teint ebenmäßiger und strahlender macht.

Diagnostik

Verstehe deine Haut
und ihre komplexen Bedürfnisse.

Weiter: