Neu: Pflege für zu Rosazea neigende Haut

Neu: Pflege für zu Rosazea neigende Haut

Nach Edit
Gesichtspflege
Hautalterung
Körper- & Haarpflege
Nach Anliegen
Haut Diagnose
Magazin
Alle Themen
Quand utiliser l'acide lactique ?

Wann und wie oft kann Milchsäure (Lactic Acid) verwendet werden?

Um die Haut des Gesichts sanft zu peelen, ist Lactic Acid eine Zutat, die Sie bevorzugen sollten. Dabei handelt es sich um eine organische Säure, die natürlicherweise in einigen Obst- und Gemüsesorten vorkommt. Sie ist in verschiedenen Gesichts- und Körperpflegeprodukten wie Seren, Lotionen und Cremes enthalten. Wann und wie oft ist die Verwendung von Milchsäure empfehlenswert?

Informationen zur Milchsäure und ihrer Wirkung auf die Haut.

Milchsäure gehört zur Familie der Alpha-Hydroxysäuren (AHA). Sie kommt in der Haut natürlich vor und wird von den guten Bakterien der Hautflora produziert. Sie wird daher als postbiotisch bezeichnet. Darüber hinaus ist dieser Stoff auch in einigen Lebensmitteln wie Zuckerrohr und Wein enthalten.

Viele Kosmetikprodukte werden auf der Basis von Milchsäure formuliert, darunter Seren, Tonics und Cremes für Gesicht und Körper. Dieser Wirkstoff wird vor allem wegen seiner keratolytischen Eigenschaften sehr geschätzt. Lactic Acid entfernt abgestorbene Hautzellen auf der Hautoberfläche und beschleunigt so die Zellerneuerung. Dank dieser Eigenschaften ist Milchsäure ein hervorragender Wirkstoff zur Bekämpfung von Alterserscheinungen (Falten, feine Linien) und Unreinheiten (Akne, Mitesser, Flecken nach Akne) der Haut. Neben ihrer Peelingwirkung bewahrt Lactic Acid aufgrund ihrer hygroskopischen Eigenschaften eine gute Hydratation der Hornschicht. Darüber hinaus haben wissenschaftliche Studien auch die depigmentierenden Eigenschaften der Milchsäure hervorgehoben. Sie hemmt die Aktivität von dem Enzym, das am Prozess der Melanogenese (Mechanismus, der der Melaninproduktion zugrunde liegt) beteiligt sind: Tyrosinase.

Im Vergleich zu anderen Molekülen der AHA-Familie, insbesondere der Glykolsäure, besitzt Milchsäure eine besonders milde Peelingwirkung. Im Gegensatz zu Glykolsäure, die tief in die Epidermis eindringt und Reizungen verursachen kann, wirkt Milchsäure an der Oberfläche. Der Grund dafür ist ihr höheres Molekulargewicht, das es ihr nicht erlaubt, die Epidermis zu durchdringen. Da Milchsäure ein natürliches Molekül ist, das auf der Haut im Bereich des natürlichen Feuchtigkeitsfaktors (NMF – Natural Moisturizing Factor) vorkommt, wird sie von der Haut besser vertragen.

Daher ist Milchsäure ein sanftes Peeling, das für alle Hauttypen geeignet ist, auch für die empfindlichsten. Sie beschleunigt die Zellerneuerung und bewahrt gleichzeitig den Feuchtigkeitsgehalt der Epidermis.

Zu welcher Tageszeit sollte Milchsäure verwendet werden?

Lactic Acid ist ein fotosensibilisierendes Molekül, d. h. es erhöht die Empfindlichkeit der Haut gegenüber UV-Strahlen. Um also das Risiko eines Sonnenbrands oder von Irritationen zu vermeiden, sollte eine Milchsäurepflege nur abends angewendet werden. Außerdem ist die Zellregeneration am Abend am stärksten (zwischen 23.00 und 2.00 Uhr). Achten Sie darauf, am nächsten Morgen eine Breitband-Sonnencreme aufzutragen, um sich vor den UV-Strahlen der Sonne zu schützen.

Wie oft kann man Lactic Acid anwenden?

Eine Pflege mit diesem Wirkstoff wird in der Regel einmal täglich, vorzugsweise am Abend, angewendet. Bei der ersten Anwendung kann es zu leichten Rötungen kommen. Dies ist lediglich die Zeit, die die Haut benötigt, um sich an das Molekül zu gewöhnen. Diese Effekte werden nach mehreren Verwendungen der Milchsäure abklingen. Wenn die Rötungen zu stark sind, sollten Sie die Anwendung um einige Tage verschieben, damit sich die Haut daran gewöhnen kann, oder die Milchsäurepflege ganz weglassen.

Wie lange ist die Verwendung von Milchsäure empfehlenswert?

Sie können Produkte mit Milchsäure während Ihrer abendlichen Schönheitsroutine täglich im Gesicht anwenden. Es gibt keine maximale Anwendungsdauer, die Sie beachten sollten, da diese Säure mild ist und im Allgemeinen von allen Hauttypen gut vertragen wird.

Unsere Pflegeprodukte mit Lactic Acid.

Bei Typology haben wir ein sanftes Peeling-Serum formuliert, das 10 % Lactic Acid enthält. Es entfernt abgestorbene Hautzellen und sorgt so für eine glattere, strahlendere und ebenmäßigere Haut. Außerdem enthält es Acerola-Extrakt, der freie Radikale bekämpft, die für einen fahlen Teint verantwortlich sind. Tragen Sie 3 bis 4 Tropfen Ihres Milchsäure-Serums auf Ihr Gesicht auf, nur abends. Achten Sie darauf, dass Sie es nicht am Morgen anwenden und sich nach dem Auftragen nicht der Sonne aussetzen. Beschränken Sie eine Woche lang nach der Anwendung jegliche Sonneneinstrahlung. Die Anwendung einer Breitspektrum-Sonnencreme wird dringend empfohlen. Wir empfehlen Ihnen, Ihr Serum mindestens 4 Wochen lang anzuwenden, damit Sie die Wirkung sehen können.


Sie können auch unsere Peeling-Maske verwenden, die mit 10 % AHA und 10 % PHA angereichert ist. Diese konzentrierte Gel-Maske entfernt abgestorbene Hautzellen, um die Poren zu entschlacken und das Hautbild zu verfeinern. Sie hinterlässt einen ebenmäßigen

Quellen

  • SMITH W. P. & al. Epidermal and dermal effects of topical lactic acid. Journal of the American Academy of Dermatology (1996).

  • Rotsztejn H. & al. Lactic and lactobionic acids as typically moisturizing compounds. International journal of dermatology (2018)

Diagnostik

Verstehe deine Haut
und ihre komplexen Bedürfnisse.

Weiter: