3 Pflegeprodukte für Ihre individuelle Bräune ohne UV-Strahlen

3 Pflegeprodukte für Ihre individuelle Bräune ohne UV-Strahlen

Nach Edit
Gesichtspflege
Hautalterung
Körper- & Haarpflege
Nach Anliegen
Haut Diagnose
Magazin
Alle Themen
Effet cicatrisant du gel d'aloe vera.

Die Anwendung von Aloe vera auf Wunden.

Aloe vera ist ein wichtiger Bestandteil der Hautpflege und soll feuchtigkeitsspendende, antioxidative und entzündungshemmende Eigenschaften haben. Diese Eigenschaften machen sie eigentlich zu einem idealen Wirkstoff, um die Wundheilung zu unterstützen. Doch kann man Aloe vera direkt auf die Haut auftragen, die verwundet ist? Und kann man das Gel der Pflanze tatsächlich als natürlichen Wundverband bezeichnen?

Zusammenfassung
Veröffentlicht 12. März 2024, von Pauline, Zuständig für die wissenschaftliche Kommunikation — 6 min Lesezeit

Aloe vera auf einen Blick.

Die Aloe vera (Aloe barbadensis) ist eine Pflanze mit fleischigen Blättern, die zu den Asphodelaceae, einer Familie von Sukkulenten, gehört. Sie wird wegen ihres ästhetischen und dekorativen Potenzials in Wohnungen sehr geschätzt, besitzt aber auch kosmetische und therapeutische Qualitäten. Wenn ein Aloe-vera-Blatt in zwei Hälften geschnitten wird, gibt es eine zähflüssige Substanz frei: das Aloe-vera-Gel. Nach der Reinigung kann es in Haut- und Haarpflegeprodukten verwendet werden.

Die Anwendung der Aloe-Pflanze geht auf die alten Zivilisationen zurück. Ihre Wirkung wurde in der chinesischen, hinduistischen und griechischen Medizin schon vor Jahrhunderten anerkannt. Historikern zufolge wurde Aloe-vera-Gel in der Antike von griechischen Soldaten als Heilmittel und Wundverband angewendet. Auch heute noch ist Aloe vera ein beliebter Bestandteil der verschiedenen medizinischen Systeme der Welt.

Ist Aloe-vera-Gel ein natürlicher Wundverband?

Laut Definition ist ein Verband eine Kompresse, die auf eine Wunde gelegt wird, um ihr zu helfen, schnell zu heilen und eine Infektion zu verhindern. Aloe-vera-Gel hat diese Eigenschaft. Kann man Aloe vera direkt auf die Haut auftragen, die verwundet ist? Ja! Wenn es auf eine Wunde aufgetragen wird, beschleunigt es die Wundheilung. Sehen wir uns an, wie das Gel dieser Pflanze wirkt.

Zunächst einmal besitzt es wundheilende Eigenschaften. Laut einer aktuellen Studie beschleunigt Acemannan (auch: Aloverose), ein Polysaccharid im Aloe-vera-Gel, den Wundverschluss und die Zellproliferation erheblich. Dies ist vor allem durch die Aktivierung des ATK/mTOR-Signalwegs möglich, der an der Entwicklung neuer Kapillargefäße (Angiogenese) beteiligt ist. Auch die Produktion von Kollagen und Glykosaminoglykanen wird verstärkt. Diese Moleküle gehören zur extrazellulären Matrix der Haut und tragen zu ihrer Struktur bei. Darüber hinaus enthält Aloe-vera-Gel auch Glucomannan, ein weiteres Polysaccharid, das für die Wundheilung wichtig ist. Dieses Molekül wirkt auf den Wachstumsfaktor der Fibroblasten, TGF-β1, und erhöht so deren Aktivität. Dadurch wird die Sekretion von Elastin und Kollagen durch die Fibroblasten verstärkt.

Darüber hinaus wirkt Aloe-vera-Gel aufgrund seiner reichen Zusammensetzung aus Polysacchariden und hygroskopischen Aminosäuren feuchtigkeitsspendend. Unmittelbar nach einer Verletzung ist eine Wunde meist rot und schmerzhaft: Die Haut kann brennen, jucken oder spannen. Damit sie richtig heilen kann, muss sie gut mit Feuchtigkeit versorgt werden. Aloe vera versorgt den betroffenen Bereich mit Feuchtigkeit, um ihn zu beruhigen und das Schmerzempfinden und den Juckreiz zu lindern.

Schließlich besitzt Aloe-vera-Gel auch entzündungshemmende Eigenschaften, die es seiner Fähigkeit verdankt, die Produktion von TNF-α und Interleukin 6, entzündungsfördernden Zytokinen, zu hemmen. TNF-α wird von bestimmten Flavonoiden wie Quercetin und Kaempferol, die im Aloe-vera-Gel enthalten sind, ins Visier genommen und dadurch in seiner Aktivität gehemmt.

Wie wird Aloe-vera-Gel zur Wundheilung angewendet?

Reines Aloe-vera-Gel kann direkt auf Haut mit Wunde aufgetragen werden, um den Schmerz zu lindern und die Wundheilung zu fördern. Es ist auch möglich, eine Kompresse damit zu tränken und diese dann auf die Wunde zu legen. Die Anwendung von Aloe-vera-Gel kann bei Bedarf mehrmals täglich wiederholt werden.

Sie können wahlweise ein Gel aus dem Handel oder von einer Zimmerpflanze verwenden. Bei der Gewinnung sollte es jedoch nicht mit dem gelb-braunen Aloe-vera-Latex verwechselt werden, der aufgrund seiner Anthrachinone beim Auftragen potenziell allergieauslösende Moleküle enthält.

Hinweis: Auch wenn Aloe-vera-Gel leichte Verletzungen lindern kann, sollten Sie sich bei schweren Verletzungen oder wenn sich die Wunde infiziert oder nach einigen Tagen keine Anzeichen einer Besserung zeigt, dennoch an eine medizinische Fachkraft wenden.

Quellen

  • PATUMRAJ S. & al. Therapeutic effects of Aloe vera on cutaneous microcirculation and wound healing in second degree burn model in rats. Journal of the medical association of Thailand (2000).

  • PATUMRAJ S. & al. Effects of Aloe vera on leukocyte adhesion and TNF-alpha and IL-6 levels in burn wounded rats. Clinical hemorheology and microcirculation (2003).

  • MAIA CAMPOS P. M. & al. Moisturizing effect of cosmetic formulations containing Aloe vera extract in different concentrations assessed by skin bioengineering techniques. Skin research and technology (2006).

  • Thèse de Margaux ROULLIER. Le gel d’aloe vera en usage topique et ses vertus cicatrisantes (2015).

  • BISWAS S. & al. Aloe vera as an antagonist for TNF-alpha: in silico study. International journal of innovative science and research technology (2019).

  • LI J. & al. Aloe vera: A medicinal plant used in skin wound healing. Tissue engineering (2021).

Diagnostik

Verstehe deine Haut
und ihre komplexen Bedürfnisse.

Weiter: