Neu: Glow Drops

Neu: Glow Drops

Weihnachten
Nach Edit
Gesichtspflege
Körperpflege und Haarpflege
Nach Anliegen
Haut Diagnose
Hilfe & Kontakt
Process for obtaining red algae extract (carrageenan)

Wie gewinnt man Rotalgenextrakt (Carrageen)?

Was ist Carrageen? Carrageen wurde traditionell aus der Chondrus crispus (Irisches Moos) gewonnen, heutzutage wird es überwiegend aus den Kappaphycus alvarezii und Eucheuma denticulatum gewonnen. Carrageen ist ein schwefelhaltiges Polysaccharid, das in der Regel zum Verdicken von Speisen verwendet wird und diesen eine gelartige Konsistenz verleiht. Es hat jedoch auch eine Reihe von Vorteilen für die Haut. So kann es unter anderem die natürliche Produktion von Hyaluronsäure anregen. Hier erfahren Sie, wie sie hergestellt wird.

Veröffentlicht 28. November 2022, von Maylis, Ingénieure chimiste, — 5 min Lesezeit

Extrakt aus Rotalgen… Was ist Carrageen?

Carrageen ist ein Biopolymer, das aus Rotalgen oder Rhodophyten gewonnen wird. Diese sind Meeresalgen, die hauptsächlich in Europa (Atlantik, Ärmelkanal oder Nordsee) vorkommen. Es gibt verschiedene Arten von Rotalgen, z. B. Chondrus crispus, Mastocarpus stellatus und Furcellaria fastigiata.

Kleine Anekdote: Der Name "Carrageen" stammt von dem keltischen Wort "lichen carraghen", das "irisches Moos" bedeutet. Seefahrer verwendeten es früher, um gelierte Desserts herzustellen, indem sie in ihre Milch eine Handvoll gebleichter Algen gaben.

Heute sind diese Verbindungen immer noch in der Lebensmittelindustrie zu finden. Aber auch in der Haut- und Haarpflege sind sie weitverbreitet. Carrageen sind schwefelhaltige Polysaccharide, die dazu dienen, Rezepturen zu verdicken und ihnen eine geleeartige Konsistenz zu verleihen. Sie weisen nämlich sulfatierte D-Galaktosereste auf. Wenn diese Biopolymere mit Wasser in Berührung kommen, entfalten sie sich und bilden ein gelartiges Netzwerk. Darüber hinaus haben Carrageene auch positive Auswirkungen auf die Haut. Sie sind Feuchthaltemittel, das heißt, sie haben die Fähigkeit, Wasser zu binden, wodurch sich das allgemeine Erscheinungsbild der Haut verbessert. Außerdem sind sie in der Lage, die natürliche Produktion von Hyaluronsäure und Ceramiden anzuregen, wodurch die Epidermis besser abgedichtet und der unmerkliche Wasserverlust begrenzt wird.

Carrageen: Wie gewinnt man es?

Der Prozess der Gewinnung von Carrageen aus Rotalgen besteht aus mehreren Schritten, die nachstehend näher erläutert werden:

  1. Die Rotalgen werden geerntet und gereinigt, um Sand sowie nicht algale Rückstände zu entfernen. Anschließend werden sie in der Sonne getrocknet. Der Feuchtigkeitsgehalt sollte nicht unter 35 % fallen, um die Qualität der Carrageene zu erhalten und gleichzeitig zu verhindern, dass die Algen verderben;

  2. Die so getrockneten Algen werden dann in einem wässrigen, alkalischen Medium (Anwesenheit von Natrium- oder Kalziumhydroxid oder Natriumkarbonat) unter Hitzeeinwirkung kräftig mechanisch geschüttelt. Diese basischen Bedingungen sorgen für die Bildung von 3,6-Anhydro-Bindungen zwischen den Polymerketten, wodurch die Gelierfähigkeit der Carrageene erhöht wird;

  3. Das Reaktionsmedium wird direkt gefiltert oder zentrifugiert, um alle unlöslichen Rückstände zu entfernen;

  4. Die erhaltene Lösung wird dann durch Eindampfen oder Ultrafiltration konzentriert;

  5. Durch eine Fällungsreaktion in einem Alkohol (meist Isopropanol) oder mit Kaliumchlorid können die Carrageene in fester Form gewonnen werden;

  6. Die Carrageene werden gepresst, um die Flüssigkeit so weit wie möglich loszuwerden, später getrocknet und gemahlen. Man erhält dann ein Pulver mit einer im Allgemeinen hohen Ausbeute von etwa 25 % im Vergleich zur Anfangsmasse an Trockenalgen.

In welcher Typology-Pflegeprodukten befindet sich Carrageen?

Diese Biopolymere sind auf den I.N.C.I.-Listen kosmetischer Formeln unter der Bezeichnung "Sodium Carrageen" zu finden.
In dem aufpolsterndem Serum von Typology wird Extrakt aus Rotalgen mit Polyglutaminsäure kombiniert, um der Haut Feuchtigkeit auf zwei Ebenen zu spenden: Carrageene können tief in der Haut wirken und die Produktion von Hyaluronsäure ankurbeln, während Polyglutaminsäure einen Schutzfilm auf der Hautoberfläche bildet, der den Feuchtigkeitsverlust der Haut bekämpft. Dieses Produkt wird morgens und abends auf die gereinigte und trockene Haut aufgetragen. Es wird besonders für trockene Haut und/oder zur Vorbeugung von Trockenheitsfältchen und ersten Falten empfohlen.

Sources :

  • BIXLER H. Recent developments in manufacturing and marketing carrageenan. Hydrobiologia, (1996).

  • HUANG N. & al. Potential use of seaweed bioactive compounds in skincare:A Review. Marine Drugs (2019).

Diagnostik

Verstehe deine Haut
und ihre komplexen Bedürfnisse.

Weiter: