3 Pflegeprodukte für Ihre individuelle Bräune ohne UV-Strahlen

3 Pflegeprodukte für Ihre individuelle Bräune ohne UV-Strahlen

Nach Edit
Gesichtspflege
Hautalterung
Körper- & Haarpflege
Nach Anliegen
Haut Diagnose
Magazin
Alle Themen
Quand utiliser un après-shampoing ? Selon quelle fréquence ?

Wann verwendet man eine Spülung?

Als "Express"-Produkt mit einer viel kürzeren Einwirkzeit vor dem Ausspülen als eine Haarmaske soll eine Spülung in erster Linie das Haar entwirren, um das spätere Styling zu erleichtern. Aber wann sollte man diese Art von Pflege verwenden? In diesem Artikel finden Sie die Antwort.

Was ist eine Haarspülung?

Eine Haarspülung ist ein Pflegemittel, das in der Regel aus Inhaltsstoffen wie Silikonen (bei Typology ausgeschlossen), Ölen und Weichmachern sowie kationischen Tensiden ("Reinigungsverbindungen", die Fette entfernen) besteht. Wenn diese Inhaltsstoffe kombiniert werden, können sie das Haar wieder mit Feuchtigkeit versorgen, nachdem es durch das Shampoo teilweise dehydriert wurde.

Wann kann man eine Haarspülung verwenden?

Eine Pflegespülung wird als Ergänzung zur Waschlotion direkt nach dem Shampoo verwendet. Die Verwendung einer Spülung wird für alle Haartypen empfohlen. Er wird auf die Längen und Spitzen des Haares aufgetragen. Nach dem Auftragen braucht sie eine Einwirkzeit von etwa einer Minute (halten Sie sich trotzdem an die Zeitangaben auf Ihrer Haarpflege).

Der Conditioner kann bei jeder Haarwäsche verwendet werden. Wie das Shampoo kann auch die Spülung je nach Routine morgens oder abends verwendet werden. Die Häufigkeit der Anwendung hängt vom Haartyp ab.

  • Bei feinem Haar

    Bei feinem, aber voluminösem Haar können Sie alle zwei Tage eine Pflegespülung verwenden. Dadurch wird die Kämmbarkeit erleichtert, da Frizz vermieden wird. Wir empfehlen, das Haar nach dem Auftragen der Spülung direkt zu kämmen. Bei feinem Haar, dem es an Volumen fehlt, sollten Sie 2–3 Mal pro Woche eine volumengebende Spülung verwenden.

  • Bei dickem Haar

    Dickes Haar braucht eine tiefenwirksame Feuchtigkeitspflege. Diese sollte bei jeder Haarwäsche, also 1–2 Mal pro Woche, angewendet werden. Um eine Tiefenwirkung zu erzielen, kann die Einwirkzeit auf 3 oder sogar 5 Minuten verlängert werden.

  • Bei trockenem Haar

    Übermäßiges Styling ist einer der Gründe, warum das Haar trocken wird. Die Verwendung einer Haarspülung hilft, die Knoten im Haar zu nähren und zu entwirren. Die Spülung sollte regelmäßig, 1–2 Mal pro Woche, verwendet werden, um das Haar mit Feuchtigkeit zu versorgen.

Warum sollte man eine Spülung verwenden?

Der Hauptnutzen einer Haarspülung besteht darin, dass sie das Haar leichter kämmbar macht. Wenn Sie ihn auf die Haarfaser auftragen, wird die Bildung von Knoten reduziert und das Haar lässt sich leichter kämmen. Das ist vor allem bei welligem, lockigem oder sogar krausem Haar, das zu Frizz neigt, hilfreich. Es wird helfen, das Aussehen der Locken zu erhalten. In natürlichen Pflegeprodukten können mehrere entwirrende Verbindungen hinzugefügt werden: biologisch abbaubare Inhaltsstoffe aus pflanzlichen Quellen wie Rüben und Raps (INCI: "Arachidyl/Behenyl Alcohol"), Cetylalkohol (INCI: "Cetyl Alcohol"), Extrakt aus Leinsamen (INCI: "Linum Usitatissimum seed extract"). Bei den meisten Conditionern enden die Vorteile hier. Dennoch können einige Wirkstoffe enthalten, wodurch sie einer Haarmaske ähneln, wie Keratin, Ceramide, Hyaluronsäure, Aloe Vera.....

Quellen

  • Draelos ZD. Essentials of hair care often neglected: Hair cleansing. Department of Dermatology, Duke University School of Medicine, Durham, North Carolina, USA, (2010).

  • D'Souza P, et al. Shampoo and conditioners: What a dermatologist should know? (2015).

Diagnostik

Verstehe deine Haut
und ihre komplexen Bedürfnisse.

Weiter: