Entdecken Sie unsere Top-Empfehlungen für feine Linien + Falten.

Entdecken Sie unsere Top-Empfehlungen für feine Linien + Falten.

Nach Edit
Gesichtspflege
Hautalterung
Körper- & Haarpflege
Nach Anliegen
Haut Diagnose
Magazin
Alle Themen
Acné hormonale.

Verständnis für hormonelle Akne.

In diesem Punkt sind nicht alle Frauen gleich. Einige werden starke Ausbrüche haben, während andere nur einen kaum wahrnehmbaren kleinen Pickel haben werden... Die Tatsache ist, dass Hormone tatsächlich die Ursache für eine Entzündung sein können, wir erklären Ihnen warum.

Warum haben wir hormonelle Akne im Erwachsenenalter?

Hormonelle Akne bezeichnet die Akne der erwachsenen Frau. Diese Bezeichnung kann kritisiert werden, da die Ursachen von Akne tatsächlich oft hormonell bedingt sind, wie zum Beispiel in der Pubertät. Akne ist eine Pathologie des Haarfollikels. Diese Follikel sind der Ort der Haarbildung, verbunden mit einer Talgdrüse, die Sebum produziert. Akne resultiert aus einer Kombination von drei Faktoren: der übermäßigen Sebumproduktion durch die Talgdrüsen, der Verstopfung des Haarfollikels durch tote Zellen (Hyperkeratinisierung) und der Entzündung dieses Follikels. Die Sebumsekretion wird durch bestimmte Hormone beeinflusst: die Androgene und das Progesteron, welche die Talgdrüsen aktivieren.

In der Pubertät ist Akne fast physiologisch, bedingt durch die hormonelle Umstellung in dieser Zeit. Im Erwachsenenalter wird Akne durch den weiblichen Menstruationszyklus beeinflusst, während dessen die Hormone schwanken. Tatsächlich besteht ein erhöhtes Risiko für das Auftreten von Pickeln, wenn Progesteron dominiert: Dies ist insbesondere in der letzten Phase des Menstruationszyklus (luteale Phase) der Fall. Diese Art von Akne zeichnet sich durch ihren zyklischen Charakter aus. Sie hat eine entzündliche Dominanz. Die Unreinheiten befinden sich besonders im unteren Gesichtsbereich, entlang des Kiefers und im Kinnbereich.

Obwohl Akne im Erwachsenenalter oft genetischen Ursprungs ist, können auch bestimmte Verhütungspillen eine Rolle spielen. Einige werden als "progestativ" bezeichnet: das bedeutet, dass sie, ähnlich wie Progesteron, die Talgdrüsen aktivieren und somit Pickel verursachen können. Um die Ursache Ihrer Akne zu bestimmen, zögern Sie nicht, einen Dermatologen zu konsultieren, der Sie beraten kann. Wie bei jeder Art von Akne ist eine sanfte und gründliche Reinigung unerlässlich, um den Talg zu regulieren und Partikel zu entfernen, die die Poren verstopfen könnten. Stellen Sie auch sicher, dass Ihre Routine keine komedogenen Produkte enthält.

Diagnostik

Verstehe deine Haut
und ihre komplexen Bedürfnisse.

Weiter: