Entdecken Sie unsere Top-Empfehlungen für feine Linien + Falten.

Entdecken Sie unsere Top-Empfehlungen für feine Linien + Falten.

Nach Edit
Gesichtspflege
Hautalterung
Körper- & Haarpflege
Nach Anliegen
Haut Diagnose
Magazin
Alle Themen
Effets grossesse cheveux.

Schwangerschaft: Welche Auswirkungen hat sie auf das Haar?

Der Körper einer Frau wird während einer Schwangerschaft stark beansprucht und durchläuft bedeutende Veränderungen. Diese werden insbesondere durch hormonelle Schwankungen beeinflusst und wirken sich auch auf die Kopfhaut aus. Erfahren Sie hier alles über die Auswirkungen einer Schwangerschaft auf das Haar.

Zusammenfassung
Veröffentlicht 8. Februar 2024, von Pauline, Zuständig für die wissenschaftliche Kommunikation — 4 min Lesezeit

Schwangerschaft und Hormone: Was passiert?

Wenn die Schwangerschaft so viele Auswirkungen auf den Körper hat, liegt das an der starken hormonellen Aktivität , die während dieser Zeit stattfindet. Während der Schwangerschaft steigt die Produktion von Östrogen im Körper und kann sich um das Tausendfache erhöhen. Diese Hormone werden vom Gelbkörper, also dem befruchteten Eierstockfollikel, produziert und stimulieren die Produktion neuer Zellen, insbesondere im Uterus. Dies ermöglicht es dem Uterus, sich zu dehnen, damit das Baby Platz zum Wachsen hat. Östrogene erhöhen auch das Blutvolumen, damit der Embryo alle notwendigen Nährstoffe und Sauerstoff erhält.

Es wird auch eine signifikante Erhöhung des Progesteron -Spiegels im Körper während einer Schwangerschaft beobachtet. Dieses Hormon könnte das Risiko einer Fehlgeburt verringern. Tatsächlich deuten Studien darauf hin, dass einige Fehlgeburten auf eine unzureichende Produktion von Progesteron während der Schwangerschaft zurückzuführen sind. Es wirkt auch in Synergie mit Östrogenen, um die Entwicklung der Brustdrüsen für die Laktation zu stimulieren.

Die Reaktion der Haare auf hormonelle Schwankungen.

Viele schwangere Frauen bemerken eine Verbesserung im Aussehen und der Textur ihrer Haare. Diese Verbesserung korreliert mit der erhöhten Produktion von Östrogen und Progesteron im Körper. Tatsächlich können Östrogene an bestimmte spezifische Rezeptoren binden, die in der Kopfhaut vorhanden sind und eine Affinität für diese Hormone haben. Diese Rezeptoren lösen eine Kaskade von Reaktionen aus, die letztendlich zu einer Beschleunigung der Anagenphase führen. Diese Phase entspricht der Wachstumsperiode der Haare im Haarzyklus. Progesteron hingegen ist verantwortlich für die Hemmung der Aktivität von 5-alpha-Reduktase, einem Enzym, das die Umwandlung von Testosteron in Dihydrotestosteron (DHT) moduliert. DHT wirkt auf die Haarfollikel, indem es die Lebensdauer der Haare verkürzt und die Haarzyklen beschleunigt. Deshalb bemerken schwangere Frauen oft ein schnelleres Haarwachstum.

Progesteron kann sich an bestimmte Rezeptoren binden, die zur Familie der nuklearen Rezeptoren der Talgdrüsen gehören, Organe, die auf der gesamten Haut vorhanden sind, einschließlich der Kopfhaut. Diese Bindung löst mehrere biologische Mechanismen aus, darunter die Aktivierung der Proteinkinase C (PKC). Diese stimuliert die Sebumproduktion, indem sie die Aktivität der Phospholipase A2 (PLA2) erhöht, ein Enzym, das Membranphospholipide in freie Fettsäuren und Lysophospholipide zerlegt, Vorläufer des Sebums. Daher neigen Frauen dazu, ihre Haare während der Schwangerschaft glänzender zu finden.

Es ist jedoch zu beachten, dass man keine Verallgemeinerungen treffen kann. Einige schwangere Frauen bemerken keine Veränderungen an ihren Haaren. Die Empfindlichkeit gegenüber Hormonen variiert von Person zu Person, ebenso wie die Menge der synthetisierten Hormone.

Quellen

  • EKMEKCI T. & al. The changes in the hair cycle during gestation and the post-partum period. Journal of the European Academy of Dermatology and Venereology (2014).

  • CASTELO-SOCCIO L. & al. A review of the use of biotin for hair loss. Skin Appendage Disorders (2017).

  • MECZEKALSKI B. & al. Hormonal effects on hair follicles. International Journal of Molecular Sciences (2020).

Diagnostik

Verstehe deine Haut
und ihre komplexen Bedürfnisse.

Weiter: