3 Pflegeprodukte für Ihre individuelle Bräune ohne UV-Strahlen

3 Pflegeprodukte für Ihre individuelle Bräune ohne UV-Strahlen

Nach Edit
Gesichtspflege
Hautalterung
Körper- & Haarpflege
Nach Anliegen
Haut Diagnose
Magazin
Alle Themen
Acide salicylique et acné.

Salicylsäure gegen Akne.

Pickel können bei allen Hauttypen auftreten. Sie werden durch die Anwesenheit von Bakterien in den Talgdrüsen verursacht. Salicylsäure ist ein stark antibakterieller Wirkstoff, mit dem Sie Unreinheiten und Hautkrankheiten wie Mitesser, Pickel sowie Akne bekämpfen können.

Akne: Definition und Ursachen.

Laut der SFD (Französische Gesellschaft der Dermatologie) sind in Frankreich 15 Millionen Menschen von Akneproblemen betroffen, davon 3,3 Millionen über 15 Jahre. Diese Hauterkrankung betrifft etwa 80 % der Jugendlichen (von denen 15 % eine schwere Akne haben) und fast 25 % der Erwachsenen, insbesondere Frauen. Sie kann sowohl im Gesicht als auch an bestimmten Körperstellen (Brust, Rücken, Gesäß …) auftreten. Diese Hautkrankheit ist der häufigste Grund für einen Besuch beim Hautarzt und kann zu mangelndem Selbstvertrauen und psychischen Problemen führen.

Diese chronisch-entzündliche Erkrankung entsteht in den Haarfollikeln: Die Talgdrüsen sondern zu viel oder zu dickflüssigen Talg ab, wodurch die Öffnungen verstopft werden und Pickel und/oder Mitesser entstehen. Man spricht dann von Dysseborrhoe.

Diese Störung wird häufig durch Stress, Umweltverschmutzung und Hormone ausgelöst. Auch ein schlechter Lebensstil (Schlafmangel, Rauchen, unausgewogene Ernährung, ungefähre Hygiene ...) kann diese Veränderung des Talgs, die Mitesser oder Hautunreinheiten verursacht, auslösen oder verschlimmern. Außerdem vermehrt sich in dieser fettreichen Umgebung ein Bakterium, Propionibacterium acnes, das normalerweise nur in geringen Mengen auf der Haut vorkommt, was zu einer Entzündungsreaktion in der Haut führt.

Die Wirkung von Salicylsäure in der Hautpflege und bei Akne.

Hautpflegeprodukte mit Salicylsäure werden besonders für die Behandlung von fettiger und zu Akne neigender Haut empfohlen. Dieser Inhaltsstoff wirkt auf mehreren Ebenen:

  • Zellerneuerung der Haut:

Salicylsäure aktiviert die Hautregeneration. Dank ihrer keratolytischen Eigenschaften entfernt sie abgestorbene Hautzellen von der Hautoberfläche und hemmt die Verstopfung der Poren, die Akne verursacht. So bekämpft es wirksam das Auftreten von Mitessern und verfeinert die Poren für einen strahlenden und ebenmäßigen Teint.

  • Verhinderung des Wachstums von Bakterien:

Die Oberfläche der Epidermis kann von schädlichen Mikroorganismen besiedelt werden, die die Mikrobiota aus dem Gleichgewicht bringen und zu Rötungen, Reizungen oder manchmal schmerzhaften Pickeln führen. Dank ihrer antiseptischen Eigenschaften verhindert Salicylsäure in der Hautpflege das Wachstum von schlechten Bakterien wie Cutibacterium acnes, einem Mikroorganismus, der die entzündlichen Reaktionen bei Akne verursacht.

  • Linderung von Schmerzen:

Akne ist oft eine Quelle von Beschwerden. Die Pickel können zu Kribbeln, Juckreiz und Brennen führen. Die beruhigenden Eigenschaften der Salicylsäure lindern die mit der Entzündung verbundenen Symptome. Salicylsäure greift nämlich in die Arachidonsäurekaskade ein und hemmt die Synthese von Prostaglandin E2, Molekülen, die entzündliche und schmerzhafte Effekte hervorrufen. Bei der Behandlung von Akne beruhigt sie so die schmerzhaften Pickel und reduziert sichtbar die Rötung.

Quellen

  • IL-HWAN KIM. Salicylic acid peels for the treatment of acne vulgaris in asian patients. Dermatologic Surgery (2003).

  • SEBASTIN F. Médicaments de l’acné. Actualités Pharmaceutiques (2014).

  • FRANK P. Topical azelaic acid, salicylic acid, nicotinamide, sulphur, zinc and fruit acid (alpha‐hydroxy acid) for acne. Cochrane Database of Systematic Reviews (2020).

  • RÈGLEMENT (CE) No 1223/2009 DU PARLEMENT EUROPÉEN ET DU CONSEIL du 30 novembre 2009 relatif aux produits cosmétiques.

Diagnostik

Verstehe deine Haut
und ihre komplexen Bedürfnisse.

Weiter: