Neu: Pflege für zu Rosazea neigende Haut

Neu: Pflege für zu Rosazea neigende Haut

Nach Edit
Gesichtspflege
Hautalterung
Körper- & Haarpflege
Nach Anliegen
Haut Diagnose
Magazin
Alle Themen
La vitamine E peut-elle aider la peau à cicatriser ?

Hilft Vitamin E bei der Heilung?

Auch als Tocopherol bekannt, ist dieses Vitamin für seine antioxidativen Eigenschaften bekannt. Es neutralisiert die aggressive Wirkung freier Radikale auf die Haut und schützt sie vor äußeren Einflüssen, wie Verschmutzung oder UV-Strahlen, die die Hautalterung beschleunigen. Seine heilende Wirkung ist jedoch umstritten.

Narben, kurz gesagt.

Nach einer Läsion oder Verletzung der Dermis hinterlässt die Heilung oft eine sichtbare Narbe auf der Haut. Während der Heilung hat das Narbengewebe nicht die gleiche Farbe wie das Gewebe, das es ersetzt, was zu einer helleren oder dunkleren Markierung führt. Je nach Schwere der Verletzung, ihrer Lage und dem Alter kann die Narbe mit der Zeit verblassen oder über mehrere Jahre hinweg bestehen bleiben.

Es gibt verschiedene Arten von Narben:

  • Die hypertrophen Narben sehen rötlich aus und sind das Ergebnis von langanhaltenden Entzündungen;

  • Die atrophischen Narben präsentieren sich in Form von Kratern und werden oft durch Akne-Pickel verursacht ;

  • Narbengewebe erscheint hart und ohne Flexibilität, es entsteht nach Verbrennungen;

  • Die Keloidnarbensind dunkelrote Spuren, die sich über die ursprüngliche Verletzung hinaus erstrecken und nach einer Verletzung auftreten (chirurgische Narben, Akne...).

Ist Vitamin E in topischer Anwendung wirksam, um die Wundheilung zu beschleunigen?

In der Theorie könnte Vitamin E durch topische Anwendung in die Haut eindringen und so die Bildung von freien Radikalen reduzieren, die den Wundheilungsprozess stören. Dennoch widersprechen sich die wissenschaftlichen Studien über die heilenden Eigenschaften von Vitamin E bei äußerer Anwendung gegenseitig.

Tatsächlich hat eine Studie aus dem Jahr 1999 gezeigt keinen Vorteil bei der topischen Anwendung von Vitamin E nach einer Hautoperation, ganz im Gegenteil. Die Anwendung einer Vitamin E-haltigen Pflege war sogar schädlich für die Wundheilung bei 33% der Probanden, die eine Kontaktdermatitis entwickelten. Ebenso kam eine Studie aus dem Jahr 2006 zu dem Schluss, dass ein Gel mit Vitamin E keine Wirkung auf chirurgische Wunden bei Kindern hat. Noch kürzlich, im Jahr 2016, kamen Forscher ebenfalls zu dem Schluss, dass es noch nicht genügend Beweise dafür gibt, dass topisches Vitamin E einen signifikanten positiven Effekt auf das Aussehen von Narben hat, um seine weit verbreitete Anwendung zu rechtfertigen.

Dennoch ist Vitamin E bei tierischen Probanden bei topischer Anwendung vorteilhaft. So hatte eine Tocopherol-Creme eine positive Wirkung auf den Wundheilungsprozess bei diabetischen Ratten. In dieser Studie zeigte die höhere Dosis Tocopherol-Creme (0,29%) eine bessere Wundheilung als die Tocopherol-Creme mit 0,06%. Weitere Studien legen nahe, dass Vitamin E durch seine Rolle als Antioxidans und seinen Einfluss auf den Wachstumsfaktor des Bindegewebes (CTGF) die Wundheilung effektiv unterstützt. So hält und stabilisiert Vitamin E laut einem Bericht aus dem Jahr 2010 die Integrität der Zellmembranen, indem es Schutz vor der oxidativen Zerstörung durch freie Radikale bietet.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es heute nicht einfach ist, über die heilende Wirkung von Vitamin E zu urteilen! Wissenschaftliche Studien zu dieser Funktion von Vitamin E sind noch im Gange.

Quellen

  • SPENCER J. & al. The effects of topical vitamin E on the cosmetic appearance of scars. Dermatologic Surgery (1999).

  • MUSALMAH M & al. Comparative effects of palm vitamin e and alpha-tocopherol on healing and wound tissue antioxidant enzyme levels in diabetic rats. Lipids (2005).

  • GOLDMAN R. & al. Vitamin E for treating children’s scar: does it help reduce scarring? Canadian Family Physician (2006).

  • HAMID S. A. & al. Cutaneous wound healing after topical application of Pistacia atlantica gel formulation in rats. Turkish Journal of Pharmaceutical Sciences (2017).

Diagnostik

Verstehe deine Haut
und ihre komplexen Bedürfnisse.

Weiter: