Neu: Pflege für zu Rosazea neigende Haut

Neu: Pflege für zu Rosazea neigende Haut

Nach Edit
Gesichtspflege
Hautalterung
Körper- & Haarpflege
Nach Anliegen
Haut Diagnose
Magazin
Alle Themen
Comment est produit l'acide lactique ?

Die Herstellung von Milchsäure.

Milchsäure oder Lactic Acid ist eine Alpha-Hydroxysäure (AHA). Sie wurde erstmals aus Milch gewonnen, wird aber heute in der Regel aus pflanzlichen Rohstoffen hergestellt. Wegen ihrer keratolytischen, depigmentierenden, beruhigenden und feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften wird sie häufig in der Hautpflege eingesetzt. Hier ist ihre Geschichte und Information zur Herstellung.

Zusammenfassung
Veröffentlicht 1. März 2024, von Sandrine, Wissenschaftliche Redakteurin — 6 min Lesezeit

Was ist Milchsäure? Welche Vorteile bietet sie der Haut?

Lactic Acid wurde erstmals von dem schwedischen Chemiker Carl Wilhelm Scheele aus Milch extrahiert. Trotz ihrer Bezeichnung ist Milchsäure auch in einigen Obst- und Gemüsesorten, in Wein und sogar in der Haut enthalten, da sie Teil des natürlichen Feuchtigkeitsfaktors (NMF) ist.

Hinweis: Der NMF (Natural Moisturizing Factor) oder natürliche Feuchtigkeitsfaktor macht 30 % des gesamten Trockengewichts der Hornschicht aus. Er setzt sich aus Aminosäuren, deren Derivaten und extrazellulären Verbindungen wie Milchsäure oder Harnstoff zusammen. Ihre hygroskopischen Eigenschaften ermöglichen es ihr, Wasser in der Hornschicht zu binden und zu halten und so die Hautfeuchtigkeit zu erhalten.

Lactic Acid hat zahlreiche Vorteile für die Haut. In der Kosmetik ist sie aufgrund ihrer keratolytischen, feuchtigkeitsspendenden und depigmentierenden Eigenschaften ein häufig verwendeter Wirkstoff. Sie wird sehr geschätzt, da sie im Gegensatz zu Glykolsäure eine sanfte Peelingwirkung hat. Diese AHA ist daher für alle Hauttypen geeignet, selbst für die empfindlichsten.

Die Herstellung von Milchsäure.

In den meisten Fällen wird Lactic Acid durch einen natürlichen Prozess gewonnen. Dieses Verfahren ist das Ergebnis der Fermentation verschiedener Kohlenhydrate wie Mais, Zucker oder Milchzucker mit Hilfe von Mikroorganismen. Je nach verwendetem Stamm kann man entweder die L(+)-Form oder die D(-)-Form der Milchsäure erhalten. Die L(+)-Form ist jedoch die biologisch aktive Form der Milchsäure, die man im NMF findet. Die L(+)-Form der Milchsäure wird unter anderem durch Mikroorganismen der Gattung Lactobacillus gewonnen.

Es gibt auch synthetische Methoden zur Gewinnung von Lactic Acid, wie den Abbau von Zuckern oder die Oxidation von Propylenglycol. Das Produkt ist jedoch ein inaktives racemisches Gemisch aus den beiden Enantiomeren L(+) und D(-) der Milchsäure.

Hinweis: In der Chemie können bestimmte Moleküle in zwei verschiedenen Konfigurationen existieren, man spricht von Enantiomerie. Nach dem Drehvermögen unterscheidet man linksdrehende (L) und rechtsdrehende (D) Verbindungen. Manche Moleküle sind nur in einer der beiden Formen aktiv.

Welchen Pflegeprodukte von Typology enthalten Milchsäure?

Wie bereits erwähnt, ist die L(+)-Form der Milchsäure die biologisch aktive Form. Diese Form wird unter anderem durch Mikroorganismen der Gattung Lactobacillus gewonnen.

Wir haben ein Serum formuliert, das 10 % Lactic Acid enthält. Es ist hoch konzentriert und bietet Ihrer Haut durch seine oberflächliche Wirkung ein sanftes Peeling. Indem es die Haut von abgestorbenen Hautzellen befreit, belebt unser sanftes Peeling-Serum die Ausstrahlung des Teints und bekämpft Unreinheiten. Die Haut ist glatt und strahlend. Darüber hinaus enthält es das Antioxidans Acerola-Extrakt, das freie Radikale bekämpft, die für einen fahlen Teint verantwortlich sind. Unser Serum ist für alle Hauttypen geeignet (fettige, trockene und Mischhaut). Es ist auch für empfindliche Haut geeignet, da es im Gegensatz zu Glykolsäure nicht reizend ist und weniger tief in die Haut eindringt.

Unsere Peeling-Maske kombiniert die Peelingwirkung von vier verschiedenen AHA und einer Polyhydroxysäure (PHA), um in unterschiedlichen Tiefen der Epidermis zu wirken. Sie entfernt abgestorbene Hautzellen, um das Hautbild zu verfeinern und den Teint zu vereinheitlichen. Indem sie die Poren entschlackt, hilft diese Gelmaske, die Hautstruktur zu glätten und beugt Mitessern vor. Aufgrund der hohen Konzentration an AHA ist ihre Anwendung für empfindliche Haut jedoch nicht empfehlenswert.

Da Milchsäure ein fotosensibilisierendes Molekül ist, sollte diese Pflege nur abends angewendet werden. Es wird dringend empfohlen, am nächsten Morgen eine Sonnencreme mit breitem Spektrum aufzutragen.

Führen Sie vor jeder Anwendung unserer Produkte mit Lactic Acid einen Hautverträglichkeitstest durch. Geben Sie einige Tropfen Ihrer Pflege in die Armbeuge oder auf den Handrücken und warten Sie 24 Stunden. Wenn Sie Hautreaktionen beliebiger Art beobachten, verwenden Sie das Produkt nicht im Gesicht.

Quelle

  • Rotsztejn H. & al. Lactic and lactobionic acids as typically moisturizing compounds. International journal of dermatology (2018)

Diagnostik

Verstehe deine Haut
und ihre komplexen Bedürfnisse.

Weiter: