3 Pflegeprodukte für Ihre individuelle Bräune ohne UV-Strahlen

3 Pflegeprodukte für Ihre individuelle Bräune ohne UV-Strahlen

Nach Edit
Gesichtspflege
Hautalterung
Körper- & Haarpflege
Nach Anliegen
Haut Diagnose
Magazin
Alle Themen
Comment apaiser les boutons de chaleur chez un nourrisson ?

Wie lassen sich Hitzepickel bei einem Baby lindern?

Hitzepickel sind in den Sommermonaten eine häufige und harmlose Hauterkrankung. Sie treten vor allem bei Babys und Kleinkindern auf, da diese nicht unbedingt über die richtigen Verhaltensweisen verfügen, um sich abzukühlen (Flüssigkeit zu sich nehmen, duschen, in den Schatten gehen, sich ausziehen ...). Was sind die Ursachen für Hitzepickel bei Säuglingen? Wie lassen sie sich lindern? Wann sollte man professionelle Hilfe in Anspruch nehmen? Die Antworten auf diese Fragen finden Sie in diesem Artikel.

Hitzepickel: Was ist das?

Dieses Phänomen ist auch unter dem Namen Schweißdermatitis bekannt. Es tritt vor allem bei heißem und feuchtem Wetter auf. Die Ursache ist eine schlechte Verdunstung des Schweißes aufgrund einer Verstopfung der Schweißdrüsen. Die daraus entstehenden Pickel können klare Flüssigkeit oder Eiter enthalten und werden oft von Juckreiz begleitet. Sie haben entweder die Form durchsichtiger Bläschen, die wie Wassertröpfchen aussehen, oder roter, entzündlicher Pickel.

Auch wenn dieses Phänomen jeden Menschen betreffen kann, ist es bei Säuglingen und Kleinkindern besonders verbreitet. Hitzepickel treten vor allem an unbedeckten Stellen (Stirn, Hals, Rumpf, Hände, Füße...) und in Falten wie den Achseln oder der Leistengegend auf.

Was sind die Ursachen für Hitzepickel bei Säuglingen?

Für das Auftreten von Hitzepickeln bei Säuglingen können mehrere Faktoren verantwortlich sein:

  • Schweißkanäle, die sich noch entwickeln;

  • Warmes und feuchtes Wetter, das das Schwitzen fördert;

  • Körperliche Aktivität;

  • Zu warme und/oder zu enge Kleidung, die viel Reibung mit der Haut verursacht.

Wie kann man Hitzepickel bei Babys lindern?

Hitzepickel sind in den meisten Fällen harmlos und verschwinden innerhalb von 24 bis 48 Stunden ohne besondere Behandlung. Sie können jedoch Juckreiz verursachen, den Sie mit den folgenden Tipps lindern können.

  • Legen Sie kalte Kompressen auf die betroffenen Stellen, um dem Säugling sofort Linderung zu verschaffen ;

  • Baden oder duschen Sie Ihr Kind, primär mit lauwarmem Wasser ;

  • Kühlen Sie die Haut des Säuglings durch Pusten oder mithilfe einer Klimaanlage oder eines Ventilators.

Da die Haut von Babys von Natur aus empfindlich ist, ist es nicht ratsam, Cremes oder Salben auf die Pickel aufzutragen. Diese Pflege kann die Pickel verschlimmern, indem sie die Kanäle der Schweißdrüsen weiter verstopft.

Wie kann man Hitzepickel bei einem Baby verhindern?

Zunächst einmal sollten Babys und Kleinkinder so weit wie möglich von der Sonne ferngehalten werden. Wenn Ausflüge unvermeidlich sind, sollten die Kinder am besten im Schatten bleiben und immer mit einem Sonnenschutzmittel geschützt werden.

Zweitens ist es sehr wichtig, Babys bei großer Hitze leichte und lockere Kleidung anzuziehen. Enge Kleidung könnte Reibungen begünstigen und die Haut von Säuglingen reizen.

Schließlich sollte im Kinderzimmer auf eine angenehme Raumtemperatur geachtet werden. Auch eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist wichtig, um das Auftreten von Hitzepickeln zu verhindern.

Wann sollte man einen Arzt aufsuchen?

Es ist ratsam, mit dem Kind zum Kinderarzt zu gehen, wenn es anhaltende Hitzepickel (länger als 72 Stunden), Schmerzen oder Schwellungen an der gereizten Stelle, eitrige Pickel, geschwollene Lymphknoten, Schüttelfrost oder sogar Fieber hat.

Diagnostik

Verstehe deine Haut
und ihre komplexen Bedürfnisse.

Mehr lesen

Weiter: