3 Pflegeprodukte für Ihre individuelle Bräune ohne UV-Strahlen

3 Pflegeprodukte für Ihre individuelle Bräune ohne UV-Strahlen

Nach Edit
Gesichtspflege
Hautalterung
Körper- & Haarpflege
Nach Anliegen
Haut Diagnose
Magazin
Alle Themen
Wie behandelt man sehr beschädigte Hände?

Wie behandelt man sehr beschädigte Hände?

Hydroalkoholisches Gel, häufiges Waschen, Kälte... Verschiedene Faktoren beeinflussen den Zustand und die Feuchtigkeitsversorgung der Hände. Ihre Haut ist glatt und fein, besonders empfindlich im Winter. Die Frage, die sich stellt, lautet: Wie pflegt man beschädigte Hände? Entdecken Sie einige Tipps, um weiche und geschmeidige Hände wiederherzustellen.

Themen :

Was bedeutet es, beschädigte Hände zu haben?

Geschädigte Hände zeichnen sich oft durch folgendes aus:

  • Rötungen : Sie neigen dazu aufzutreten, wenn sie längere Zeit mit heißem Wasser in Kontakt kommen oder nach der Verwendung von Reinigungsmitteln.

  • Schuppen : Wenn die Haut trocken und beschädigt ist, lösen sich dünne Hautschuppen ab.

  • Juckreiz : Wenn Ihre Hand juckt, kann dies ein Zeichen für trockene Haut sein.

  • Risse und Sprünge: Wenn die Hände trocken sind, können sie Risse aufweisen. Dies kann auf äußere Einflüsse oder eine schlechte Hydratation zurückzuführen sein.

  • Ein Gefühl der Rauheit: Unebenheiten, die sich auf der Hautoberfläche bilden, machen die Haut rau im Gefühl.

  • Spannungen : Sie äußern sich durch ein Unbehagen in den Händen.

Wie kann man seine Hände vor Schäden schützen?

Geschädigte Hände sind oft auf trockene Haut, eine Abnahme der Mikrozirkulation, eine Ansammlung von abgestorbenen Hautzellen und reizende Faktoren zurückzuführen. Um Ihre Hände nicht zu beschädigen, sollten Sie bestimmte Maßnahmen ergreifen:

  • Waschen Sie sie mit einer überfetteten Seife, die kalt verseift wurde;

  • Tragen Sie im Winter Handschuhe, sowie während Ihrer manuellen Aktivitäten (Hausarbeit, Gartenarbeit, Heimwerken), um sie zu schützen;

  • Bevorzugen Sie Nährstoffe, die die Regeneration der Hautzellen fördern.

Tipps zur Pflege von beschädigten Händen.

Um Ihre strapazierten Hände zu pflegen, denken Sie daran, sie zu nähren und zu hydratisieren. Hier sind einige Tipps, die Sie kennen sollten:

  • Tragen Sie Handschuhe für Ihre Hausarbeiten, um Rötungen zu vermeiden.

  • Nachdem Sie Ihre Hände gewaschen haben, tragen Sie eine nährende Salbe auf.

  • Machen Sie ein Peeling, dies ermöglicht es der Haut der Hände, andere Pflegeprodukte leichter aufzunehmen. Darüber hinaus dient ein Peeling dazu, abgestorbene Zellen zu entfernen, die die Austrocknung der Haut fördern, und die Wirkung anderer Pflegeprodukte zu verstärken. Wenn Ihre Hände schmerzen, wählen Sie sanfte und weniger aggressive Peelings.

  • Hydrieren Sie Ihre Hände nachts, um Ihre Haut zu regenerieren. Tatsächlich können Sie abends eine Salbe auf Ihre Hände auftragen und dabei besonders auf gereizte Bereiche achten. Tragen Sie eine Haselnussgroße Menge auf Ihre Hände auf und massieren Sie sie ein, bis Ihre Haut die Pflege vollständig aufgenommen hat.

Diagnostik

Verstehe deine Haut
und ihre komplexen Bedürfnisse.

Weiter: