Entdecken Sie unsere Duos Tag+Nacht

Entdecken Sie unsere Duos Tag+Nacht

Nach Edit
Gesichtspflege
Hautalterung
Körper- & Haarpflege
Nach Anliegen
Haut Diagnose
Magazin
Alle Themen
Facteurs aggravants eczéma.

Welche Faktoren verschlimmern das Ekzem?

Ekzem ist eine nicht ansteckende, juckende Hautkrankheit, die durch eine entzündliche Reaktion gekennzeichnet ist. Mit multifaktorieller Herkunft kann Ekzem auch durch verschiedene Faktoren verschlimmert werden. Lassen Sie uns gemeinsam herausfinden, welche das sind.

Themen :

Faktor Nr. 1: Die wiederholte Reibung zwischen Kleidung und Haut.

Übermäßige Reibung von Kleidung kann eine zusätzliche Reizung auf bereits empfindlicher, von Ekzemen betroffener Haut verursachen, was zu Rötungen, Juckreiz und erhöhter Entzündung führt. Die Faser des Kleidungsstücks spielt ebenfalls eine Rolle. Tatsächlich sollten raue oder reizende Stoffe wie Wolle vermieden werden, um die Symptome von Ekzemen nicht zu verschlimmern. Es wird auch empfohlen, dass Menschen mit Ekzemen weiche, leichte und nicht zu enge Kleidung wählen, um die Reibung zu minimieren.

Faktor Nr. 2: Trockene Haut.

Menschen mit Ekzem haben eine empfindliche Hautbarriere und einen fragilen Hydrolipidfilm und leiden oft unter erheblicher Trockenheit, auch Xerose genannt, zwischen den Ekzem-Schüben. Dieser Hydrolipidfilm hat jedoch eine sehr wichtige Schutzfunktion für die Haut und begrenzt die Penetration von Allergenen. Um die Hauttrockenheit zu bekämpfen und diesen Film zu stärken, wird Menschen mit Ekzemen empfohlen, täglich einen emollient Balsam aufzutragen, der feuchtigkeitsspendende und schützende Eigenschaften hat.

Faktor Nr. 3: Die Transpiration.

Das Schwitzen kann eine Quelle von Hautreizungen sein, insbesondere bei Ekzemläsionen. Es kann tatsächlich Verbrennungen oder Kribbeln verursachen. Dies ist hauptsächlich auf die natürliche Säure des Schweißes zurückzuführen, dessen pH-Wert zwischen 4 und 6 liegt. Darüber hinaus enthält es Natriumchlorid, also Salz, das eine austrocknende Wirkung auf die Haut hat. Trockene Haut ist jedoch selbst ein verschlimmernder Faktor für Ekzeme. Daher wird Personen mit Ekzemen empfohlen, sofort nach körperlicher Aktivität eine schnelle Dusche zu nehmen, gefolgt von der Anwendung eines Emollients.

Faktor Nr. 4: Emotionale Faktoren, wie Stress und Angst.

Der Stress hat einen sehr negativen Einfluss auf die meisten Hautkrankheiten, einschließlich Ekzemen. Mehrere biologische Mechanismen sind im Spiel, darunter die Degranulation von Mastzellen, Immunzellen, die an allergischen Reaktionen beteiligt sind. Dies wird durch Neuropeptide vermittelt, die von den kutanen Nervenfasern freigesetzt werden: CRH (Corticotropin Releasing Hormone), Neurotensin, Substanz P und andere Tachykinine. Die Freisetzung dieser Hormone löst eine Kaskade von Reaktionen aus, die zur Freisetzung von Mediatoren führen, die den Juckreiz von Ekzemen und die Vasodilatation der Gefäße verursachen.

Faktor Nr. 5: Pilzinfektionen.

Es wurde gezeigt, dass die Besiedlung durch bestimmte Parasiten Ekzeme verschlimmern kann. Eine kürzlich durchgeführte Studie hat an einem Mausmodell, das einen Fall von Dermatitis nachahmt, gezeigt, dass Pilze der Gattung Malassezia eine erhöhte Freisetzung von Interleukin 17 und 23 (IL-17 und IL-23) auslösen können. Diese Zytokine verschlimmern jedoch Ekzeme und Hautentzündungen im Allgemeinen.

Faktor Nr. 6: Kalte Luft.

Ekzeme sind oft aggressiver im Winter. Tatsächlich begünstigt die kalte Luft in dieser Jahreszeit Trockenheit und Hautirritationen, welche die Ekzeme verschlimmern. Daher wird empfohlen, sich im Winter gut zu kleiden und Handschuhe zu tragen, da die Hände oft die ersten Opfer der winterlichen Kälte sind. Wir empfehlen auch, im Winter eine nährende Handcreme zu verwenden und die Anwendung so oft wie nötig zu wiederholen.

Faktor Nr. 7: Die Verschmutzung.

Mehrere Studien haben gezeigt, dass es einen Zusammenhang zwischen Verschmutzung und der Verschlimmerung von Ekzemen gibt. Insbesondere wurde nachgewiesen, dass die Exposition gegenüber feinen Dieselteilchen den Juckreiz bei Kindern mit Ekzemen erhöhen kann. Darüber hinaus kann die Luftverschmutzung auch eine Zunahme der Produktion von freien Radikalen im Körper verursachen, welche Zellschäden verursachen und die Hautentzündung verschlimmern.

Faktor Nr. 8: Das Rauchen.

Rauchen ist ein verschlimmernder Faktor für Ekzeme aufgrund der reizenden und schädlichen Substanzen, die eine Zigarette enthält. Diese Verbindungen durchdringen leicht die empfindliche Hautbarriere von atopischer Haut und lösen dort Immunreaktionen aus, die zu Ekzemausbrüchen führen. Darüber hinaus wird geschätzt, dass ein Zug Zigarettenrauch 200.000 freie Radikale freisetzt. Daher wird Rauchen, ob aktiv oder passiv, heute als der Hauptverschlimmerungsfaktor für Ekzeme angesehen.

Quellen

  • ROGUEDAS A. M. et MISERY L. Atopie et stress. Annales de Dermatologie et de Vénéréologie (2004).

  • SPULS P. & al. Is there a rural/urban gradient in the prevalence of eczema? A systematic review. The British Journal of Dermatology (2010).

  • GOLDENBERG G. & al. Eczema. The Mount Sinai Journal of Medicine (2011).

  • BURKEMPER N. & al. The association of smoking with contact dermatitis and hand eczema - a review. International jJournal of Dermatology (2018).

  • LEIBUNDGUT-LANDMANN S. & al. The skin commensal yeast Malassezia triggers a type 17 response that coordinates anti-fungal immunity and exacerbates skin inflammation. Cell Host & Microbe (2019).

Diagnostik

Verstehe deine Haut
und ihre komplexen Bedürfnisse.

Mehr lesen

Weiter: