Das 4-Nächte-Protokoll für strahlende Haut

Das 4-Nächte-Protokoll für strahlende Haut

Nach Edit
Gesichtspflege
Körperpflege und Haarpflege
Nach Anliegen
Haut Diagnose
Hilfe & Kontakt
Sollten Sie ohne Abschminken ins Bett gehen?

Sollten Sie ohne Abschminken ins Bett gehen?

Das Abschminken ist ein unverzichtbarer Teil des abendlichen Schönheitsrituals. Es reinigt die Epidermis und sorgt für eine saubere und reine Haut. Das Entfernen von Make-up vor dem Schlafengehen ist daher ein wesentlicher Faktor für eine gesunde Haut und einen strahlenden Morgen. Was passiert, wenn man sich nicht abschminkt? Warum sollte man diesen Schritt nicht versäumen? Welche Pflege sollte man verwenden? Antworten auf diese Fragen.

Veröffentlicht 6. Januar 2023, von Sandrine, Chargée de la communication scientifique, — 7 min Lesezeit

Warum sollte man sich vor dem Schlafengehen abschminken?

Das Ritual vor dem Schlafengehen sollte unbedingt den Schritt des Abschminkens beinhalten, der für die Schönheit der Haut notwendig ist. Da die Haut den ganzen Tag über Make-up trägt, muss sie vor dem Schlafengehen buchstäblich gereinigt werden, damit sie sich während der Nacht regenerieren kann. Das Abschminken ist auch dann empfehlenswert, wenn Sie sich den ganzen Tag über nicht geschminkt haben. Wenn Sie das Abschminken auslassen, kann dies den Regenerationsprozess der Haut beeinträchtigen. Wenn Sie sich nicht jeden Abend abschminken, werden Sie rasant unerwünschte Auswirkungen auf Ihre Haut feststellen: Pickel, Falten, mangelnde Ausstrahlung … Hier sind die Gründe, warum es so wichtig ist, sich jeden Abend abzuschminken:

  • Das Abschminken dient dazu, die Epidermis von allen Spuren von Unreinheiten zu befreien: Da es nicht nur darum geht, die am Morgen aufgetragenen Kosmetikprodukte (Foundation, Puder, Mascara, Lippenstift usw.) zu entfernen, ist das Abschminken in Wirklichkeit eine echte Reinigung, die Sie jeden Abend durchführen müssen. Den ganzen Tag über verschmutzen Talg, Schmutzpartikel, Schweiß, Staub, Allergene usw. die Haut. Wenn Sie Ihr Gesicht abends nicht reinigen, bleibt all diese Mischung auf der Haut zurück. Damit sich die Zellen aber bestmöglich regenerieren können und Ihre Haut erhalten bleibt, müssen Sie sie vor dem Schlafengehen mit einer geeigneten Pflege reinigen.

  • Das Abschminken verhindert, dass die Poren verstopfen: Foundation, Lidschatten, Puder usw. bilden zusammen mit den abgestorbenen Hautzellen und dem angesammelten Schmutz einen trübenden Film auf der Hautoberfläche, der die Poren verstopft und verhindert, dass die Haut während des Schlafs richtig atmen kann. Im Laufe der Zeit wird die Haut durch den Sauerstoffmangel zu einem idealen Nährboden für Bakterien. Die Haut reagiert darauf mit Rötungen, Entzündungen, erweiterten Poren, die mehr Talg freisetzen, was das Auftreten von Unreinheiten wie Aknepickel und Mitesser begünstigt.

  • Wenn Sie sich nicht richtig abschminken, werden Ihre Wimpern, Augen und Lippen geschwächt: Wenn Sie die Mascara nicht abschminken, werden auch Ihre Wimpern schlecht behandelt. Während des Schlafs werden die Wimpern mit natürlichem Talg geglättet und gepflegt. Wenn Sie mit Ihrer Wimperntusche schlafen gehen, entziehen Sie Ihren Wimpern diesen Moment. Die Wimpern trocknen aus und werden brüchig, was dazu führt, dass sie bündelweise ausfallen.

    In extremen Fällen können Mascara-Reste auch unter das Augenlid gelangen und eine Hornhautinfektion oder Bindehautentzündung verursachen. Wie im Fall einer 50-jährigen Frau, die zugab, dass sie 25 Jahre lang Mascara verwendet, aber ihre Augen nie richtig abgeschminkt hatte. Das Ergebnis war, dass sich winzige Mascara-Stücke in ihren Augenlidern angesammelt hatten.

    Ebenso kann sich Lippenstift als schädlich erweisen. Nicht abgeschminkte Lippen neigen dazu, über Nacht auszutrocknen, was zu rissigen Lippen führen kann.

  • Mit Make-up zu schlafen trocknet die Haut aus: Der Abend ist die einzige Zeit des Tages, in der sich die Haut regenerieren kann, ohne äußeren Einflüssen ausgesetzt zu sein. Make-up und Unreinheiten, die sich während des Tages angesammelt haben, stören diese nächtliche Regeneration. Außerdem verstopft Make-up die Poren und verhindert so die natürliche Selbstfeuchtigkeit der Haut, aber auch, dass Gesichtspflegeprodukte in die Haut eindringen und ihre Wirkung entfalten können. Das Ergebnis: Die Haut trocknet aus.

  • Wenn Sie Ihr Gesicht nicht richtig abschminken und reinigen, bekommen Sie einen fahlen Teint: bleiben die abgestorbenen Hautschüppchen, die sich im Laufe des Tages angesammelt haben, unter der Grundierungsschicht eingeschlossen, wodurch die Zellerneuerung der Haut behindert wird, und die Haut verliert schnell ihre Ausstrahlung. Zudem ist die Haut aufgrund der erstickenden Gesichtsmaske nicht mehr in der Lage, andere Pflegeprodukte aufzunehmen.

  • Das Entfernen von Make-up verzögert das Auftreten von Falten: Saubere Haut ist weniger anfällig für vorzeitige Hautalterung. Wenn Sie jedoch auf das Entfernen von Make-up verzichten, kann Ihre Haut nicht atmen, wird nicht gereinigt und trocknet aus. Infolgedessen bilden sich Falten.

Welche Produkte sollten Sie verwenden?

Das Abschminken ist ein Muss in Ihrer Pflegeroutine, auch wenn Sie kein Make-up tragen. Um Ergebnisse zu erzielen, die Ihren Bedürfnissen entsprechen, sollten Sie Make-up-Entferner wählen, die auf Ihren Hauttyp abgestimmt sind. Sie können sich entweder für eine Pflege mit wässriger, balsamischer oder öliger Textur entscheiden. Reinigungsöl, Mizellenwasser und Reinigungsbalsam eignen sich für alle Hauttypen, auch für empfindliche Haut. Mit diesen Pflegeprodukten lassen sich Make-up-Rückstände und Unreinheiten auf der Oberfläche wirksam lösen. Darüber hinaus schonen diese Make-up-Entferner Ihre Haut, selbst die empfindlichste.

Anschließend ist es wichtig, einen zweiten Schritt zu unternehmen, um die Haut perfekt gereinigt zu hinterlassen (doppelte Reinigung). Neben dem Make-up-Entferner ist auch die Verwendung eines Cleansers wichtig. Er wird leicht eindringen und Unreinheiten, Bakterien, Rückstände von Schmutz usw., die in die Poren eingedrungen sind, entfernen. Obwohl die Reinigung der Haut vor dem Schlafengehen erfolgen sollte, um den Schmutz des Tages zu entfernen, ist sie auch eine Maßnahme, die am Morgen durchgeführt werden sollte. Denn während der Nacht produziert die Haut Talg, schwitzt und erneuert sich aktiv, was dazu führt, dass sich abgestorbene Hautzellen ablösen. Außerdem wird Ihre Haut so auf die tägliche Pflegeroutine vorbereitet.

Sources :

  • ROBAEI D. Subconjunctival mascara deposition. Ophthalmology (2018).

Diagnostik

Verstehe deine Haut
und ihre komplexen Bedürfnisse.

Weiter: