Entdecken Sie unsere Duos Tag+Nacht

Entdecken Sie unsere Duos Tag+Nacht

Nach Edit
Gesichtspflege
Hautalterung
Körper- & Haarpflege
Nach Anliegen
Haut Diagnose
Magazin
Alle Themen
Calendula et cicatrices.

Ringelblume als heilendes Öl?

Die Blüten der Ringelblume werden seit der Antike weltweit zu medizinischen Zwecken verwendet. Sie haben insbesondere eine positive Beurteilung für die Behandlung von kleinen und schlecht heilenden Wunden erhalten, eine langjährige Tradition. Anscheinend besitzt die Ringelblume eine Reihe von Eigenschaften, die zur Wundheilung förderlich sind. Lesen Sie weiter für ein besseres Verständnis dieser Aktivität der Ringelblume und um zu erfahren, was die klinischen Daten sagen.

Calendula zur Unterstützung der Wundheilung?

Nach Studien, die an Tieren durchgeführt wurden, scheint die Ringelblume zum Prozess der epithelialen Wundheilung beizutragen und den Heilungsprozess zu beschleunigen, aber wie sieht es beim Menschen aus?

  • Eine klinische Studie aus dem Jahr 2013 legt nahe, dass die Verwendung einer Salbe mitAloe Vera oder Ringelblume, zusätzlich zur Krankenhausroutine (Betadine), die Heilungsgeschwindigkeit von perinealen Wunden beschleunigt. In der Studie zeigten Frauen (n = 111), die alle acht Stunden für fünf Tage nach derEpisiotomie (chirurgischer Eingriff zur Erweiterung der Beckenbodenmuskulatur während der Geburt) eine Salbe mit Aloe Vera oder Ringelblume verwendet haben, eine Reduzierung der Symptome wie Rötungen, Schwellungen und Blutergüsse. Die Zugabe einer Salbe mit Aloe Vera oder Ringelblume zur Krankenhauspflege erwies sich als effektiver als die alleinige Verwendung von Betadine. Schließlich berichtete keine der Frauen über zusätzliche Komplikationen infolge der Verwendung der Salben.

  • Die klinische Untersuchung einer Salbe auf Basis von Ringelblumenextrakt wurde bei 34 Probanden mit venösen Beinulzera durchgeführt. Diese wurden in zwei Gruppen aufgeteilt.

    1. le groupe expérimentale, composé de 21 patients souffrant de 33 ulcères veineux, a été traité avec la pommade au calendula, avec une application deux fois par jour pendant trois semaines. La surface totale de tous les ulcères au début du traitement était de 67 544 mm2 ;

    2. le groupe contrôle, composé de 13 patients souffrant de 22 ulcères veineux sur une surface totale de 69 722 mm2 au début du traitement, a utilisé des pansements à base de solution saline.

    Nach der dritten Woche betrug die Gesamtfläche aller Geschwüre 39 373 mm2 in der Versuchsgruppe, was einer Abnahme von 41,71% entspricht, während in der Kontrollgruppe die Gesamtfläche aller Geschwüre 58 743 mm2 betrug (Abnahme von 14,52%). Darüber hinaus wurde bei sieben Patienten in der Versuchsgruppe eine vollständige Epithelialisierung erreicht, während vier Patienten eine vollständige Epithelialisierung in der Kontrollgruppe aufwiesen. Daher wurde eine statistisch signifikante Beschleunigung der Heilung in der Versuchsgruppe beobachtet. Obwohl diese Ergebnisse vorläufig sind, deuten sie auf die positiven Effekte der Calendula-Extrakt-Salbe auf die Epithelialisierung von venösen Geschwüren hin.

  • In einer weiteren vergleichenden klinischen Studie aus dem Jahr 2016 bewerteten Forscher auch die klinische Wirksamkeit des Extrakts aus Calendula officinalis Blüten bei der Behandlung von chronischen venösen Beinulzera bei 38 Patienten (n= 19 Kontrollpatienten) über einen Zeitraum von 30 Wochen. Sie stellten fest, dass der Anteil der behandelten Patienten, die eine vollständige Epithelialisierung (vollständige Wundschließung) während der Studienperiode erreichten, bei 74% in den Behandlungsgruppen und 32% in den Kontrollgruppen lag. Die durchschnittliche Heilungszeit betrug etwa 13 Wochen in der behandelten Gruppe und 22 Wochen in der Gruppe der Patienten, die mit der Standardbehandlung behandelt wurden.

  • Eine klinische Studie zur Wundheilung nach Kaiserschnitt hat ebenfalls positive Ergebnisse mit Calendula gezeigt. Tatsächlich hat eine Studie die Wirksamkeit einer Calendula-Salbe bei 72 erstgebärenden Frauen, die einen Kaiserschnitt hatten, untersucht. Im Vergleich zur Standard-Krankenhausbehandlung (Kochsalzlösung) berichteten die Frauen, die die Salbe mit Calendula-Extrakt erhielten (alle 12 Stunden bis zur vollständigen Heilung), dass ihre Einschnitte weniger rot und weniger geschwollen waren. Darüber hinaus zeigten die Ergebnisse auch, dass die Kaiserschnittwunde sechs Tage nach der Geburt vollständig verheilt war (63,9% am dritten postoperativen Tag) im Vergleich zu zehn Tagen für die Kontrollgruppe. Basierend auf den Ergebnissen könnte Calendula daher eine effektivere Lösung bieten, um die Heilung von Kaiserschnitten zu beschleunigen und somit alle gängigen Komplikationen (Infektion, Wundöffnung, Serom, Hämatom) zu vermeiden.

  • In einer randomisierten Studie (n = 100; 50 in der experimentellen Gruppe und 50 in der Kontrollgruppe) haben Frauen, die nach der Episiotomie eine Calendula-Salbe angewendet haben (4 Stunden nach dem Eingriff, dann alle 8 Stunden für 10 Tage), im Vergleich zur Kontrollgruppe, die Standardpflege erhielt, ab dem zweiten Tag und während der gesamten Nachbeobachtungszeit eine signifikante Schmerzreduktion erfahren. Die Calendula-Salbe hat erneut dazu beigetragen, die Heilung von perinealen Lacerationen in Bezug auf Rötung und Ödem zu verbessern.

Durch welchen molekularen Mechanismus?

Mehrere frühere Studien haben gezeigt, dass die heilenden Eigenschaften von Calendula officinalis mit der Wirkung verschiedener bioaktiver Bestandteile verbunden sind, insbesondere Triterpenalkohole, Triterpenmonoester (Faradiol, Arnidiol, Taraxasterol usw.) und Bioflavonoide (Rutin, Quercetin, Kaempferol usw.). Die heilenden Eigenschaften der medizinischen Pflanze Calendula kommen auf mehreren Ebenen zum Tragen.

  • Steigerung der proteolytischen Aktivität: Eine Studie, die einen hydroalkoholischen Extrakt aus Ringelblume auf Rattenhaut anwendete, zeigte eine Steigerung der Aktivität von zwei Matrix-Metalloproteinasen (MMP-2 und MMP-9), die an der Gewebeumordnung beteiligt sind.

  • Aktivierung der Angiogenese: Studien haben eine erhöhte angiogene Aktivität in den Chorioallantoismembranen von Hühnern und Hautwunden bei Ratten nach der Verwendung von Ringelblumenextrakt gezeigt. Tatsächlich fördert es die Ausdehnung neuer Blutgefäße im verletzten Gewebe, was den Eintritt von entzündlichen Zellen und die Versorgung mit Nährstoffen und Sauerstoff in der Wundregion begünstigt. Diese beobachteten vaskulären proliferativen Effekte scheinen mit der erhöhten Expression bestimmter pro-angiogener Faktoren verbunden zu sein, wie Fibroblasten-Wachstumsfaktoren (FGF), angiogene Zytokine (IL-8), Tumornekrosefaktor (TNF-α) und Transformationswachstumsfaktor (TGF-ß), für die Saponine und Flavonoide verantwortlich zu sein scheinen.

  • Regulation der Entzündungsphase: Eine vorübergehende Entzündung ist zu Beginn des Heilungsprozesses vorteilhaft, aber wenn sie verlängert wird, kann dies zu chronischen Wunden führen. Es wurde gezeigt, dass der Extrakt aus Ringelblume die Entzündungsphase der Heilung beeinflusst, indem er den Transkriptionsfaktor NF-κB aktiviert, einen zentralen Vermittler des Immunsystems, und die Produktion des entzündlichen Chemokins IL-8 sowohl auf transkriptioneller als auch auf proteischer Ebene in den Keratinozyten erhöht. Dies kann die Entzündungsreaktion nach einer Verletzung verstärken und zur Beschleunigung der Reepithelialisierung beitragen.

  • Auswirkungen auf die Bildung von Granulationsgewebe: In einer Studie mit primären menschlichen Fibroblastenkulturen wurde berichtet, dass Ringelblume die Synthese von Kollagen Typ I und III durch Hemmung von Matrix-Metalloproteinasen, wie MMP-1, erhöht. Studien mit menschlichen und Maus-Fibroblastenkulturen haben ebenfalls gezeigt, dass Extrakte von Calendula officinalis die Proliferation von Fibroblasten durch Steigerung der Aktivität der mitochondrialen Dehydrogenase stimulieren.

Neben heilenden Eigenschaften wurde bei der Ringelblume auch eine antibakterielle Aktivität festgestellt, die dazu beiträgt, sekundäre Infektionen von Wunden zu verhindern, die die Verletzung verschlimmern und den Heilungsprozess verzögern können.

Calendula und Heilung: Wie verwendet man es?

Zur natürlichen Behandlung und Heilung von oberflächlichen, kleinflächigen Wunden wird Ringelblume in zwei Formen angeboten und verwendet: als Salbe oder als flüssiger Extrakt (Tinktur). Ringelblumenpräparate sollten direkt auf Hautprobleme (Risse, Frostbeulen, Schürfwunden usw.) und um den betroffenen Bereich herum, ein bis vier Mal täglich aufgetragen werden. Vermeiden Sie jedoch die Anwendung auf blutenden Wunden. Bevor Sie jedoch mit der Anwendung beginnen, konsultieren Sie immer Ihren Arzt und befolgen Sie seine Anweisungen genau. Ebenso erfordert die Anwendung bei einem Kind unter 6 Jahren eine ärztliche Beratung.

Quellen

  • HUTCHINSON J. J. & al. Induction of vascularisation by an aqueous extract of the flowers of Calendula officinalis L. the European marigold. Phytomedicine (1996).

  • BOZA P. & al. Results of the clinical examination of an ointment with marigold (Calendula officinalis) extract in the treatment of venous leg ulcers. International Journal of Tissue Reactions (2005).

  • FONSECA M. J. V. & al. Protective effect of Calendula officinalis extract against UVB-induced oxidative stress in skin: evaluation of reduced glutathione levels and matrix metalloproteinase secretion. Journal of Ethnopharmacology (2010).

  • TRESVENZOL L. M. & al. Wound healing and antiInflammatory effect in animal models of Calendula officinalis L. growing in Brazil. Evidence-based Complementary and Alternative Medicine (2012).

  • HAGANI H. & al. The impact of Aloe vera and Calendula on perineal healing after episiotomy in primiparous women: A randomized clinical trial. Journal of Caring Sciences (2013).

  • WINTER M. & al. Therapeutic effectiveness of a Calendula officinalis extract in venous leg ulcer healing. Journal of Wound Care (2016).

  • MERFORT I. & al. In vitro studies to evaluate the wound healing properties of Calendula officinalis extracts. Journal of Ethnopharmacology (2017).

  • HAGHANI H. & al. The impact of calendula ointment on caesarean wound healing: A randomized control clinical trial. Journal of Family Medicine and Primary Care (2018).

  • DI SPIEZIO SARDOD A. & al. Use of calendula ointment after episiotomy: a randomized clinical trial. Journal of Maternal-Fetal & Neonatal Medicine (2020).

Diagnostik

Verstehe deine Haut
und ihre komplexen Bedürfnisse.

Weiter: