Magazin
Alle Themen

Maskenakne

Definition: Hauterkrankung verursacht durch das langanhaltende Tragen einer Maske. Sie äußert sich durch Unreinheiten (Mitesser, erweiterte Poren, rote Pickel, etc...) und Irritationen (Rötungen, Juckreiz, etc...), die entlang des Kiefers lokalisiert sind. Tatsächlich schafft die Maske ein warmes und feuchtes Milieu, das für die Entwicklung von Bakterien und Mikroben günstig ist, verursacht durch Schwitzen, Atmen und Sprechen, und nicht zu vergessen die mechanische Reibung, die die Maske auf der Haut ausübt.
Interne und externe Ursachen: Okklusiver Effekt des Maskentragens, Reibung der Maske auf der Haut.
Wie man sie reduziert oder beseitigt: Verwenden Sie eine lokale Behandlung nur auf Pickeln, die auf Salicylsäure basieren; vermeiden Sie es, Pickel zu manipulieren oder zu durchstechen; setzen Sie auf eine beruhigende Behandlung auf Basis von Niacinamid; tragen Sie eine nährende Creme auf, um die Hautbarriere zu reparieren.
Vorbeugende Maßnahmen: Führen Sie jeden Abend eine doppelte Reinigung durch; wählen Sie einmal pro Woche eine Exfoliationssitzung, die durch das Auftragen einer reinigenden Maske ergänzt wird; setzen Sie auf nicht-komedogene Produkte; wechseln Sie regelmäßig Ihre Maske (alle 4 Stunden); befeuchten Sie Ihre Haut morgens mit einer leichten Creme; tragen Sie Ihre Feuchtigkeitspflege mindestens 30 Minuten vor dem Aufsetzen Ihrer Maske auf; vermeiden Sie es, sich jeden Tag zu schminken.

Ähnliche Artikel : Maskné.