Neu: Pflege für zu Rosazea neigende Haut

Neu: Pflege für zu Rosazea neigende Haut

Nach Edit
Gesichtspflege
Hautalterung
Körper- & Haarpflege
Nach Anliegen
Haut Diagnose
Magazin
Alle Themen
La dihydroxyacétone pour un teint hâlé naturel.

Dihydroxyaceton, für einen naturgetreuen gebräunten Teint.

Dihydroxyaceton oder DHA ist ein Zucker, der der Haut einen gebräunten Teint verleiht, ohne dass Sie sich der Sonne aussetzen müssen. Daher ist Dihydroxyaceton der Hauptwirkstoff in Selbstbräunungsprodukten. Meist wird er mit einem anderen Zucker kombiniert: Erythrulose. Hier erfahren Sie mehr über den natürlichen Bräunungseffekt und die verschiedenen Pflegeprodukte, die ihn enthalten.

Inhaltsverzeichnis

  • Was ist Dihydroxyaceton und wie wirkt dieser Zucker auf die Haut?

  • In welchen Pflegeprodukten ist Dihydroxyaceton enthalten?

  • Gibt es Risiken bei der Verwendung von DHA auf der Haut?

Was ist Dihydroxyaceton und wie wirkt dieser Zucker auf die Haut?

Dihydroxyaceton (DHA) ist eine Ketotriose, d. h., dass der Wirkstoff aus drei Kohlenstoffatomen mit einer Carbonylgruppe in der Mitte der Kette besteht. Dieser Zucker, der in vielen Selbstbräunungsprodukten enthalten ist, kann pflanzlichen oder synthetischen Ursprungs sein. Wenn er pflanzlichen Ursprungs ist, wird er durch Biokonversion von Glycerin gewonnen. Glycerin ist in Mais, Zuckerrohr, Raps, Rüben, Palmöl usw. enthalten.

Bei Hautkontakt führt DHA zu einer chemischen Reaktion, die aus der Glykierung der in den Korneozyten (Zellen der Hornschicht) enthaltenen Aminosäuren resultiert. Bei dieser Reaktion entstehen Melanoidine, heterogene Polymere, die für die Braunfärbung der Haut verantwortlich sind. Die Pigmentierung tritt innerhalb von 6 bis 12 Stunden nach dem Auftragen der Selbstbräunungspflege auf. Diese Farbe verblasst jedoch allmählich und verschwindet innerhalb von 5 bis 7 Tagen vollständig.

Der Grund dafür ist die regelmäßige Erneuerung der Hornschicht (natürlicher Prozess der Abschuppung). Da diese künstliche Bräune in keiner Weise auf die Melanozyten einwirkt, bietet sie keinen Schutz vor UV-Strahlen. Es wird daher empfohlen, beim Sonnenbaden eine geeignete Sonnencreme zu verwenden.

In welchen Pflegeprodukten ist Dihydroxyaceton enthalten?

Bei der Anwendung auf der Haut ist DHA auf eine Höchstkonzentration von 10 % reguliert. In der Regel liegt die Konzentration jedoch bei 3 bis 8 %. Wie bereits erwähnt, sorgt Dihydroxyaceton durch die Reaktion mit den Aminosäuren in der Hornschicht für einen gebräunten Teint. Es agiert somit als Wirkstoff in Selbstbräuner. Diese gibt es in verschiedenen Formen: Milch, Cremes, Seren, Gels usw.

Unser Selbstbräunungsserum enthält 10 % DHA in Verbindung mit Erythrulose für ein natürliches Finish. Außerdem enthält es Extrakte aus Johannisbrotfruchtfleisch, um die Bräune zu verlängern. Diese Pflege hebt den Teint bereits 12 Stunden nach der ersten Anwendung an und sorgt für einen schrittweisen Effekt.

Hinweis: DHA ist ebenfalls ein Bestandteil von Haarfärbemitteln. Es wirkt auf ähnliche Weise wie auf die Hautzellen. Dies geschieht über eine Reaktion, die als Maillard-Reaktion oder Glykierung bezeichnet wird. Haarfärbemittel, die DHA enthalten, sind in der Regel nur vorübergehend. Sie ermöglichen jedoch eine Färbung, ohne die Haarfasern anzugreifen. So behält das Haar seinen Glanz und seine Gesundheit. Es ist zu beachten, dass die zulässige DHA-Konzentration in Haarfärbemitteln 6,25 % nicht überschreiten darf.

Gibt es Risiken bei der Verwendung von DHA auf der Haut?

Das SCCS (Scientific Committee on Consumer Safety) erklärte, dass das in Selbstbräuner enthaltene DHA bei einer maximalen Konzentration von 10 % keine Gefahr für die Gesundheit des Verbrauchers darstellt. Darüber hinaus wurde in keiner wissenschaftlichen Studie nachgewiesen, dass DHA die Schutzbarrieren der Haut durchdringt. Sie ist für schwangere Frauen nicht kontraindiziert.

Selbstbräuner, die DHA enthalten, können jedoch Reizungen verursachen, wenn sie auf empfindliche Körperstellen aufgetragen werden. Aus diesem Grund sollten alle Körperteile, die mit Schleimhäuten bedeckt sind, frei von Selbstbräunern bleiben.

Diagnostik

Verstehe deine Haut
und ihre komplexen Bedürfnisse.

Weiter: