Neu: Glow Drops

Neu: Glow Drops

Weihnachten
Nach Edit
Gesichtspflege
Körperpflege und Haarpflege
Nach Anliegen
Haut Diagnose
Hilfe & Kontakt
benefits of carob extract for the skin

Die Wirkung von Johannisbrot-extrakt auf die Haut.

Aus dem Johannisbrot-Extrakt wird Inositol gewonnen, ein aktives Molekül, das als  Bräunungsstimulator dient und eine antioxidative Wirkung aufweist. Es ist in einigen Hautpflegeprodukten, insbesondere in Selbstbräunungsprodukten, enthalten. Der Johannisbrotbaum liefert außerdem eine Art Gummi, das als Verdickungsmittel in kosmetischen Rezepturen und in einigen Lebensmitteln verwendet wird. Hier finden Sie die wichtigsten Informationen zur Wirkung des Johannisbrot auf die Haut.

Veröffentlicht 29. November 2022, von La rédaction, — 5 min Lesezeit

Johannisbrot, kurz erklärt.

Johannisbrot ist die Frucht des Johannisbrotbaums, eines mehrjährigen Baumes aus der Familie der Hülsenfrüchte, der im Durchschnitt 5 bis 10 m hoch wird. Der Johannisbrotbaum liebt kalkhaltiges und trockenes Klima und wird seit der Antike hauptsächlich an den Küsten des Mittelmeers angebaut, d. h. in Marokko, Spanien, Italien etc. Die Schoten des Johannisbrotbaums werden je nach Verwendungszweck als Pulver, Gummi oder wässriger Extrakt verwertet. Johannisbrotpulver kann in der Küche als Ersatz für Kakaopulver verwendet werden, während Johannisbrot-Gummi als Verdickungsmittel in Kosmetika und in der Lebensmittelindustrie eingesetzt wird. Johannisbrot-Extrakt, insbesondere Inositol, wird  durch seine bräunungsverstärkende und antioxidative Wirkung in der Hautpflege eingesetzt.

Die Vorteile von Johannisbrot-Gummi für die Haut.

Der Gummi vom Johannisbrot (INCI: „Ceratonia Siliqua Gum”) ist ein natürliches Verdickungs- oder Geliermittel, mit dem die Stabilität von Emulsionen erhöht werden kann. Neben dieser funktionellen Eigenschaft hat es auch eine membranschützende Wirkung gegenüber der Lipoperoxidation, d. h. der Oxidation ungesättigter Lipide durch radikale Sauerstoffspezies, auch freie Radikale genannt. Diese werden durch verschiedene äußere Einflüsse wie Umweltverschmutzung und UV-Strahlen der Sonne im Übermaß erzeugt und beschleunigen die Hautalterung.

Die positiven Eigenschaften von Inositol für die Haut.

Aus dem Johannisbrot-Extrakt kann Inositol gewonnen werden, das nach dem INCI-System eine ähnliche Bezeichnung hat. 

Zunächst einmal wirkt Inositol schützend vor Lichtalterung der Haut, indem es die Synthese von Kollagen I auf der Ebene der Fibroblasten aktiviert. Kollagen ist ein faserförmiges Protein in der Lederhaut, das der Haut Geschmeidigkeit und Festigkeit verleiht. Im Laufe der Jahre nimmt die körpereigene Produktion von Kollagen jedoch ab, was zu einer Erschlaffung der Haut und zum Auftreten von Falten führt. Außerdem wird sie durch die UV-Strahlen der Sonne schneller abgebaut. Inositol stärkt den Kollagenvorrat und gleicht somit einen Teil des Abbaus von Kollagen während der Sonneneinstrahlung aus.

Darüber hinaus ist das im Johannisbrot enthaltene Inositol ein pflanzlicher Wirkstoff, der dafür bekannt ist, die Bräune der Haut durch einen innovativen Mechanismus zu intensivieren und zu verlängern, der auf der Aktivierung der an der Melaninsynthese beteiligten Second Messenger beruht. Auf biologischer Ebene reguliert er den Diacylglycerol/Proteinkinase-C-Weg (DAG/PKC). Diacylglycerin (DAG) ist ein signalübertragender Second Messenger, der aus membranständigen Phosphoinositolen synthetisiert wird. Es aktiviert die Proteinkinase C (PKC) in einer Reihe von Geweben. Die PKC entspricht eigentlich einer Familie von Enzymen, die in menschlichen Melanozyten vorkommen. Das PKC-System aktiviert die Tyrosinase, das Schlüsselenzym in der Melaninsynthese, durch Phosphorilierung ihrer zytoplasmatischen Domäne, insbesondere an den Serinresten. Studien haben somit gezeigt, dass Inositol in der Lage ist, die Menge an DAG zu erhöhen. Ab diesem Zeitpunkt wird die Melanogenese aktiviert und eine Kaskade von Ereignissen, wie die Aktivierung von PKC und die Phosphorilierung von Tyrosinase, führt zu einer Erhöhung der Melaninmenge. So stimuliert und verlängert Inositol die Bräunung.

Inositol ist in unserem Selbstbräunungsserum enthalten, da es die Bräunung fördert und die Lichtalterung reduziert. Das Serum erhöht den Teint bereits 12 Stunden nach der ersten Anwendung, wobei die Wirkung allmählich einsetzt. Bitte beachten Sie! Das Selbstbräunungsserum schützt nicht vor den UV-Strahlen der Sonne und ist kein Ersatz für eine Sonnencreme. Achten Sie darauf, dass Sie sich vor dem Sonnenbad mit einer Breitband-Sonnencreme vor den UV-Strahlen schützen.

Sources :

  • GILCHREST B. A. & al. Human melanogenesis is stimulated by diacylglycerol. Journal of Investigative Dermatology (1989).

  • FRIEDMANN P. S. & al. Ultraviolet radiation-induced melanogenesis in human melanocytes. Effects of modulating protein kinase C. Journal of Cell Science (1994).

  • COGRAM P. & al. D-chiro-inositol is more effective than myo-inositol in preventing folate-resistant mouse neural tube defects. Human Reproduction (2002).

Diagnostik

Verstehe deine Haut
und ihre komplexen Bedürfnisse.

Weiter: