Entdecken Sie unsere Top-Empfehlungen für feine Linien + Falten.

Entdecken Sie unsere Top-Empfehlungen für feine Linien + Falten.

Nach Edit
Gesichtspflege
Hautalterung
Körper- & Haarpflege
Nach Anliegen
Haut Diagnose
Magazin
Alle Themen
Cuivre vieillissement cutané.

Der Beitrag von Kupfer zur Vorbeugung der Hautalterung.

Um ihre natürliche Festigkeit und Elastizität zu erhalten, benötigt die Haut bestimmte Spurenelemente wie Kupfer. Da es an der Produktion von Kollagen und Elastin beteiligt ist, stellt es einen interessanten Wirkstoff für die Formulierung von Hautpflegeprodukten gegen Hautalterung dar. Erfahren Sie hier mehr über den Wirkmechanismus von Kupfer.

Welche sind die Hauptmechanismen, die für die Hautalterung verantwortlich sind?

Mit der Zeit erschlafft die Haut und es bilden sich Furchen im Gesicht, die Falten bilden. Diese treten an verschiedenen Stellen auf, insbesondere auf der Stirn, um die Augen und um die Lippen. Es ist zu beachten, dass wir von Falten sprechen, wenn die Tiefe der Furchen 1 Millimeter übersteigt. Wenn die Furchen eine Tiefe zwischen 0,2 und 1 Millimeter haben, werden sie als feine Linien betrachtet. Mehrere Faktoren tragen zur Entstehung von Falten bei.

  • Interne Ursachen.

    Mit dem Alter verlangsamen oder stoppen viele biologische Mechanismen. Dies ist insbesondere der Fall bei der Zellregeneration und der Aktivität der Fibroblasten, die im Laufe der Jahre allmählich abnehmen. Diese Dermiszellen sind für die Synthese von Kollagen, Elastin und Hyaluronsäure verantwortlich, Moleküle, die jeweils zur Flexibilität, Elastizität und Hydratation der Haut beitragen. Die Abnahme des Gehalts dieser Verbindungen in der Dermis trägt zur Hauterschlaffung und zur Entstehung von Falten bei.

  • Externe Ursachen.

    Das Auftreten von Falten wird auch durch bestimmte externe Faktoren begünstigt, wie zum Beispiel die Verschmutzung, die UV-Strahlen und das Rauchen, Elemente, die oxidativen Stress in den Hautzellen erzeugen. Dieser schädigt insbesondere die DNA und die Kollagen- und Elastinfasern. UV-Strahlen sind sogar allein für etwa 80% der vorzeitigen Hautalterung verantwortlich.

Kupfer schützt die Haut vor oxidativem Stress.

Oxidativer Stress ist eine der Hauptursachen für vorzeitige Hautalterung. Die freien Radikale sind tatsächlich schädlich für den Organismus und seine Bestandteile. Dank seiner antioxidativen Eigenschaften, kann Kupfer diese neutralisieren und eliminieren, wodurch die Kollagen- und Elastinfasern geschützt werden.

Darüber hinaus haben Studien gezeigt, dass das Kupfertripeptid Alanin-Histidin-Lysin-Kupfer (AHK-Cu) in der Lage ist, die Produktion der Superoxiddismutase (SOD), ein antioxidatives Enzym, zu stimulieren. Die SOD katalysiert insbesondere die Disproportionierung des Superoxid-Ions O2- in Sauerstoff O2 und Wasserstoffperoxid H2O2. Diese verschiedenen Mechanismen machen Kupfer zu einem Verbündeten, um die Hautalterung zu verhindern.

Kupfer trägt zur Geschmeidigkeit und Elastizität der Haut bei.

Studien haben auch gezeigt, dass Kupfer Auswirkungen auf die Synthese von Kollagen und Elastin hat, die Proteine, die für die Elastizität und Festigkeit der Haut sorgen. Genauer gesagt, als enzymatischer Kofaktor, gewährleistet Kupfer das ordnungsgemäße Funktionieren bestimmter Enzyme wie der Lysyloxidase. Letztere sorgt für die Verbindung zwischen Lysinresten und Aldehyden, wodurch Kollagen und Elastin in einer sogenannten "Cross-Linking"-Reaktion gebildet werden.

Neben seiner Rolle als enzymatischer Kofaktor kann Kupfer auch Fibroblasten aktivieren, die Zellen, die Kollagen und Elastin im Dermis synthetisieren. In Anwesenheit von Kupfer werden Fibroblasten stimuliert und sezernieren mehr strukturelle Proteine. Dank seiner verschiedenen Eigenschaften, die die Synthese von Kollagen und Elastin beeinflussen, wird Kupfer in die Formulierung vieler kosmetischer Pflegeprodukte eingebunden, die auf Hautalterung abzielen.

Reduziert Kupfer bereits vorhandene Falten?

Einige Studien deuten darauf hin, dass Kupfer auch die Tiefe bereits vorhandener Falten reduzieren kann. Eine davon untersuchte die Auswirkungen eines Kissenbezugs, der 1% Kupferoxid enthielt. Über einen Zeitraum von acht Wochen benutzten 30 Freiwillige diesen Kissenbezug und der Zustand ihrer Haut wurde mittels 3D-Bildanalyse bewertet. Die Forscher schätzten, dass die Krähenfüße der Teilnehmer um 17% am Ende des Experiments reduziert wurden, ohne dass Nebenwirkungen festgestellt wurden.

Eine andere Studie hat sich mit den Auswirkungen eines Gels auf Basis von Aminosäuren, Kupfer und Hyaluronsäurebeschäftigt. Dieses wurde viermal im Abstand von einer Woche auf das Gesicht von fünf Teilnehmern aufgetragen. Die Tiefe der Falten wurde vor und nach der Behandlung bewertet: Sie betrug zu Beginn durchschnittlich 0,067 mm und danach 0,061 mm. Die Bewertung der Hautfeuchtigkeit zeigte ebenfalls eine Verbesserung: Sie stieg von 48,9% auf 56%.

Zu beachten : man sollte vorsichtig sein hinsichtlich der Auswirkungen von in Kosmetika verwendeten Kupfer auf bereits vorhandene Falten. Tatsächlich wurde die erste Studie mit einem Kopfkissenbezug und nicht mit einer Hautpflege durchgeführt und die zweite Studie umfasste nur fünf Personen, was sehr wenig ist. Darüber hinaus bewertete die zweite Studie nicht die Wirkung von Kupfer allein, sondern eine Mischung aus Kupfer, Aminosäuren und Hyaluronsäure.

Quellen

  • BORKOW G. & al. Reduction of facial wrinkles depth by sleeping on copper oxide-containing pillowcases: a double blind, placebo controlled, parallel, randomized clinical study. Journal of Cosmetic Dermatology (2012).

  • SONG S. & al. Evaluation of the efficacy of an elastin-inducing composition containing amino acids, copper, and hyaluronic acid: Results of an open single-center clinical trial study. Cosmetics (2022).

Diagnostik

Verstehe deine Haut
und ihre komplexen Bedürfnisse.

Weiter: