Neu: Pflege für zu Rosazea neigende Haut

Neu: Pflege für zu Rosazea neigende Haut

Nach Edit
Gesichtspflege
Hautalterung
Körper- & Haarpflege
Nach Anliegen
Haut Diagnose
Magazin
Alle Themen
Injections de botox : avantages et dangers.

Botox-Injektionen: Vorteile und Gefahren.

Die ästhetische Medizin ist eine Disziplin, die verschiedene Techniken zur Verbesserung des Hautbildes umfasst. Die Botox-Injektion ist eine der Praktiken, die mit dem Ziel durchgeführt wird, der Hautalterung entgegenzuwirken. Was sind die Vorteile und was könnten die Gefahren dieser Technik sein?

Botox-Injektionen, kurz erklärt.

Früher war Botox ausschließlich dem Bereich der konventionellen Medizin für die Behandlung bestimmter Krankheiten vorbehalten. Zuerst eine Marke, ist es zu einem gebräuchlichen Namen geworden.

Botox ist ein Derivat des Botulinumtoxins. Obwohl diese Substanz als Gift betrachtet wird, heilt sie dank ihrer Toxizität. Das Botulinumtoxin ist bekannt für seine lähmenden Wirkungen auf die Nerven. In der Kosmetologie wird es so behandelt, dass seine Unschädlichkeit für den Organismus gewährleistet ist.

Erstmals 1997 zugelassen und ab 2003 in Frankreich praktiziert, zielen Botox-Injektionen darauf ab, sichtbare Falten auf der Gesichtshaut zu mildern. Eine geringe Menge an Botulinumtoxin reicht aus, um sichtbare Ergebnisse zu erzielen. In das Hautgewebe injiziert, stoppt diese Molekül die Wirkung des Neurotransmitters. Der Muskel schwächt sich danach ab. Solange das Botox wirkt, wird keine Muskelkontraktion festgestellt.

Botox-Injektionen sind hauptsächlich für sichtbare Falten zwischen den Augenbrauen vorgesehen. Sie können jedoch auch verwendet werden, um die Krähenfüße zu glätten, die sich in der äußeren Ecke des Auges bilden. Sie können auch dazu dienen, Stirnfalten zu entfernen oder den Rand der Lippen zu perfektionieren, wo sich Traurigkeitsfalten oder Bitterkeitsfalten zeigen.

Die Mikroinjektionen von Botox werden ausschließlich in Instituten, ästhetischen Chirurgiekliniken oder Schönheitszentren durchgeführt, die über Fachkenntnisse auf diesem Gebiet verfügen. Im Gegensatz zu Hyaluronsäureinjektionen liefern Botox-Injektionen keine sofortigen Ergebnisse. Diese zeigen sich allmählich, etwa zwischen 3 und 7 Tagen nach dem Eingriff.

Was sind die Vorteile von Botox-Injektionen?

Diese Injektionen können mehrere Vorteile bieten.

  • Einfache, schnelle und fast schmerzfreie Eingriffe

Botox-Injektionen erfordern sehr feine Nadeln und können ohne örtliche Betäubung durchgeführt werden. Dies ist wirklich erträglich, zumal die Injektionen sehr schnell sind.

  • Langfristige Auswirkungen

Eine Botox-Injektion zeigt sichtbare Effekte über einen Zeitraum von 4 bis 8 Monaten. Es ist daher nicht notwendig, viele Termine in regelmäßigen Abständen zu buchen.

  • Ein erschwinglicher Luxus

Diese Vorstellung ist natürlich relativ, abhängig von der individuellen finanziellen Situation. Im Vergleich zu anderen ästhetischen Behandlungen sind Botox-Injektionen lediglich ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis.

Welche Gefahren können Botox-Injektionen mit sich bringen?

Botox-Injektionen bergen normalerweise keine größeren Risiken. Es wird jedoch empfohlen, den Eingriff einem kompetenten Praktiker anzuvertrauen. Dies vermeidet Fehler bei der Dosierung und Handhabung, die im schlimmsten Fall zu einer Gesichtslähmung führen können.

Einige Nebenwirkungen können sich auch nach einer Botox-Injektion zeigen. Dazu gehören unter anderem eine Allergische Reaktion auf das Protein, Schmerzen, Kopfschmerzen oder trockene Haut und/oder Mund. Es kann auch eine Veränderung des Gesichtsausdrucks, das Erschlaffen eines Augenlids oder eine Muskelschwäche beobachtet werden. Diese Folgen sind ziemlich selten und treten nur auf, wenn bei der Durchführung der Injektionen ein Fehler gemacht wurde.

Es ist gut zu wissen, dass Botox-Injektionen für schwangere Frauen und Personen, die an Myasthenie leiden, nicht empfohlen werden.

Diagnostik

Verstehe deine Haut
und ihre komplexen Bedürfnisse.

Weiter: