Entdecken Sie Rezepturen zur Wiederherstellung der Hautbarriere - für die ganze Familie.

Entdecken Sie Rezepturen zur Wiederherstellung der Hautbarriere - für die ganze Familie.

Nach Edit
Gesichtspflege
Hautalterung
Körper- & Haarpflege
Nach Anliegen
Haut Diagnose
Magazin
Alle Themen
Informations vitamine C.

Alles Wichtige zum Vitamin C für die Haut.

Es schützt vor freien Radikalen, glättet müde Gesichtszüge und hellt einen fahlen Teint auf. Vitamin C ist für das Gesicht der Aktivstoff für mehr Ausstrahlung. Woher kommt das? Warum sollte man es in seine Hautpflege-Routine aufnehmen? Gibt es Risiken oder Vorsichtsmaßnahmen, die Sie beachten sollten?

Themen :

Vitamin C: Ein Überblick.

Vitamin C, auch unter dem Namen Ascorbinsäure bekannt, ist für das reibungslose Funktionieren des Stoffwechsels unerlässlich, wird aber nicht von diesem selbst produziert. Es muss dem Körper über die Nahrung (Zitrusfrüchte, Kastanien, Spinat, Paprika, Erdbeeren usw.) und/oder über Nahrungsergänzungsmittel zugeführt werden. Den Gesundheitsbehörden zufolge wäre es für eine gute Gesundheit wichtig, etwa 200 mg pro Tag zu sich zu nehmen. Vitamin C ist wichtig, da es das Immunsystem sowie die Gewebereparatur stimuliert und zum Knochenaufbau beiträgt. Außerdem kann ein längerer Mangel an Ascorbinsäure (ca. 3 Monate) zu einer tödlichen Krankheit namens „Skorbut“ führen, die durch ein starkes hämorrhagisches Syndrom gekennzeichnet ist.

Mehrere Studien stimmen darin überein, dass die Epidermis häufig einen Vitamin-C-Mangel aufweist; der Grund dafür ist die Tatsache, dass nur 1/3 dieses vom Körper aufgenommenen Moleküls in die Haut gelangt. Zudem ist Vitamin C, wenn es topisch aufgetragen wird, viel wirksamer für die Haut als wenn es oral eingenommen wird. Daher der Erfolg der kosmetischen Pflegeprodukte, die mit diesem Wirkstoff formuliert wurden.

In Pflegeprodukten hat Vitamin C für die Haut zahlreiche Vorteile, darunter die Unterstützung der Kollagenproduktion, die Aufhellung des Teints und der Schutz der Haut vor Schäden durch Sonneneinstrahlung und schädlichen freien Radikalen. Daher ist dieses starke Antioxidans in vielen Seren, Gesichtsreinigern, Ölen und Feuchtigkeitscremes enthalten. Es hat auch hervorragende Eigenschaften für das Haar.

Die verschiedenen Formen von Vitamin C.

Mit reinem Vitamin C, d. h. L-Ascorbinsäure, lassen sich die besten Ergebnisse hinsichtlich der allgemeinen Verbesserung der Haut und des Teints erzielen. Allerdings muss der saure pH-Wert von 3,5 in einer kosmetischen Formel beibehalten werden, um Oxidationsprobleme zu vermeiden.

Da dieser Parameter einengend sein kann, werden bestimmte Vitamin-C-Derivate wie „Magnesium Ascorbyl Phosphate“, „Sodium Ascorbyl Phosphate“, „Ascorbyl Palmitate“, „Tetrahexyldecyl Palmitate“, „Ascorbyl Glucoside“ oder auch „3-0 Ethyl Ascorbate“ verwendet.

Die Wirkung von Vitamin C in der Hautpflege:

Wenn Vitamin C auf die Haut aufgetragen wird, ist es viel wirksamer als wenn es mit der Nahrung aufgenommen wird.

  • Als Antioxidans verlangsamt es die Hautalterung. Da es in der Epidermis wirkt, stärkt es die Hautbarriere und neutralisiert freie Radikale, die durch Umweltverschmutzung, Stress oder Sonneneinstrahlung entstehen;

  • Es verbessert das Erscheinungsbild der Dermis und der Epidermis, indem es den Melaninüberschuss reguliert und so für einen sichtbar strahlenden Teint sorgt;

  • Es steigert die Produktion von Keratinozyten, um die Elastizität der Haut zu verbessern und die Poren zu verkleinern;

  • Es reduziert Falten, indem es Entzündungen in den Zellen bekämpft und die Dichte der dermalen Papillen erhöht;

  • Es verbessert die Durchblutung und die Sauerstoffversorgung der Haut, um den Heilungsprozess und die Zellerneuerung zu fördern.

  • Es hilft, dunkle Ringe unter den Augen zu reduzieren und zu verhindern, indem sie die Haut, die in diesem Bereich des Gesichts normalerweise dünner ist, stärkt. Seine Wirkung verbirgt die darunter liegenden Blutgefäße und trägt so dazu bei, Schwellungen sichtbar zu mildern.

  • Es beschleunigt die Produktion von Kollagen, das für die Festigkeit und Elastizität der Haut verantwortlich ist.

Vitamin C und Nebenwirkungen.

Vitamin C ist für die Haut im Allgemeinen sicher, ebenso wenn es mit der Nahrung aufgenommen wird. Bei Menschen mit empfindlicher Haut oder Allergien kann die Verwendung von Vitamin C jedoch zu einer gelblich verfärbenden Wirkung führen. Das Phänomen ist besonders bei trockener, dehydrierter oder empfindlicher Haut zu beobachten, die relativ schlecht auf saure pH-Werte reagiert. Auch wenn es selten vorkommt, können diese Menschen nach der Anwendung von Vitamin C in der Hautpflege Irritationen wie Kribbeln, Juckreiz und Trockenheit erleben. Sie können dieses Problem behandeln, indem Sie die Vitamin-C-Pflege, die Sie verwenden, mit einer Feuchtigkeitscreme überziehen. Wenn Sie empfindliche Haut haben, empfiehlt es sich, mit einer niedrigen Vitamin-C-Konzentration zu beginnen, um mögliche Hautreaktionen zu beobachten. In jedem Fall ist es wichtig, Vitamin C zu testen, bevor Sie es in Ihre tägliche Hautpflege aufnehmen.

Quellen

  • OHSGIMA H. & al. Effects of vitamin C on dark circles of the lower eyelids: quantitative evaluation using image analysis and echogram. Skin Research and Technology (2009).

  • TELANG P. S. Vitamin C in dermatology. Indian Dermatology Online Journal (2013).

Diagnostik

Verstehe deine Haut
und ihre komplexen Bedürfnisse.

Weiter: