3 Pflegeprodukte für Ihre individuelle Bräune ohne UV-Strahlen

3 Pflegeprodukte für Ihre individuelle Bräune ohne UV-Strahlen

Nach Edit
Gesichtspflege
Hautalterung
Körper- & Haarpflege
Nach Anliegen
Haut Diagnose
Magazin
Alle Themen
À quoi sert l'alcool dans l'eau de parfum ?

Wozu dient der Alkohol in einem Eau de Parfum?

Ein Eau de Parfum ist eine Mischung aus aromatischen Noten und Alkohol. In der Tat enthält seine Zusammensetzung bis zu fast 80 % Alkohol. Auch wenn dieser Anteil manche beunruhigen mag, sollten Sie wissen, dass die Verwendung von Alkohol in einem Eau de Parfum absolut sicher ist. Hier erfahren Sie mehr über die Verwendung von Alkohol in Eau de Parfum.

Zusammenfassung
Veröffentlicht 29. Februar 2024, von Maylis, Chemieingenieurin — 4 min Lesezeit

Was ist Eau de Parfum?

Ein Eau de Parfum ist ein Duftstoff, der aus einer Mischung aromatischer Noten gewonnen wird, die mit Alkohol verdünnt werden. In der Regel handelt es sich dabei um 70- oder 90-prozentigen Ethylalkohol, der denaturiert oder nicht denaturiert sein kann. Denaturierter Alkohol ist ein Präparat, das durch Zugabe anderer Substanzen unbrauchbar gemacht wurde, wodurch sich sein Geschmack und Geruch tendenziell verändert. Unvergällter Alkohol (Weingeist – 96 %) wiederum enthält Duftnoten, die für die Gestaltung des Parfums interessant sein können. Außerdem enthalten einige natürliche Parfums Alkohol, der aus der Fermentation von Zuckern in bestimmten Früchten oder Gemüsesorten wie Rote Bete stammt.

Neben dem Alkohol enthält das Eau de Parfum 8 und 20 % duftende Inhaltsstoffe. Dabei kann es sich um ein ätherisches Öl, ein Pflanzen-Absolue oder einen durch chemische Synthese gewonnenen Duftstoff handeln. Die Zusammensetzung eines Eau de Parfum zählt drei aromatische Noten (Duftpyramide) :

● Die Kopfnote, die man als erstes riecht, mit einem leichten, flüchtigen Geruch. Dabei handelt es sich in der Regel um einen fruchtigen Geruch nach dem Vorbild von Zitrusfrüchten.

● Die Herznote, die das Eau de Parfum charakterisiert und auf der Haut bleibt. Sie kann blumig, fruchtig oder würzig riechen.

● Die Basisnote, meist ein „schwererer“ Duft wie holzige Noten, die dafür sorgt, dass ein Eau de Parfum lange anhält.  

Die verschiedenen Rollen des Alkohols im Eau de Parfum.

Auch wenn die aromatischen Inhaltsstoffe einem Eau de Parfum seinen Duft und seinen Charakter verleihen, ist Alkohol ebenfalls ein unverzichtbarer Bestandteil. Tatsächlich erfüllt die Verwendung von Alkohol verschiedene Zwecke:

● Alkohol ist der Träger eines Eau de Parfum, wobei zu beachten ist, dass alle Inhaltsstoffe darin verdünnt werden. Das Vorhandensein von Alkohol ermöglicht es also, die aromatischen Noten zu mischen, ohne ihren Geruch zu verfälschen. Er trägt sogar zur Entwicklung der Düfte bei. Er dient als Lösungsmittel und sorgt dafür, dass das Eau de Parfum nicht reizend ist. Zur Erinnerung: Ätherische Öle sind Substanzen mit konzentrierten Wirkstoffen, die die Haut angreifen können.

● Alkohol wird verwendet, um beim Aufsprühen eines Eau de Parfums ein Gefühl der Frische zu vermitteln. Da er flüchtig ist, wird er jedoch beim Kontakt mit der Haut verdunsten und nur die verschiedenen aromatischen Noten hinterlassen. Die Duftnoten bleiben auf der Haut haften, sodass der Duft den ganzen Tag über erhalten bleibt.

● Alkohol fungiert als Konservierungsmittel für Eau de Parfum. Da er die aromatischen Noten eines Eau de Parfum bewahrt, kann es nach dem Öffnen mehrere Monate oder sogar Jahre lang verwendet werden. Bei längerem Öffnen eines Flakons mit Eau de Parfum verdunstet der Alkohol jedoch. Es bleibt also nur eine konzentrierte Substanz übrig, die möglicherweise anders riecht als das ursprüngliche Parfum. Um ein Eau de Parfum aufzubewahren, empfiehlt es sich daher, den Flakon zu verschließen und ihn vor Licht und Feuchtigkeit geschützt aufzubewahren. Diese Faktoren können nämlich die Ursache für die Oxidation eines Eau de Parfum sein.

Diagnostik

Verstehe deine Haut
und ihre komplexen Bedürfnisse.

Weiter: