3 Pflegeprodukte für Ihre individuelle Bräune ohne UV-Strahlen

3 Pflegeprodukte für Ihre individuelle Bräune ohne UV-Strahlen

Nach Edit
Gesichtspflege
Hautalterung
Körper- & Haarpflege
Nach Anliegen
Haut Diagnose
Magazin
Alle Themen
Mode d'utilisation acide azélaïque.

Wie wird Azelainsäure (Azelaic Acid) angewendet?

Azelaic Acid (deutsch: Azelainsäure)  ist ein wenig verbreiteter Wirkstoff. Dabei ist sie eine echte Verbündete für Mischhaut und fettige Haut. Sie sorgt für einen ebenmäßigen Teint, mattiert die Haut, verfeinert die Poren, beseitigt Flecken und Narben und beugt Unreinheiten vor. Hier finden Sie einige Tipps zu ihrer Anwendung.

Azelainsäure in Kürze.

Azelaic Acid ist eine Dicarbonsäure, die natürlich in Weizen, Roggen und Gerste vorkommt. Sie reguliert die Verhornung, einen Prozess, bei dem sich lebende Epidermiszellen in der Körnerschicht in abgestorbene Schuppenzellen umwandeln, die die Poren verstopfen können. So verringert Azelainsäure die Verstopfung der Poren und damit die Bildung von Mitessern. Außerdem bekämpft sie P. acnes, den Mikroorganismus, der für die Entzündungsreaktionen bei Akne verantwortlich ist. Darüber hinaus reduzieren ihre entzündungshemmenden Eigenschaften Hautrötungen. Schließlich sorgt sie für einen gleichmäßigen Teint, indem sie Tyrosinase hemmt, ein Enzym, das zur Bildung von Melanin führt. So begrenzt sie das Phänomen der Hyperpigmentierung, das durch braune Flecken auf der Hautoberfläche gekennzeichnet ist.

Dosierung von Azelainsäure.

Dieses Molekül ist sowohl ein medikamentöser Wirkstoff (Azelainsäure zur medizinischen Behandlung von Akne vulgaris und Rosacea) als auch ein kosmetischer Inhaltsstoff. Alles hängt von seiner Konzentration in der Rezeptur ab. In der Dermatologie enthalten Cremes durchschnittlich 15 bis 20 %, in der Kosmetik liegt die Konzentration in der Regel bei etwa 10 %.

Azelainsäure in der Kosmetik, Gebrauchsanweisung.

Im Vergleich zu anderen Peelingsäuren wie Glykol- und Milchsäure ist Azelaic Acid sanfter und weniger reizend für die empfindlichsten Hauttypen. Sie ist in der Regel in Seren, Cremes und Reinigungsgelen für das Gesicht enthalten. Es wird eher für Mischhaut, fettige Haut und/oder zu Akne neigende Haut empfohlen. Sie kann täglich, morgens und abends, angewendet werden:

  • Morgenroutine: Tragen Sie 3 bis 4 Tropfen des mattierenden Serums mit Azelainsäure auf das zuvor gereinigte und getrocknete Gesicht auf, wobei Sie die Augenpartie aussparen. Massieren Sie die Haut sanft, mit kreisenden Bewegungen. Tragen Sie anschließend eine auf Ihren Hauttyp abgestimmte Feuchtigkeitscreme und anschließend einen Sonnenschutz auf.

  • Abendliche Routine: Nach dem Abschminken/Reinigen tragen Sie zunächst das mattierende Serum mit Azelainsäure auf. Danach empfehlen wir Ihnen, für ein verfeinertes Hautbild und sichtbar verkleinerte Poren einige Tropfen des Glykolsäure-Peelingserums aufzutragen. Beenden Sie Ihre Routine mit Ihrer gewohnten Nachtcreme.

Wir empfehlen Ihnen, das mattierende Serum mindestens vier Wochen lang zu verwenden, um die Wirkung zu sehen.

Diagnostik

Verstehe deine Haut
und ihre komplexen Bedürfnisse.

Mehr lesen

Weiter: