3 Pflegeprodukte für Ihre individuelle Bräune ohne UV-Strahlen

3 Pflegeprodukte für Ihre individuelle Bräune ohne UV-Strahlen

Nach Edit
Gesichtspflege
Hautalterung
Körper- & Haarpflege
Nach Anliegen
Haut Diagnose
Magazin
Alle Themen
Wie wählt man eine Körpercreme aus?

Wie wählt man eine Körpercreme aus?

Die Haut muss täglich mit allerlei äußeren Einflüssen zurechtkommen (Sonne, Wind, Umweltverschmutzung, Temperaturwechsel usw.), die sie schwächen und austrocknen können. Deshalb benötigt sie spezielle Pflegeprodukte, die die Haut mit Feuchtigkeit und Nährstoffen versorgen, um den Hydrolipidfilm zu stärken und so den Wasserverlust zu begrenzen. Die Wahl der richtigen Pflege sollte jedoch nicht leichtfertig getroffen werden. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihre Körpercreme richtig auswählen.

Kriterien für die richtige Wahl der Körpercreme

Um trockener Haut vorzubeugen, sollten Sie jeden Tag eine Körpercreme auftragen. Diese einfache Maßnahme schützt Ihre Haut nicht nur vor schädlichen Umwelteinflüssen wie Sonne, Kälte und Wind, sondern versorgt sie auch mit Feuchtigkeit und fördert so die Gesundheit Ihrer Haut. Hier sind die Kriterien, die Sie bei der Auswahl Ihrer Körpercreme beachten sollten:

  1. Bevor Sie eine Pflege kaufen, sollten Sie primär die Bedürfnisse Ihrer Haut berücksichtigen. Wenn Sie zum Beispiel besonders nach dem Duschen und im Winter ein Spannungsgefühl haben, dann ist Ihre Haut dehydriert. Sie benötigen daher eine feuchtigkeitsspendende Körperpflege, die Ihre Haut geschmeidig macht. Wenn Sie hingegen ein ständiges Spannungsgefühl und Unbehagen verspüren und eine Art Krokodilhaut haben, dann haben Sie trockene Haut. Dieser Hauttyp hat einen Mangel an Lipiden (Ceramide und Lipide, die den Hydrolipidfilm bilden) und ist nicht in der Lage, Wasser in der Epidermis zu speichern. Sie benötigt eine Körperpflege, die reich an nährenden und beruhigenden Wirkstoffen (pflanzliche Butter und Öle) ist.

  2. Achten Sie bei der Wahl einer Körpercreme auch auf die Zusammensetzung der Pflege. Die in einer Pflege enthaltenen Inhaltsstoffe werden in der Regel in absteigender Reihenfolge nach der Menge sortiert. Um die internationale Verständigung zu erleichtern, sind alle pflanzlichen Inhaltsstoffe mit ihrem botanischen Namen in lateinischer Sprache identifizierbar, während die chemischen Substanzen in englischer Sprache angegeben werden. Sie sollten sich für eine Pflege entscheiden, die Inhaltsstoffe natürlichen Ursprungs enthält.

Unsere verschiedenen Körpercremes

Typology hat drei Körpercremes entwickelt: eine Feuchtigkeitscreme für den Körper mit einer minimalistischen Formel, eine nährende Körpercreme und eine belebende Körpercreme. Diese leichten, nicht fettenden Körpercremes sorgen vor allem dafür, dass die Haut optimal gepflegt, geschützt und mit Feuchtigkeit versorgt wird, unabhängig von der Formel. Sie sind für alle Hauttypen geeignet, selbst für empfindliche Haut. Diese drei Körperpflegeprodukte unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Zusammensetzung:

  • Die feuchtigkeitsspendende Körpercreme enthält unter anderem Kokosnussöl und pflanzliches Glycerin. Diese nur aus 10 Inhaltsstoffen formulierte Pflege nährt die Körperhaut intensiv und beugt so dem Feuchtigkeitsverlust vor.

  • Die nährende Körpercreme ist mit pflegenden und reparierenden Wirkstoffen wie Squalan, Pflaumenöl und Sheabutter angereichert. Diese Pflege ist ideal für trockene Haut und hilft, den Hydrolipidfilm der Haut (der bei diesen Hauttypen kaum vorhanden ist) wiederherzustellen. Dadurch wird die Verdunstung von Wasser aus den Hautschichten verhindert, Irritationen und Spannungsgefühle werden gemindert und die Haut wird vor schädlichen Umwelteinflüssen geschützt.

  • Die belebende Körpercreme enthält u.a. beurre de café, Guaranaextrakt und Koffein. Sie trägt zu einer strafferen Haut bei und mildert das Erscheinungsbild von Cellulite. Koffein ist aufgrund seiner lipolytischen Wirkung als Anti-Cellulite-Wirkstoff bekannt. Mit anderen Worten: Es fördert die Auflösung von Fettansammlungen. Außerdem hilft es, die Haut zu straffen und zu festigen.

Diagnostik

Verstehe deine Haut
und ihre komplexen Bedürfnisse.

Weiter: