Das 4-Nächte-Protokoll für strahlende Haut

Das 4-Nächte-Protokoll für strahlende Haut

Nach Edit
Gesichtspflege
Körperpflege und Haarpflege
Nach Anliegen
Haut Diagnose
Hilfe & Kontakt
Comment hydrater les zones très sèches du corps ?

Ellenbogen, Knie, Fersen: Wie versorgt man diese oft sehr trockenen Stellen mit Feuchtigkeit und was hilft?

Selten denken wir daran, unsere Knie, Ellbogen und Fersen zu pflegen. Dabei trocknen diese empfindlichen Stellen, die keine Talgdrüsen haben, schnell aus und können rau werden. Hier erfahren Sie, was Sie gegen diese örtlich begrenzte Trockenheit tun können.

Veröffentlicht 23. Januar 2023, von Stéphanie, Doctoresse en Sciences de la Vie et de la Santé, — 4 min Lesezeit

Warum kann die Haut an diesen Stellen sehr trocken sein?

Kleidung, die den ganzen Tag an der Haut reibt, ungewohnte und ungeschützte Sonneneinstrahlung, mangelnde Pflege, Kälte, Ansammlung abgestorbener Hautzellen... All diese Mikroverletzungen führen dazu, dass die Haut an diesen Stellen (Ellbogen, Knie und Ferse) mit der Zeit trockener, rauer und geschädigter wird. Außerdem haben diese Körperstellen keine Talgdrüsen und somit auch keinen Hydrolipidfilm, der die Haut normalerweise vor äußeren Einflüssen schützt und sie vor dem Austrocknen bewahrt. Infolgedessen wird die Haut empfindlicher und dicker. Sie büßt an Geschmeidigkeit und Elastizität ein und trocknet schnell aus.

Was hilft gegen besonders trockenen Stellen?

  • Im Vergleich zu anderen Körperteilen wirkt die Haut an Ellbogen, Knien oder Fersen dicker und rauer. Um dem entgegenzuwirken, sollten Sie regelmäßig, mindestens einmal pro Woche, ein sanftes Peeling durchführen, um abgestorbene Hautzellen, die sich angesammelt haben, zu entfernen. Wenn sich die Haut angegriffen fühlt, neigt sie nämlich dazu, sich zu verdicken, um sich zu schützen. Verwenden Sie dazu unser nährendes Peeling-Gel mit Mikrokörnern und massieren Sie damit Ihre Ellenbogen, Knie und Fersen einige Sekunden lang in kreisenden Bewegungen auf der sauberen, trockenen Haut. Verzichten Sie jedoch auf zu heftiges und übermäßiges Reiben, da dies die Haut noch mehr verdicken könnte. Dieses Peeling ist nicht nur ein sanftes Peeling, sondern nährt die Haut auch mit Süßmandelöl und macht sie geschmeidig;

  • Selbstverständlich reicht ein Peeling allein nicht aus. Diese lokalisierten Bereiche brauchen vor allem jeden Tag Feuchtigkeit, besonders in der Winterzeit, wenn die Haut empfindlicher ist. Außerdem sind Ellbogen, Knie und Fersen Gelenkbereiche und benötigen daher Elastizität und Geschmeidigkeit. Denken Sie also daran, eine großzügige Menge einer feuchtigkeitsspendenden Körperpflege auf die Haut von Ellbogen, Knien und Füßen aufzutragen, idealerweise zweimal täglich: morgens nach dem Duschen und abends vor dem Schlafengehen. Diese Creme hilft, eine Schutzbarriere gegen äußere Einflüsse aufzubauen. Sie können auch zu einem Pflanzenöl greifen, um diese Bereiche vor Trockenheit zu schützen;

  • Wenn es wärmer wird, sollten Sie bei jedem Sonnenbad an den Sonnenschutz denken. Diese Körperstellen sind es nicht gewohnt, der Sonne ausgesetzt zu sein, und durch das Auftragen von Sonnencreme können Sie verhindern, dass Ihre Haut austrocknet und Ihre Knie, Ellbogen oder Fersen aufgrund der schädlichen Auswirkungen von UV-Strahlen auf die Haut (vorzeitige Hautalterung) schrumpelig werden.

  • Um diese lokalisierten Bereiche besser zu pflegen, setzen Sie auf das nährende Körperserum, um den Hydrolipidfilm zu stärken und trockene Haut zu bekämpfen. Diese Pflege enthält Bisabolol, das dafür bekannt ist, trockene Haut zu beruhigen und zu reparieren, und Süßmandelöl, das nährende, antioxidative und geschmeidig machende Eigenschaften besitzt.

  • Vermeiden Sie möglichst bestimmte Bedingungen, wie z. B. das Knien, das Abstützen auf den Ellenbogen oder das Tragen von zu engen Schuhen. Diese verschiedenen Situationen begünstigen nämlich eine Verdickung der Hornschicht. Dadurch verliert die Haut ihre Geschmeidigkeit und wird rauer.

Diagnostik

Verstehe deine Haut
und ihre komplexen Bedürfnisse.

Weiter: