Neu: Pflege für zu Rosazea neigende Haut

Neu: Pflege für zu Rosazea neigende Haut

Nach Edit
Gesichtspflege
Hautalterung
Körper- & Haarpflege
Nach Anliegen
Haut Diagnose
Magazin
Alle Themen
Comment se parfumer ?

Wie sollte man Parfum richtig auftragen?

Die verschiedenen Arten von Parfüms unterscheiden sich durch ihre Zusammensetzung an aromatischen Substanzen. Ein Eau de Toilette besteht zu 5–7 % aus ätherischen Ölen oder anderen Duftmolekülen, während Eau de Parfum bis zu 20 % Duftmoleküle enthält. Um auf die Haut gesprüht werden zu können, werden diese aromatischen Moleküle mit 70- oder 90-prozentigem Alkohol verdünnt. Wie hält Parfum länger? Unabhängig von der Art des Duftwassers, das Sie verwenden, ist es für den optimalen Genuss eines Duftes jedoch wichtig, wie und wo Sie das Parfum auftragen. Hier dazu unsere Tipps.

Zusammenfassung
Veröffentlicht 29. Februar 2024, von Maylis, Chemieingenieurin — 5 min Lesezeit

Ein Parfum auswählen.

Parfums bestehen aus einer Alkoholbasis und Duftmolekülen natürlichen oder synthetischen Ursprungs. Sie verströmen für einige Stunden einen angenehmen Duft, der je nach Konzentration der Aromamoleküle variiert. Tatsächlich werden Parfums kategorisiert in:

Eau fraîche. Frisches Wasser weist eine leichte Zusammensetzung auf, mit in der Regel 3 % aromatischen Inhaltsstoffen. Mit seinem milden Geruch verflüchtigt es sich nach 2 bis 4 Stunden. Diese Art von Parfüm sollte während der heißen Jahreszeit bevorzugt werden, um Frische zu verleihen.

Eau de Cologne. Eau de Cologne besteht zu 3 bis 8 % aus Duftmolekülen. Es verflüchtigt sich ebenfalls relativ schnell. Es zeichnet sich durch Zitrusdüfte in der Kopfnote aus.

Eau de Toilette. Das Eau de Toilette profitiert von einer Konzentration von 5 bis 10 % an Duftmolekülen, was ihm eine Haltbarkeit von etwa 4 Stunden verleiht. Es ist auch für heiße Perioden geeignet.

Eau de Parfum. Eau de Parfum hat einen durchschnittlichen Aromastoffgehalt von 15 bis 20 %. Es handelt sich also um eine konzentrierte und langanhaltende Formel, deren Duft etwa 8 Stunden lang anhalten kann.

Parfum richtig auftragen.

Wie hält Parfum länger? Und wo sollte ich es auftragen? Hier einige Tipps zum Aufsprühen eines Parfüms, damit der Duft so lange wie möglich anhält.

Wenn Sie ein Parfum auftragen, sollten Sie auf bestimmte warme Körperstellen, die sogenannten Pulspunkte, achten. Dazu gehören der Hals, der Nacken, die Fußknöchel, die Brust, die Handgelenke und die Ellenbogen. Da diese Stellen Wärme abgeben, können die Duftmoleküle dort festgehalten werden. Sprühen Sie Ihr Parfüm außerdem aus 15 cm Entfernung auf die Haut, damit sich der Duft ausbreitet und nicht zu stark riecht.

Es gibt den Glauben, dass das Reiben 

der Handgelenke nach dem Auftragen 

des Eau de Parfum den Duft verbreiten kann. 

Dies sollte jedoch vermieden werden, 

da es die Zusammensetzung des Parfums verfälscht. 

Anstatt den Duft des Eau de Parfums zu optimieren, 

werden die flüchtigen Moleküle, die in der 

Zusammensetzung des Parfums enthalten sind, 

durch diese Angewohnheit zerstreut.

Bei Parfüms mit schwachem Aroma ist das Besprühen verschiedener Körperbereiche notwendig, um den Duft zu verbreiten. Es ist auch möglich, mehrmals am Tag Parfum aufzutragen (zwei bis drei Mal). Seien Sie sich jedoch bewusst, dass die Tatsache, dass Sie Ihr Parfüm nicht mehr riechen können, nicht bedeutet, dass der Geruch nicht mehr vorhanden ist. Es kann lediglich sein, dass Sie den Duft in sich aufgenommen haben. Bevor Sie eine neue Dosis Parfüm hinzufügen, kann es sein, dass Sie eine externe Meinung einholen müssen. Bei konzentrierten Düften wie Eau de Parfum sind 2 bis 3 Sprüher ausreichend, einmal täglich.

Damit der Duft eines Parfums lange anhält, sollten Sie Ihre Haut vorher mit Feuchtigkeit versorgen, damit alle aromatischen Moleküle anhaften können. Das Parfum kann nach dem Duschen oder nach dem Auftragen einer Feuchtigkeitscreme aufgesprüht werden.

Wer den direkten Hautkontakt lieber vermeiden möchte, kann das Parfüm auch in die Luft sprühen, um eine Duftwolke zu erzeugen und durch sie hindurchzugehen. Alternativ kann es auch auf die Kleidung gesprüht werden. Textilfasern sind nämlich dafür bekannt, Gerüche zu binden.

Diagnostik

Verstehe deine Haut
und ihre komplexen Bedürfnisse.

Weiter: