Entdecken Sie unsere Top-Empfehlungen für feine Linien + Falten.

Entdecken Sie unsere Top-Empfehlungen für feine Linien + Falten.

Nach Edit
Gesichtspflege
Hautalterung
Körper- & Haarpflege
Nach Anliegen
Haut Diagnose
Magazin
Alle Themen
Pourquoi utiliser des huiles essentielles ?

Warum sollten Sie ätherische Öle verwenden?

Die Verwendung von ätherischen Ölen zur Linderung verschiedener Beschwerden wird alsAromatherapiebezeichnet. Diese Therapie, die parallel zur sogenannten traditionellen Medizin angewendet wird, kann dem Körper im Allgemeinen viele Vorteile bringen. Lassen Sie uns gemeinsam die vielfältigen Tugenden der Aromatherapie entdecken.

Einige Worte über ätherische Öle.

Ätherische Öle sind flüchtige Essenzen, die aus aromatischen Pflanzen extrahiert werden. Von allen Arten, die das Pflanzenreich umfasst, enthalten nur 4.000 Essenzen und aromatische Moleküle. Dennoch enthalten nur einige hundert davon genug, um ätherische Öle mit einer nicht zu vernachlässigenden Ausbeute zu extrahieren.

DIn den meisten Fällen stammen ätherische Öle aus einer Destillation durch Wasserdampf der flüchtigen aromatischen Verbindungen die in Pflanzen vorhanden sind, mit Ausnahme von Zitrusessenzen, die durch einfaches kaltes Pressen der Fruchtschale gewonnen werden.

Ätherische Öle sind Substanzen, die präventiv, heilend oder für das Wohlbefinden eingesetzt werden können. Sie eignen sich für verschiedene Verabreichungsmethoden:

  • Oral (benötigt ärztlichen Rat);

  • Rektal (in medizinischem Kontext angewendet);

  • Durch die Haut (in der Hautpflege) ;

  • Durch die Atemwege (zur Verbesserung des Wohlbefindens).

Ätherische Öle sind komplexe Mischungen, die verschiedene Wirkstoffe (Terpene, Alkohole, Ketone, Aldehyde...) enthalten, die potenziell allergieauslösend, photosensibilisierend oder neurotoxisch sein können. Ob oral, topisch oder durch Einatmen, während des ersten Trimesters der Schwangerschaft, sollten ätherische Öle bei schwangeren Frauen vermieden werden. Einige sollten während der gesamten Schwangerschaft vermieden werden, während andere nach den ersten 4 Monaten verwendet werden können.

Warum sollten Sie ätherische Öle verwenden?

Jedes ätherische Öl ist einzigartig in dem Sinne, dass seine biochemische Zusammensetzung keiner anderen ähnelt. Aromatherapie kann effizient sein, um verschiedene Arten von Beschwerden zu lindern.

  • Körperliche Gesundheit

    Um das Immunsystem zu stärken oder die Verdauung zu verbessern, können einige ätherische Öle eingenommen werden. Dennoch erfordert die orale Anwendung eines ätherischen Öls immer eine vorherige ärztliche Beratung. Darüber hinaus muss das ätherische Öl immer verdünnt werden und darf niemals pur eingenommen werden. Die orale Anwendung ist für Erwachsene und Kinder über 7 Jahre vorbehalten. Ätherische Öle sollten nur über kurze Zeiträume eingenommen werden, hauptsächlich zur Behandlung von Verdauungs- und Leberproblemen. Es sollte darauf hingewiesen werden, dass einige ätherische Öle, wie Pfefferminzöl, auch durch Inhalation verwendet werden können, insbesondere wenn man die Nasenwege entlasten und eine Erkältung bekämpfen möchte.

  • Geistige Gesundheit

    Hauptsächlich zur Inhalation verwendet, sind einige ätherische Öle wirksam, um das Nervensystem zu beruhigen und insbesondere emotionale Probleme im Zusammenhang mit Gefühlen von Angst, Furcht und Unwohlsein zu lindern. Sie können auch das Einschlafen fördern und einen erholsamen Schlaf gewährleisten. Der Atemweg wird bevorzugt, um die Nerven zu beruhigen, da die Nasenschleimhäute aus Millionen von Nervenzellen bestehen, die es den aromatischen Molekülen ermöglichen, bis zum Gehirn zu diffundieren.

  • Dermatologie

    Einige ätherische Öle sind bekannt für ihre feuchtigkeitsspendenden, weichmachenden, nährenden, adstringierenden, straffenden und anti-akne Eigenschaften. Aber Vorsicht, es wird nicht empfohlen, ein reines ätherisches Öl direkt auf die Haut aufzutragen. Es ist immer besser, es in einem pflanzlichen Öl zu verdünnen.

    Die Dosierungsempfehlungen variieren je nach ätherischen Ölen, aber im Allgemeinen sollte man 30 Tropfen ätherisches Öl in 50 ml Pflanzenöl mischen. Die Mischung kann auf alle Körperbereiche aufgetragen werden, wobei die Schleimhäute und die Augenkontur vermieden werden sollten. Bei lokaler Anwendung kann diese Mischung verschiedene Hautprobleme (Akne, Rötungen, Trockenheit...) sowie Insektenstiche, Prellungen, Blutergüsse usw. lindern.

    Achtung! Einige ätherische Öle sind photosensibilisierend und es wird empfohlen, sich mindestens 4 Stunden nach der Anwendung nicht der Sonne auszusetzen. Andere können Allergien auslösen. Führen Sie immer einen Vorabtest in der Ellenbeuge durch.

    Hier ist eine Liste von ätherischen Ölen, die in nicht unerheblicher Menge allergieauslösende Moleküle enthalten: aneth, Engelwurz, Bergamotte, Bergamotte ohne Bergapten, Cajeput, Zimt (Rinde), Zitrone, Gewürznelke, Koriandersamen, Rosengeranie, duftende Inula, Lorbeer edel, lemongrass, grüne Mandarine, Melisse, Zitronenmyrte, süße Orange, kompakter Oregano, spanischer Oregano, Palmarosa, Grapefruit, Terpentin, exotische Eisenkraut, duftendes Eisenkraut.

  • Haarpflege

    Ob es darum geht, gegen Schuppen auf der Kopfhaut, Haarausfall, übermäßige Talgproduktion oder die Dehydrierung der Haarfasern zu kämpfen, es kann sinnvoll sein, einige Tropfen eines gut ausgewählten ätherischen Öls zu seinem Shampoo und/oder seiner Haarmaske hinzuzufügen, je nach Problem.

    Zum Beispiel, um die Kopfhaut zu reinigen und Schuppen zu entfernen, wird das Teebaumöl oder auch das ätherische Öl von Lavendel und Palmarosa empfohlen.

    Bezüglich fettiger Haare sind die von Rosmarinus officinalis mit Cineol, vonYlang-Ylang oder vonSüßer Orange Citrus sinensis eher geeignet.

    Um das Haar zu stärken und vorzeitigem Haarausfall entgegenzuwirken, sollte man auf ätherische Öle setzen, die die Mikrozirkulation anregen, wie das ätherische Öl der Grapefruit Citrus paradisii oder der Atlas-Zeder Cedrus atlantica.

Quellen:

  • FAUCON M. Traité d'aromathérapie scientifique et médicale - Les huiles essentielles - Fondements et aides à la prescription (2017).

  • Charie, T. Se soigner par les huiles essentielles. Pourquoi et comment ça marche ? Editions du Rocher. (2019).

Diagnostik

Verstehe deine Haut
und ihre komplexen Bedürfnisse.

Weiter: