3 Pflegeprodukte für Ihre individuelle Bräune ohne UV-Strahlen

3 Pflegeprodukte für Ihre individuelle Bräune ohne UV-Strahlen

Nach Edit
Gesichtspflege
Hautalterung
Körper- & Haarpflege
Nach Anliegen
Haut Diagnose
Magazin
Alle Themen
Raisons de choisir un shampooing sans sulfate.

Warum sollte man ein sulfatfreies Shampoo wählen?

Die Sulfate sind Tenside, die in Shampoos weit verbreitet sind, aufgrund ihrer schäumenden und reinigenden Wirkung. Der Schaum wird oft als Zeichen für Wirksamkeit angesehen und vermittelt den Eindruck, das Haar gründlich zu reinigen. Dennoch wird ihr irritierendes Potenzial sowie ihre ökologische Auswirkung immer mehr in den Vordergrund gerückt. Für eine gesunde Kopfhaut und gesundes Haar ist es ratsam, sie zu vermeiden und ein Shampoo zu bevorzugen, das frei von solchen Substanzen ist.

Alles über Sulfate wissen.

Sulfate sind synthetische Inhaltsstoffe, die aus einer chemischen Reaktion zwischen petrochemisch hergestellter Schwefelsäure und pflanzlichen Fettsäuren (Kokosöl oder Palmöl) entstehen. Diese Tenside sind weit verbreitet in Reinigungsprodukten, insbesondere in Shampoos, Conditionern, Duschgels und flüssigen Seifen, aufgrund ihrer hervorragenden reinigenden Eigenschaften. Darüber hinaus sind sie kostengünstig und bilden bei Kontakt mit Wasser einen reichhaltigen Schaum, der oft als Indikator für die Wirksamkeit eines Shampoos angesehen wird. Sie sind unter folgenden Bezeichnungen zu finden: Sodium Lauryl Sulfate (SLS), Sodium Laureth Sulfate (SLES), Ammonium Lauryl Sulfate (ALS), usw... In hoher Konzentration gehören Sulfate in der Regel zu den ersten fünf Inhaltsstoffen auf der I.N.C.I.-Liste eines Shampoos.

Was ist die Kontroverse um Sulfate?

Diese Substanzen sind heute aus zwei Hauptgründen umstritten:

  1. Ihr irritierendes Potenzial: Die Reinigungskraft von Sulfaten ist stark und kann Irritationen auf der Kopfhaut verursachen. Sie beschädigen die Haarfasern und führen manchmal zu allergischen Reaktionen. Darüber hinaus machen sie das Haar brüchig und gespalten. Sie fördern auch den Texturunterschied zwischen der Wurzel (fettig) und den Spitzen (trocken). Darüber hinaus werden diese schädlichen Effekte in der Regel mit denen kombiniert, die durch das Vorhandensein von Silikon in diesen Arten von Pflegeprodukten verursacht werden. Auf lange Sicht schwächen Sulfate die Kopfhaut, indem sie das naturliche Keratin des Haares verringern. Heute werden sie als endokrine Disruptoren angeprangert.

  2. Ihre ökologische Auswirkung: Sulfate werden auch als umweltschädliche Stoffe für die Umwelt, Tiere, aquatische Lebensräume und Pflanzen identifiziert. REACH (europäische Verordnung zur Sicherstellung der Herstellung und Verwendung chemischer Stoffe) klassifiziert SLS und SLES als ökotoxische Substanzen.

Welche Vorteile hat die Verwendung eines sulfatfreien Shampoos?

Ein sulfatfreies Shampoo schäumt weniger als ein herkömmliches Shampoo, das diese Art von Inhaltsstoffen enthält. Psychologisch kann dies den Eindruck erwecken, dass seine Reinigungswirkung weniger effektiv ist. Dies ist jedoch völlig falsch. Dennoch, braucht es eine Gewöhnungszeit für Ihre Haare, um sich an ein natürliches Shampoo zu gewöhnen. Während der ersten Tage der Anwendung könnten Ihre Haare rauer und weniger glänzend sein. Nach dieser Phase wird der Hauptvorteil eines sulfatfreien Shampoos die Ausgleichung Ihrer Kopfhaut sein. Eine solche Pflege reinigt die Haare, ohne sie zu schädigen, was die Möglichkeit bietet, die Sebumproduktion zu optimieren. Bei häufiger Anwendung fördert das sulfatfreie Shampoo das Nachwachsen der Haare und verhindert das Auftreten von Spliss.

Neben dem Streben nach gesundem und glänzendem Haar wird die Verwendung eines sulfatfreien Shampoos in bestimmten Situationen empfohlen. Nach einer brasilianischen Glättung ist es unerlässlich, eine sanfte Haarpflege ohne Sulfate und gleichzeitig ohne Silikone zu verwenden. Dies ermöglicht es, die schützende Keratinschicht, die auf die Haaroberfläche aufgetragen wurde, zu erhalten. Es ist auch unerlässlich, auf diese Art von Pflege zurückzugreifen, wenn Sie eine empfindliche Kopfhaut haben und Haarbruch vorbeugen möchten. Entdecken Sie unsere Shampoo-Reihe , die ohne Sulfate und Silikone formuliert ist.

Quellen:

  • BERGFELD W.F. The side effects of hair products on the scalp and hair. Hair Research. (1981).

  • WEYLAND & al. The Allergens in cosmetics. Archives of Dermatology. (1988).

  • NATER J.P. & al. Unwanted Effects of Cosmetics and Drugs Used in Dermatology. Elsevier (1994).

  • ZIANE S. & al. How I treat dandruff using a shampoo with a sulfate-free tensio-active. Revue Médical de Liège (2016).

Diagnostik

Verstehe deine Haut
und ihre komplexen Bedürfnisse.

Weiter: