3 Pflegeprodukte für Ihre individuelle Bräune ohne UV-Strahlen

3 Pflegeprodukte für Ihre individuelle Bräune ohne UV-Strahlen

Nach Edit
Gesichtspflege
Hautalterung
Körper- & Haarpflege
Nach Anliegen
Haut Diagnose
Magazin
Alle Themen
Pourquoi la sueur est salée ?

Warum ist Schweiß salzig?

Der Schweiß, der von den Schweißdrüsen abgesondert wird, trägt unter anderem zur Regulierung der Körpertemperatur bei. Schweiß, der von Ihrem Kopf herunterläuft und Ihre Lippen erreicht, hat Ihnen wahrscheinlich die Möglichkeit gegeben, seinen "Geschmack" zu kosten. Was gibt ihm seinen salzigen Geschmack?

Zusammenfassung
Veröffentlicht 20. Februar 2024, von Stéphanie, Doktorin in Lebens- und Gesundheitswissenschaften — 3 min Lesezeit
Themen :

Die Transpiration entspricht der Ausscheidung von Schweiß durch die Poren der Haut. Stress, Hitzeexposition, körperliche Anstrengung... können seine Produktionsrate verändern. Der Schweiß, produziert von den Schweißdrüsen, besteht hauptsächlich aus Wasser (99%), Natriumchlorid und Harnstoff. Die Bestandteile dieser transparenten oder gelblichen Flüssigkeit variieren je nach betroffener Schweißdrüse.

Der Schweiß ermöglicht es Ihrem Körper, eine Temperatur von etwa 37°C aufrechtzuerhalten. Die Schweißbildung reguliert diese Körpertemperatur, um Überhitzung und daraus resultierende Krankheiten zu verhindern. Der saure pH-Wert (zwischen 4 und 6) des Schweißes hält Bakterien und Keime ab, die versuchen, sich an die Haut zu heften. Gemischt mit Sebum bildet diese Flüssigkeit den Hydrolipidfilm, eine Abwehrbarriere, die die Haut umhüllt, um sie vor äußeren Angriffen zu schützen. Der salzige Geschmack des Schweißes spielt auch eine Rolle bei der Aufrechterhaltung der organischen und Hautgesundheit. Das Element, das für den salzigen Geschmack des Schweißes verantwortlich ist, trägt aktiv zur ordnungsgemäßen Funktion der Organe und zur Verschönerung der Haut bei.

Woher kommt dieser salzige Geschmack, der dem Schweiß zugeschrieben wird?

Das in Schweiß enthaltene Natriumchlorid ist die Ursache für seinen salzigen Geschmack. Sie können das feine weiße Pulver überprüfen, das der Schweiß hinterlässt, wenn er trocknet, es ist charakteristisch für Salz und ist nicht pathologisch. Das Schwitzen entfernt Natrium und die im Schweiß enthaltenen Mineralien. Sie gleichen die Menge an ausgeschiedenem Salz aus, wenn Sie salzige Lebensmittel essen oder Pflegeprodukte anwenden, die mit Natriumchlorid angereichert sind. Der salzige Geschmack des Schweißes ist daher dauerhaft, die Intensität seines Geschmacks variiert jedoch je nach den Gewohnheiten jeder Person.

Der Schweiß reicht aus, um Ihren Gesundheitszustand zu kennen. Salziger Schweiß bedeutet, dass Ihrem Körper Natrium fehlt. Der erzeugte abrasive Schweißeffekt neigt dazu, die Augen zu stechen. Das Salz im Schweiß sollte nicht vollständig entfernt werden, es verhindert die Dehydration, indem es Wasser in den Geweben zurückhält. Diese Substanz verteilt auch das Wasser in Ihrem Körper. Salz hat die Fähigkeit, die Hautfeuchtigkeit aufrechtzuerhalten. Es ist nützlich für das gesamte organische Gleichgewicht. Seine Anwesenheit in angemessener Menge verlangsamt die Hautalterung. Sie können Natriumchlorid verwenden, um schlaffer Haut wieder Ton zu verleihen.

Diagnostik

Verstehe deine Haut
und ihre komplexen Bedürfnisse.

Weiter: