3 Pflegeprodukte für Ihre individuelle Bräune ohne UV-Strahlen

3 Pflegeprodukte für Ihre individuelle Bräune ohne UV-Strahlen

Nach Edit
Gesichtspflege
Hautalterung
Körper- & Haarpflege
Nach Anliegen
Haut Diagnose
Magazin
Alle Themen
Sonnencreme und ihre Haltbarkeit.

Sonnencreme und ihre Haltbarkeit.

Alle Sonnencremes haben eine bestimmte Haltbarkeit, die von einigen Monaten bis zu einigen Jahren reicht. Es gibt jedoch viele Faktoren, die ihre Verfallszeit beschleunigen können, wie Feuchtigkeit, Schmutz, Hitze oder Bakterien. Es ist daher empfehlenswert, Sonnencremes an einem sicheren Ort aufzubewahren, um eine optimale Wirkung zu gewährleisten.

Die Bedingungen für die Aufbewahrung einer Sonnencreme.

Um die Wirksamkeit einer Sonnencreme so lange wie möglich zu erhalten, sollte sie an einem dunklen, trockenen und kühlen Ort aufbewahrt werden, idealerweise nicht in der Nähe von Wärmequellen und nicht in der Sonne. So stellen Sie sicher, dass sie mindestens bis zu dem auf der Verpackung angegebenen Verfallsdatum wirksam ist. Denn Hitze, Sonnenlicht und Feuchtigkeit sind Faktoren, die das Produkt beeinträchtigen. Es wird außerdem empfohlen, die Creme nach jedem Gebrauch luftdicht zu verschließen. Wenn Sie Sonnencreme im Freien verwenden, sollten Sie darauf achten, dass der Behälter sauber bleibt, und ihn in eine Tüte stecken, um zu verhindern, dass direktes Sonnenlicht die Wirksamkeit des Produkts beeinträchtigt. Ebenso können Sand und Meerwasser die Pflege beeinträchtigen.

Wie lange kann man Sonnencreme benutzen?

Wie alle Schönheitsprodukte haben auch Sonnencremes ein Ablaufdatum nach dem Öffnen, nach dem ihre Eigenschaft nicht mehr garantiert ist. Dieses wird in der Regel durch ein kleines Logo in Form eines Topfes auf der Rückseite der Tube/Flasche mit den Angaben 6M, 12M oder 18M angegeben. Diese Zahlen geben Auskunft über die maximale Anzahl von Monaten, die das Produkt nach dem Öffnen verwendet werden kann, z. B. 6M für 6 Monate Haltbarkeit. Um nicht den Überblick zu verlieren, empfehlen wir Ihnen, das Datum der ersten Öffnung des Produkts genau zu notieren. Auf diese Weise erhalten Sie eine Vorstellung davon, wie lange die Pflege haltbar ist. In der Regel hat Sonnencreme, solange sie nicht geöffnet wurde, eine Haltbarkeit von etwa drei Jahren, aber natürlich nur, wenn sie richtig aufbewahrt wurde. Dennoch ist es ratsam, das Produkt in jeder Sommersaison zu wechseln und es nicht länger als ein Jahr zu verwenden, wenn es geöffnet ist.

Wann sollte man eine Sonnencreme ersetzen?

In manchen Fällen kann es vorkommen, dass die Sonnencreme unbrauchbar wird, auch wenn das Ablaufdatum noch nicht erreicht ist. Es gibt nämlich mehrere Faktoren, die einen schnellen Verfall der Pflege begünstigen, wie z. B. die Einwirkung von Hitze, Feuchtigkeit usw. ... Um herauszufinden, ob eine Sonnencreme ersetzt werden muss, sollten Sie verschiedene Dinge überprüfen. Zunächst sollten Sie einen Blick auf ihre Textur werfen. Wenn diese nicht mehr gleichmäßig ist oder an Geschmeidigkeit verloren hat und die Sonnencreme Klümpchen oder ein geronnenes Aussehen aufweist, sollten Sie sie nicht mehr verwenden. Zweitens sollten Sie sich vergewissern, dass sich Farbe und Geruch der Sonnencreme nicht verändert haben, da diese auf eine bakterielle Verunreinigung hinweisen können. Und schließlich können Sie feststellen, ob eine Sonnencreme abgelaufen ist, indem Sie prüfen, ob eine Flüssigkeit aus dem Produkt austritt, wenn Sie die Tube drücken, ohne sie vorher zu schütteln (Phasenverschiebung). Als Vorsichtsmaßnahme empfehlen wir Ihnen jedoch, Ihre Creme wegzuwerfen, wenn Sie aus einem Urlaub in der Sonne zurückkehren. Während dieser Zeit war Ihre Creme sicherlich mehr als einmal der prallen Hitze, dem direkten Sonnenlicht, Schmutz (Sand, Bakterien usw.) oder Feuchtigkeit ausgesetzt. All diese Extremsituationen können die Stabilität der Formulierung beeinträchtigen und so ihre Wirksamkeit beeinträchtigen.

Warum sollte man abgelaufene Sonnencreme nicht mehr verwenden?

Die Verwendung einer abgelaufenen Sonnencreme ist gesundheitsschädlich. Die darin enthaltenen chemischen Inhaltsstoffe können sich verschlechtern und Allergien, Reizungen oder Verbrennungen verursachen. In diesem Fall sollten Sie die betroffenen Stellen mit klarem Wasser abspülen. Eine abgelaufene Creme bietet keinen Schutz mehr für die Haut. Ihr Zweck ist es, Ihre Haut vor der Sonne zu schützen und so vorzeitige Alterserscheinungen, aber auch Sonnenbrand zu verhindern. Wenn sie also abgelaufen ist, kann sie die Haut nicht mehr vor Sonnenbrand und schädlichen UV-Strahlen schützen.

Diagnostik

Verstehe deine Haut
und ihre komplexen Bedürfnisse.

Weiter: