3 Pflegeprodukte für Ihre individuelle Bräune ohne UV-Strahlen

3 Pflegeprodukte für Ihre individuelle Bräune ohne UV-Strahlen

Nach Edit
Gesichtspflege
Hautalterung
Körper- & Haarpflege
Nach Anliegen
Haut Diagnose
Magazin
Alle Themen
Psoriasis der Zunge: Kann man sie behandeln?

Psoriasis der Zunge: Kann man sie behandeln?

Psoriasis ist ein Hautausschlag, der verschiedene Formen annehmen kann. Er kann bei Individuen jeden Alters auftreten und verschiedene Körperteile betreffen. Der Psoriasis im Mund oder Psoriasis der Zunge ist eine Besonderheit des Psoriasis der Schleimhäute. Lassen Sie uns herausfinden, ob es Behandlungen gibt, um diesen Hautausschlag zu lindern.

Zusammenfassung
Veröffentlicht 19. Februar 2024, von Manon, Wissenschaftliche Redakteurin — 5 min Lesezeit
Themen :

Was ist Psoriasis der Zunge?

Die Psoriasis ist ein systemischer und chronischer entzündlicher Hautausschlag. Sie zeigt sich in Form von roten und dicken Plaques, die abschuppen. Psoriasis äußert sich durch eine übermäßige Erneuerung und Ansammlung von Epidermiszellen, was zu einer örtlichen Entzündung führt. Diese Krankheit betrifft eher Erwachsene, mit einem Höhepunkt des Auftretens in der Regel zwischen 20 und 40 Jahren.

Über viele Jahre hinweg wurde angenommen, dass Psoriasis die Mundhöhle nicht betrifft bis 1903, als Oppenheim erstmals eine Form von oralem Psoriasis auf der Grundlage einer Biopsie einer Läsion der Mundschleimhaut bei einem Patienten mit Hautpsoriasis beobachtete. Seitdem haben weitere Beobachtungen dazu beigetragen, bestimmte charakteristische Manifestationen dieser Form von Psoriasis zu identifizieren. Dazu gehören: verdickte weiße Bereiche auf der Zunge. Wenn die Krankheit diesen Bereich des Mundes betrifft, spricht man von Psoriasis der Zunge oder lingualer Psoriasis.

Die Psoriasis der Zunge ist durch unangenehme, störende und manchmal schmerzhafte Empfindungen gekennzeichnet. Neben der Zunge betrifft sie auch das Innere der Wangen und das Zahnfleisch, aber das ist nicht immer der Fall. Manchmal spüren die Patienten nichts und können trotzdem problemlos essen.

Was sind die Ursachen und Symptome von Zungenpsoriasis?

Bis heute sind die genauen Ursachen für das Auftreten von Zungenpsoriasis noch nicht identifiziert. Das Wissen über diese orale Psoriasis ist generell begrenzt und basiert auf Fallberichten aufgrund der geringen Inzidenz von psoriatischen Läsionen in der Mundhöhle. Es ist jedoch festgestellt, dass die Zungenpsoriasis und die folgenden Elemente einen Zusammenhang haben:

  • Die Candidose: Es handelt sich um eine Pilzinfektion verursacht durch Candida spp, die die Schleimhäute befallen kann.

  • Leukoplakie: Dies ist eine Pathologie, die eine abnormale weiße oder graue Zone auf der Zunge verursacht. Es wird angenommen, dass sie das Auftreten von Zungenpsoriasis fördert.

Diese Elemente wurden bei Patienten mit oralem Psoriasis beobachtet. Allerdings müssen weitere Studien durchgeführt werden, um die Ursachen dieser Form von Psoriasis zu vertiefen.

Wenn die folgenden Symptome auftreten, könnte die betroffene Person an Zungenpsoriasis leiden:

  • Veränderung der Lippen: Sie werden rissig und rau. Sie beginnen, Plaques zu bilden.

  • Plaquebildung: Diese befinden sich auf der Zunge, den Zähnen oder dem Zahnfleisch.

  • Läsionen: Sie befinden sich auf den Wangen. Sie sind gelb-grau, weiß oder rot gefärbt. Es können auch Läsionen auf der Zunge gefunden werden, insbesondere Risse oder Wunden.

  • Schmerz: Die Intensität dieses variiert von Patient zu Patient. Er wird auf der Zunge wahrgenommen und kann auftreten, wenn die Person isst.

  • Empfindlichkeit: Sie zeigt sich auf der Haut des Zahnfleisches. Letzteres wird anfällig.

  • Schwellung: Die Zunge wird dicker als gewöhnlich und kann aufhellen.

  • Blutung: Das Innere des Mundes kann anfangen zu bluten.

  • Veränderung oder Verlust des Geschmacks: Die Nahrung scheint ihren Geschmack zu verändern.

Wie behandelt man Psoriasis im Mundbereich?

Die Behandlung von Zungenpsoriasis kann durchgeführt werden, jedoch mit Vorsicht, da es sich um eine Schleimhaut handelt. Die Behandlung von Mundpsoriasis wird je nach Schweregrad festgelegt. Um Schmerzen zu lindern, können beispielsweise entzündungshemmende Lösungen und Anästhetika geeignet sein. Sie helfen, die Schwellung zu reduzieren. Wenn topische Lösungen nicht wirken, kann der Arzt medikamentöse Behandlungen auf Basis von biologischen Inhaltsstoffen, oralen Kortikosteroiden, Ciclosporin, Methotrexat, Acitretin und Apremilast verschreiben.

Im Allgemeinen verschwinden orale Läsionen mit der Kontrolle der Hautkrankheit und eine spezifische Behandlung ist nicht notwendig.

Quellen

BRUCE A. J. & al. Oral psoriasis. Dermatologic Clinics (2003).

EHSANI A. & al. Oral Manifestations in Patients with Psoriasis: A Cross-Sectional Study. Journal of Skin and Stem Cell (2018).

Diagnostik

Verstehe deine Haut
und ihre komplexen Bedürfnisse.

Mehr lesen

Weiter: