Entdecken Sie unsere Top-Empfehlungen für feine Linien + Falten.

Entdecken Sie unsere Top-Empfehlungen für feine Linien + Falten.

Nach Edit
Gesichtspflege
Hautalterung
Körper- & Haarpflege
Nach Anliegen
Haut Diagnose
Magazin
Alle Themen
Cheveux post-accouchement.

Nach der Geburt und Haare: In welchem Zustand sind sie?

Die verschiedenen hormonellen Veränderungen, die während der Schwangerschaft auftreten, wirken sich auf verschiedene Ebenen des Körpers aus. Die Haare sind keine Ausnahme und erfahren während dieser Zeit und nach der Geburt mehrere Veränderungen. Wie sind sie nach einer Schwangerschaft?

Zusammenfassung
Veröffentlicht 8. Februar 2024, von Pauline, Zuständig für die wissenschaftliche Kommunikation — 4 min Lesezeit

Der Zustand der Haare in den Tagen nach der Geburt.

Die Schwangerschaft ist eine der Lebensphasen einer Frau, in denen die hormonellen Schwankungen am stärksten sind. Direkt nach der Geburt erholt sich der Körper allmählich und die Hormonspiegel brauchen mehrere Monate, um wieder normal zu werden. Auf der Haarebene sind die Haare ähnlich wie während der Schwangerschaft, das heißt oft stark und glänzend. Tatsächlich bemerken die meisten schwangeren Frauen, dass ihr Haar während der Schwangerschaft gesünder erscheint, aufgrund der erhöhten Menge an Östrogen und Progesteron im Körper.

Diese Steroidhormone scheinen eine positive Wirkung auf das Haar zu haben. Östrogene binden sich an bestimmte Rezeptoren in der Kopfhaut, die eine Affinität zu diesem Hormon haben und eine Beschleunigung der Anagenphase induzieren. Diese Phase entspricht der Wachstumsperiode der Haare im Haarzyklus. Progesteron hingegen ist in der Lage, die Aktivität der 5-alpha-Reduktase zu hemmen, ein Enzym, das die Umwandlung von Testosteron in Dihydrotestosteron (DHT) moduliert. DHT wirkt auf die Haarfollikel, indem es die Lebensdauer der Haare verkürzt und die Haarzyklen beschleunigt. Deshalb bemerken schwangere Frauen oft ein schnelleres Haarwachstum.

Der Zustand der Haare in den Monaten nach der Geburt.

Während der Monate nach der Geburt werden die Haare oft auf die Probe gestellt. Tatsächlich kann die postpartale Phase zu einem Haarausfall führen, der je nach Frau mehr oder weniger intensiv ist und oft im vorderen Bereich des Kopfes, auf Höhe der Stirnlinie, lokalisiert ist. Dieser Haarausfall tritt in der Regel um den dritten Monat nach der Geburt auf und dauert höchstens einige Monate. Der zugrunde liegende Mechanismus ist noch nicht vollständig verstanden, aber Forscher beobachten eine Stimulation der Telogenphase, die der Zeit entspricht, in der das Haar ausfällt, und korrelieren diese mit dem Rückgang von Östrogen und Progesteron im Körper. Diese Intensivierung würde in gewisser Weise das stärkere Haarwachstum kompensieren, das schwangere Frauen in den Monaten der Schwangerschaft feststellen.

Pflege Ihrer Haare nach der Geburt.

Die postpartale Periode kann aus einer globalen Perspektive herausfordernd sein. Es geht für Frauen darum, Kraft zu sammeln und ihren Körper wieder in Besitz zu nehmen, während sie eine neue Routine mit dem Baby finden. Es mag schwierig erscheinen, Zeit für die eigene Pflege und die Haarpflege zu finden, jedoch kann dies einen angenehmen Entspannungsmoment darstellen. Ein Besuch beim Friseur ist ein erster Schritt zur Pflege des Haares. Dieser kann gezielte Wirkstoffe anwenden, wie Tigergras-Extrakt (INCI-Name: Centella Asiatica Extract) oder Biotin, um die Haarfasern zu stärken und zukünftigen Haarausfall zu begrenzen.

Sie können auch auf die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln setzen, die oft auch Biotin enthalten, um dieses Phänomen zu verhindern. Eine Kur dauert in der Regel 3 Monate und es wird empfohlen, sie in den Tagen nach der Geburt zu beginnen. Es ist jedoch zu beachten, dass wissenschaftliche Studien dieser Methode nur eine begrenzte Wirksamkeit zuschreiben. Schließlich ist ein weiterer Tipp zur Haarpflege, sie sehr sanft zu bürsten, um keinen zusätzlichen Haarausfall zu verursachen. Stramme Frisuren sind nicht zu empfehlen, bevorzugen Sie stattdessen einen Zopf oder einen lockeren Dutt, wenn Sie Ihre Haare zusammenbinden möchten.

Quellen

  • EKMEKCI T. & al. The changes in the hair cycle during gestation and the post-partum period. Journal of the European Academy of Dermatology and Venereology (2014).

  • CASTELO-SOCCIO L. & al. A Review of the Use of Biotin for Hair Loss. Skin appendage disorders (2017).

  • MECZEKALSKI B. & al. Hormonal Effects on Hair Follicles. International journal of molecular sciences (2020).

Diagnostik

Verstehe deine Haut
und ihre komplexen Bedürfnisse.

Weiter: