Entdecken Sie unsere Top-Empfehlungen für feine Linien + Falten.

Entdecken Sie unsere Top-Empfehlungen für feine Linien + Falten.

Nach Edit
Gesichtspflege
Hautalterung
Körper- & Haarpflege
Nach Anliegen
Haut Diagnose
Magazin
Alle Themen
Conseils pour éviter démangeaisons cuir chevelu après la plage.

Kopfhaut: Wie vermeidet man Juckreiz nach dem Strandbesuch?

Die UV-Strahlen der Sonne, Meerwasser und Sand können die Kopfhaut verändern und sie ihrer natürlichen Schutzbarriere berauben. Dadurch erhöht sich das Risiko für Verbrennungen und Juckreiz. Um diese Unannehmlichkeiten zu vermeiden, finden Sie hier einige vorbeugende Tipps.

Themen :

Rat Nr. 1: Schützen Sie Ihre Kopfhaut vor der Sonne.

Vorbeugen ist besser als heilen. Genauso wie die Haut, muss auch die Kopfhaut vor Sonnenbränden geschützt werden. Tatsächlich ist die Kopfhaut, egal ob man kurze oder lange Haare hat, den UV-Strahlen und all ihren Risiken (Hyperpigmentierung, Melanome...) ausgesetzt. Darüber hinaus neigt die Sonne dazu, die Epidermis auszutrocknen und den Hydrolipidfilm, der sich an ihrer Oberfläche befindet, zu schwächen. Die Kopfhaut ist dann anfälliger für Reizungen und Juckreiz.

Es wird daher empfohlen, am Strand einen Hut oder ein Kopftuch zu tragen. Sobald man aus dem Wasser kommt, ist es ratsam, einen schattigen Platz zu wählen. Darüber hinaus gibt es heute spezielle Sonnenpflegeprodukte für die Kopfhaut, die einen zusätzlichen Schutz gegen UV-Strahlen bieten.

Rat Nr. 2: Spülen Sie Ihre Haare nach dem Schwimmen gründlich aus.

Sand und Meersalz können ebenfalls die Kopfhaut austrocknen und reizen, was zu Juckreiz führt. Um das Risiko zu minimieren, empfehlen wir, Ihren Kopf und Ihr Haar gründlich zu spülen, wenn Sie nach einem Bad im Meer nach Hause kommen. Wenn Sie im Urlaub sind und täglich schwimmen gehen, sollten Sie nicht jeden Abend Shampoo verwenden. Tatsächlich könnte dies den Hydrolipidfilm der Kopfhaut entfernen und zur Reizung beitragen. Ein Shampoo jeden zweiten Tag ist ausreichend. In der Zwischenzeit ist nur eine gründliche Spülung mit klarem Wasser notwendig.

Rat Nr. 3: Vermeiden Sie straffe Frisuren.

Es wird oft empfohlen, die Haare vor dem Baden zusammenzubinden, um zu verhindern, dass sie sich verheddern und anschließend schwer zu frisieren sind. Dennoch raten wir Ihnen, lockere Frisuren zu bevorzugen, wie bestimmte Zöpfe oder tiefe Dutt. Tatsächlich können zu straffe Frisuren Zug auf die Kopfhaut ausüben und sie reizen, was dann zu Juckreiz führt.

Rat Nr. 4: Erfrischen und beruhigen Sie Ihre Kopfhaut nach dem Strandbesuch.

Selbst bei Vorsichtsmaßnahmen ist es nicht ungewöhnlich, nach der Sonneneinstrahlung ein leichtes Jucken auf der Kopfhaut zu verspüren. Es ist zu beachten, dass es sich dabei um einfache Reizungen handeln kann und nicht unbedingt um Sonnenbrände. Wie auch immer, es ist gut, die Kopfhaut zu beruhigen und die Epidermis nach dem Sonnenbad wieder zu befeuchten. Dafür können Sie nach der Dusche eine After-Sun-Pflege auf Ihre Kopfhaut auftragen. Diese Art von Pflege beruhigt die Haut und enthält oft feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe wie dasAloe Vera, und nährende wie die Sheabutter oder das Avocadoöl.

Rat Nr. 5: Die Kopfhaut hydratisieren.

Die Sonne, der Sand, das Salz... sind alles Faktoren, die den natürlichen Wasserverlust der Haut und der Kopfhaut verstärken und ihren Hydrolipidfilm schwächen. Um diesen Wasserverlust auszugleichen und den Hydrolipidfilm wiederherzustellen, empfehlen wir Ihnen, mindestens einmal täglich während der Expositionszeit eine Feuchtigkeitspflege auf Ihre Kopfhaut aufzutragen. Diese Pflegeprodukte sind oft in Serumform erhältlich und ermöglichen es, die Kopfhaut zu befeuchten, ohne sie fettig zu machen.

Diagnostik

Verstehe deine Haut
und ihre komplexen Bedürfnisse.

Mehr lesen

Weiter: