Entdecken Sie unsere Top-Empfehlungen für feine Linien + Falten.

Entdecken Sie unsere Top-Empfehlungen für feine Linien + Falten.

Nach Edit
Gesichtspflege
Hautalterung
Körper- & Haarpflege
Nach Anliegen
Haut Diagnose
Magazin
Alle Themen
Bakuchiol et acné.

Bakuchiol, Ihr Verbündete gegen Akne.

Bakuchiol ist ein neuer Wirkstoff in der Hautpflege und eine natürliche Alternative zu Retinol. Bakuchiol Produkte bekämpfen wirksam die Zeichen der Hautalterung, ohne die Nebenwirkungen von Retinol. Außerdem ist es für seine Anti-Akne-Eigenschaften bekannt. Wie kann es diese Hautprobleme bekämpfen? Fokus.

Was ist Akne?

Akne ist eine Hautkrankheit, die die Talgdrüsen betrifft. Diese sind für die Produktion von Talg (Schutzfilm auf der Epidermis) zuständig. Wenn die Talgdrüsen verstopfen, wird der Talg nicht normal freigesetzt und es bilden sich Pickel unter der Haut. Der Talg an der Oberfläche der Epidermis oxidiert, wenn er mit der Luft in Berührung kommt. Er schwärzt sich und bildet einen Komedo oder Mitesser. Je nach Schwere der Akne oder der Beschaffenheit der Haut kann es sein, dass diese Pickel aufplatzen und eine Entzündung verursachen. Die weißliche Zyste verwandelt sich dann in eine Pustel, die manchmal unansehnlich und schmerzhaft ist.

Schlechte Lebensgewohnheiten, Stress, hormonelle Schwankungen oder genetische Veranlagung – Akne kann viele Ursachen haben. Eines haben sie jedoch alle gemeinsam: das Vorhandensein eines Bakteriums. Es heißt Propionibacterium Acnes und vermehrt sich durch einen Überschuss an Talg.

Auch wenn viele glauben, dass sie nach der Pubertät keine Akne mehr haben, können Pickel auch bei Erwachsenen bestehen bleiben und im Gesicht, dem Dekolleté oder dem Rücken auftreten. Tatsächlich leiden fast 40 % der Frauen zwischen 25 und 40 Jahren noch immer an dieser Hautkrankheit, während nur 10 % der gleichaltrigen Männer davon betroffen sind. Der Grund dafür sind die hormonellen Schwankungen, denen Frauen stärker ausgesetzt sind.

Was hat es mit Bakuchiol auf sich?

Lange Zeit galt Retinol als bevorzugte Lösung bei der Behandlung von Akne bei Jugendlichen und Erwachsenen. Dennoch kann diese Substanz, für empfindliche oder bereits durch Aknepickel geschwächte Haut, aggressiv sein.

Seit etwa zehn Jahren gibt es Studien, die sich mit der globalen Anti-Akne-Wirkung von Bakuchiol beschäftigen. Die Bakuchiol Wirkung setzt auf mehreren Ebenen an.

  • Bakuchiol reduziert Entzündungen.

    Entzündungen sind ein weiteres Problem der Haut, die von Akne betroffen ist. Leider gibt es nur wenige Möglichkeiten, die Entzündungen, welche die Akne begleiten, direkt zu lindern. Studien zeigen jedoch, dass Bakuchiol eine stark hemmende Wirkung gegen COX-2 hat, ein Enzym, das zur Bildung von Prostaglandinen beiträgt. Hormone, die das Entstehen von Entzündungen fördern.

  • Es bekämpft P. acnes.

    Eine Studie belegt, dass Bakuchiol eine ausgezeichnete Hemmwirkung gegen P. acnes aufweist und auch andere Mikroorganismen wie Staphylococcus und Candida sehr effektiv hemmt.

  • Es schränkt die übermäßige Talgproduktion ein.

    Überschüssiger Talg verstopft die Poren der Haut und ermöglicht so das Wachstum von den Bakterien, die Entzündungen, Infektionen und sichtbare Akne verursachen. Bakuchiol wirkt, indem es die Ausschüttung und damit die Aktivität eines Enzyms, der 5-α-Reduktase, verringert. Dieses Enzym wandelt Testosteron in DHT um, welches sich an die Androgenrezeptoren der Talgdrüsen bindet und eine übermäßige Talgproduktion verursacht.

  • Es fördert die Heilung von Mikroverletzungen.

    Es wurde nachgewiesen, dass Aknehaut einen höheren Anteil an Matrix-Metalloproteasen (MMP) enthält als sogenannte Normalhaut. Diese Enzyme (hauptsächlich Kollagenase und Elastase) bauen jedoch die Matrix in der Akneläsion ab und verlangsamen so die Heilung der von Akne betroffenen Haut. Topisch angewendetes Bakuchiol hemmt die Aktivität dieser Enzyme und verhindert so, dass sie die Heilung der Mikroverletzungen, die von Aknepickeln hinterlassen wurden, beeinträchtigen.

Bakuchiol et acide salicylique : le combo gagnant.

Une étude clinique pilote a démontré que le bakuchiol réduit efficacement l'acné, mais reste plus efficace lorsqu'il est associé à l'acide salicylique. D'après les résultats, les formulations contenant 1% de bakuchiol et 2% d'acide salicylique ont montré une réduction de près de 70% des lésions acnéiques et de l'inflammation.

Sources :

  • SAURAT J. H. & al. The antibacterial activity of topical retinoids: The case of retinaldehyde. Dermatology (2002).

  • KARAKIULAKIS G. & al. Matrix metalloproteinases of epithelial origin in facial sebum of patients with acne and their regulation by isotretinoin. Journal of Investigative Dermatology (2005).

  • MARCHIO F. & al. Bakuchiol in the management of acne-affected skin. Cosmetics & Toiletries (2011).

Diagnostik

Verstehe deine Haut
und ihre komplexen Bedürfnisse.

Weiter: