Neu: Pflege für zu Rosazea neigende Haut

Neu: Pflege für zu Rosazea neigende Haut

Nach Edit
Gesichtspflege
Hautalterung
Körper- & Haarpflege
Nach Anliegen
Haut Diagnose
Magazin
Alle Themen
Aloe vera: Pflege und Feuchtigkeitsversorgung für Haut & Haar.

Aloe vera: Pflege und Feuchtigkeitsversorgung für Haut & Haar.

Sie ist eine wasserhaltige Fettpflanze, die seit Jahrtausenden für ihre wohltuenden Eigenschaften genutzt wird. Die stechenden Blätter der Aloe vera enthalten ein Gel mit feuchtigkeitsspendender Wirkung, die für Haut und Haare bekannt ist.

Was ist Aloe vera? Kurze Zusammenfassung.

Aloe vera oder Aloe barbadensis ist eine Fettpflanze, die zur Familie der Liliengewächse gehört und in trockenen und tropischen Klimazonen wächst. Sie hat stechende, ledrige Blätter, die mit Wasser vollgesogen sind, was es ihr ermöglicht, unter trockenen Bedingungen zu überleben. Sie wird seit über 5.000 Jahren von verschiedenen Hochkulturen angebaut und verwendet, vorwiegend für kosmetische Zwecke. Seit ihren Ursprüngen hat die alte traditionelle chinesische und ayurvedische, später auch die griechische, ägyptische und afrikanische Medizin haben Aloe vera zur Pflege und zum Schutz der Haut verwendet. Der Legende nach soll sogar Kleopatra sie regelmäßig verwendet haben, um ihre Schönheit zu perfektionieren.

Durch mechanischen Druck wird aus den Blättern ein Gel gewonnen, das reich an Polysacchariden, Vitaminen, Spurenelementen, Enzymen und Aminosäuren ist. In der Kosmetik ist diese natürliche Substanz, das Aloe-vera-Gel, für ihre feuchtigkeitsspendende, beruhigende und sogar glättende Wirkung auf die Haut, insbesondere zur Milderung von Falten bekannt.

Aloe vera. Pflege für die Haut.

Eine Haut, die nicht ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt ist, wird schwächer und anfälliger für Irritationen und Spannungsgefühle. Außerdem können sich Trockenheitsfältchen bilden, besonders um die Augen herum, wo die Haut dünner ist als im restlichen Gesicht. Um dies zu verhindern, ist eine tägliche Feuchtigkeitspflege unerlässlich, unabhängig vom Hauttyp (auch fettige Haut braucht Feuchtigkeit).

Mehrere Studien haben die feuchtigkeitsspendende Wirkung von Aloe-vera-Gel bei Anwendung auf der Haut nachgewiesen. Es wirkt auf zwei Ebenen:

  • Es hält die Wassermoleküle in der Haut durch einen feuchtigkeitsspendenden Mechanismus fest.

Diese feuchtigkeitsspendende Wirkung auf die Haut hängt mit der Zusammensetzung der Aloe vera zusammen, die reich an hygroskopischen Mono- und Polysacchariden und Aminosäuren (Histidin, Serin, Arginin, Threonin, Glycin) ist, die die Wasserspeicherung in der Epidermis verbessern. Mit anderen Worten: Aufgrund seiner Zusammensetzung aus hydrophilen Spezies fängt das Aloe-vera-Gel Wassermoleküle ein, hält sie fest und sorgt so dafür, dass die Haut mit Feuchtigkeit versorgt wird.

  • Es bildet einen Film auf der Hautoberfläche, der die Verdunstung von Wasser einschränkt.

Aloe-vera-Gel enthält Substanzen, die wie ein Feuchtigkeitsschild auf der Haut wirken, die sogenannten Glucomannane. Forscher haben nachgewiesen, dass, wenn Aloe-vera-Gel auf die Haut aufgetragen wird, die langkettigen Mucopolysaccharide polymerisieren und einen dünnen, halbdurchlässigen Film bilden, der eine feuchtigkeitsspendende Wirkung auf die Haut hat und den unempfindlichen Wasserverlust begrenzt.

Hinweis: Da die meisten der im Gel enthaltenen Verbindungen hydrophil sind, bleibt es bei topischer Anwendung auf der Hautoberfläche. Denn die Barrierefunktion des Stratum corneum und seine Zusammensetzung aus proteinreichen, nicht lebensfähigen Zellen und intrazellulären Lipiddomänen verhindern, dass es in die Tiefe eindringt.

Aloe vera: Pflege für die Haare.

Es ist unerlässlich, dem Haar täglich die nötige Feuchtigkeit zuzuführen. Wenn es nicht ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt wird, neigt es dazu, trocken zu werden, Spliss zu bekommen und leicht abzubrechen.

Das Gel der Aloe vera enthält überwiegend Wasser und hygroskopische Substanzen wie Polysaccharide (Mannose-6-Phosphat, Aloeverose, Acemannan). Diese langkettigen Zuckermoleküle enthalten Hydroxylgruppen (-OH), die eine hydrophile Umgebung schaffen. Das Gel hält so die Wassermoleküle fest und schränkt deren natürliche Verdunstung ein. Darüber hinaus bildet das Gel einen Schutzfilm auf der Oberfläche der Haarfasern, um die Feuchtigkeit zu bewahren und Trockenheit zu bekämpfen.

Quellen

  • DAL'BELO S. E. & al. Moisturizing effect of cosmetic formulations containing Aloe vera extract in different concentrations assessed by skin bioengineering techniques, Skin Research and Technology (2006).

  • SAPLE D. G. & al. Aloe vera: A short review. Indian Journal of Dermatology (2008).

Diagnostik

Verstehe deine Haut
und ihre komplexen Bedürfnisse.

Weiter: