Das 4-Nächte-Protokoll für strahlende Haut

Das 4-Nächte-Protokoll für strahlende Haut

Nach Edit
Gesichtspflege
Körperpflege und Haarpflege
Nach Anliegen
Haut Diagnose
Hilfe & Kontakt
Wie lagert man eine kaltverseifte Seife?

Wie lagert man eine kaltverseifte Seife?

Ungeachtet der industriell hergestellten Seifen bieten natürliche Seifen aus handwerklicher Herstellung, d. h. durch Kaltverseifung, zahlreiche Vorteile für die Haut. Diese Art der Waschpflege wird als Ergänzung zu den anderen Pflegeprodukten des täglichen Schönheitsrituals verwendet. Hier erfahren Sie, welche Maßnahmen Sie ergreifen müssen, um Ihre Seife richtig aufzubewahren.

Veröffentlicht 2. Dezember 2022, von Stéphanie, Doctoresse en Sciences de la Vie et de la Santé, — 4 min Lesezeit

Was ist kaltverseifte Seife?

Als Verseifung bezeichnet man eine einfache chemische Reaktion zwischen einem Fettkörper - in unserem Fall pflanzliche Öle und Butter - und einem alkalischen Stoff, nämlich Soda (Natriumhydroxid) für feste Seifen und Pottasche (Kaliumhydroxid) für pastöse und flüssige Seifen. Diese Reaktion führt zur Freisetzung von zwei Elementen, Glyzerin und Seife:

Fett (Öle, Butter, Fette) + starke Base (Soda oder Pottasche) = Seife + Glycerin.

Dieser Prozess der Seifenherstellung kann entweder heiß erfolgen, indem dem Prozess externe Wärme zugeführt wird, oder kalt, d. h. bei Raumtemperatur oder niedrigerer Temperatur. Bei Typology haben wir uns für die Kaltverseifung entschieden, um die Eigenschaften der verwendeten Öle so weit wie möglich zu erhalten. Per Definition ist kaltverseifte Seife (KS) eine handwerklich hergestellte Seife, die ohne den Einsatz einer externen Wärmequelle gewonnen wird und deren Herstellung auf der Konservierung der in ihr enthaltenen Öle beruht. Außerdem ist diese Art von Naturseife meist überfettet. Das geschieht entweder durch die Zugabe von Pflanzenöl am Ende des Prozesses oder durch die Reduktion von Soda. Diese Überfettung verleiht der Seife eine größere Weichheit, und die nicht verseiften Öle bringen nährende und weichmachende Eigenschaften für die Haut mit sich. Bei Typology praktizieren wir einen Sodarückzug von 8% in Bezug auf die Verseifungszahl des Öls (die Menge an Soda, die benötigt wird, damit Öl und Soda vollständig verbraucht werden), die von Öl zu Öl variiert, selbst bei Ölen gleicher Art.

Fett (Öle, Butter, Fette) + starke Base (Soda oder Pottasche) = Seife + natürlich vorkommendes Glycerin + überschüssiges, nicht verseifbares Pflanzenöl (Überfettung).

Wie wird eine kaltverseifte, überfettete Seife aufbewahrt?

Wenn die überfettete Seife noch nicht verwendet wurde, sollte sie an einem trockenen Ort aufbewahrt sowie vor Licht, Feuchtigkeit und Wärme geschützt werden. Sie lässt sich übrigens auch hervorragend langfristig über Monate oder sogar Jahre aufbewahren. Es ist jedoch ratsam, die Seife möglichst innerhalb des Jahres seiner Herstellung zu verbrauchen. Denn auch wenn sie im Prinzip länger haltbar ist, handelt es sich bei dieser Naturseife um ein Produkt ohne texturgebende Stoffe und chemische Konservierungsmittel. Außerdem lässt der von den ätherischen Ölen abgegebene Geruch mit der Zeit nach. Dies ändert jedoch nichts an der Funktion Ihrer Seife.
Einmal angebrochen, wird kaltverseifter Seife oft vorgeworfen, sie wirke zerbrechlicher als herkömmliche Seifen. Da sie überfettet ist, weicht die kaltgepresste Seife viel schneller auf, wenn sie nicht richtig trocknet. Es gibt jedoch einige Tricks, um die Lebensdauer Ihrer Seife zu verlängern und ihre positiven Eigenschaften zu bewahren. Wenn Sie mit der Verwendung Ihrer Seife beginnen, ist es wichtig, dass sie zwischen den einzelnen Anwendungen trocknet. Legen Sie die Seife auf eine perforierte Seifenschale, damit das Wasser abfließen und die Seife trocknen kann. Bewahren Sie die Seife auch an einem Ort auf, an dem sie vor Wasserspritzern geschützt ist. Lassen Sie die Seife außerdem nicht in Wasser eingeweicht liegen. Es ist eine schlechte Angewohnheit, die Seife unter das Wasser zu halten, um sie nass zu machen und sich anschließend zu waschen.

Diagnostik

Verstehe deine Haut
und ihre komplexen Bedürfnisse.

Weiter: