3 Pflegeprodukte für Ihre individuelle Bräune ohne UV-Strahlen

3 Pflegeprodukte für Ihre individuelle Bräune ohne UV-Strahlen

Nach Edit
Gesichtspflege
Hautalterung
Körper- & Haarpflege
Nach Anliegen
Haut Diagnose
Magazin
Alle Themen
Wann und wie oft ist Centella asiatica zu verwenden?

Wann und wie oft ist Centella asiatica zu verwenden?

Centella asiatica ist eine krautige, rankende, semi-aquatische Pflanze, die in Asien und Ozeanien beheimatet ist. Sie ist dafür bekannt, dass sie die Reparatur und Regeneration des Hautgewebes bei geschädigter Haut fördert. Hier finden Sie unsere Tipps, wie oft und wann Sie eine Pflege mit diesem pflanzlichen Wirkstoff auftragen sollten.

Centella asiatica, was ist das?

Die medizinischen Eigenschaften dieser Pflanze, die auch als Tigergras bezeichnet wird, sind seit über 2000 Jahren bekannt. So wurde sie beispielsweise von der asiatischen Bevölkerung in Form von Umschlägen zur Wundheilung und insbesondere zur Heilung der Haut bei Lepra verwendet.

In der Kosmetik ist die Verwendung dieser Pflanze in Form von Pulver oder Pflanzenöl recht neu, Anfang der 1970er Jahre. Der Extrakt von Centella asiatica ist eine reiche Quelle an natürlichen bioaktiven Substanzen: Saponine, Triterpenoide, Flavonoide, Phenolsäuren, Triterpensteroide, Aminosäuren, Zucker.... Insbesondere zwei Moleküle wurden isoliert und verleihen ihr hervorragende wundheilende Eigenschaften: Madecassoside und Asiaticoside.

Die kosmetischen Eigenschaften von Centella asiatica

Zunächst einmal lässt sich mit dieser Pflanze das Auftreten von Alterserscheinungen wirksam bekämpfen. Dank ihrer biochemischen Zusammensetzung regt sie nämlich die Synthese von Kollagen an, einem für die Festigkeit der Haut wichtigen Protein, dessen Gehalt mit zunehmendem Alter abnimmt. Sie ist auch für ihre antioxidative Wirkung bekannt, die sie den phenolischen Verbindungen verdankt, die in ihren Blättern, Wurzeln und Stielen enthalten sind. So schränkt sie die Produktion von chemischen Sauerstoffspezies wie freien Radikalen deutlich ein. Diese instabilen und hochreaktiven Moleküle schädigen eine Vielzahl von gesunden Molekülen im Körper (DNA, RNA, Proteine usw.) und beschleunigen so die Alterung.

Centella asiatica ist auch für seine reparierenden Eigenschaften bekannt. Studien haben gezeigt, dass sie Dehnungsstreifen und Hautmarkierungen wie Aknenarben, die auch als postinflammatorische Hyperpigmentierung bekannt sind, mildern kann.


Schließlich regt es die Mikrozirkulation des Blutes an, wodurch die Blutgefäßwände gestärkt werden. Dadurch werden Krampfadern am Körper und dunkle Ringe unter den Augen vermieden.

Zu welcher Tageszeit sollte ich eine Pflege mit Centella asiatica anwenden? Wie oft sollte sie aufgetragen werden?

Um Hautspuren aller Art zu mildern und/oder dem Auftreten von Falten vorzubeugen, enthalten verschiedene Galeniken den Extrakt von Centella asiatica und werden heute auf dem Kosmetikmarkt vertrieben. So kann dieser pflanzliche Wirkstoff in Cremes, Lotionen, Tonics, wässrigen Seren oder auch in Nachtmasken enthalten sein. Man findet ihn auch in bestimmten Haarpflegeprodukten, um das Haar zu stärken und vor dem Austrocknen zu schützen.

Pflegeprodukte mit Centella asiatica können gefahrlos zweimal täglich angewendet werden. Da dieser Wirkstoff nicht lichtsensibilisierend ist (er erhöht nicht die Empfindlichkeit der Haut gegenüber den UV-Strahlen der Sonne), können Sie Ihr Produkt morgens und abends auftragen. Achten Sie dennoch darauf, Ihre Haut jeden Morgen mit einem Breitband-Sonnenschutzmittel zu schützen.


Auch wenn Centella asiatica ein Inhaltsstoff ist, der im Allgemeinen von allen Hauttypen gut vertragen wird, ist es dennoch möglich, eine allergische Reaktion in Form einer Kontaktdermatitis zu entwickeln. Um dies zu vermeiden, empfiehlt sich eine vorherige Anwendung des betreffenden Produkts in der Ellenbeuge. Wenn Rötungen auftreten, sollten Sie die Hautpflege nicht mehr verwenden.


Das Serum gegen Hautflecken von Typology auf der Basis von PHA und Centella asiatica sollte nur abends verwendet werden, da PHA eine photosensibilisierende Substanz ist. Das Serum ist stark konzentriert und wird lokal auf die zu entfernende Hautmarkierung aufgetragen. Das Serum ist für alle Hauttypen geeignet, insbesondere für Haut, die zu mit Akne verbundenen Zeichen/Narben neigt.

Sources :

  • BOREL J. P. & al. Stimulation of collagen synthesis in venous and dermis fibroblast cultures by titrated extract from Centella asiaticaConnective Tissue Research (1990).

  • BELCARO G. & al. The microcirculatory activity of Centella asiatica in venous insufficiency: a double-blinded study. Minerva Cardioangiologica (1994).

  • BRZEZINSKA M. & al. Centella asiatica in cosmetology. Postepy Dermatologii I Alergologii (2013).

Diagnostik

Verstehe deine Haut
und ihre komplexen Bedürfnisse.

Weiter: