3 Pflegeprodukte für Ihre individuelle Bräune ohne UV-Strahlen

3 Pflegeprodukte für Ihre individuelle Bräune ohne UV-Strahlen

Nach Edit
Gesichtspflege
Hautalterung
Körper- & Haarpflege
Nach Anliegen
Haut Diagnose
Magazin
Alle Themen
Effet de l'aloe sur les jambes lourdes.

Schwere Beine: Aloe vera zur Verbesserung der Durchblutung.

Aloe vera ist unter ihrem INCI-Namen „Aloe Barbadensis Leaf Juice“ in der Hautpflege vielfach vertreten. Dies ist auf die zahlreichen positiven Eigenschaften ihres Gels für das Wohlbefinden der Haut zurückzuführen. Die Verwendung von Aloe vera kann auch bei Problemen mit schweren Beinen angebracht sein. Erfahren Sie in diesem Artikel, welche Eigenschaften dieser Inhaltsstoff hat und wie er zur Linderung dieses Problems eingesetzt werden kann.

Zusammenfassung
Veröffentlicht 12. März 2024, von Pauline, Zuständig für die wissenschaftliche Kommunikation — 5 min Lesezeit

Schwere Beine: Ursachen.

Schwere Beine sind durch ein Schmerzgefühl in den unteren Gliedmaßen, insbesondere in den Waden, gekennzeichnet. Diese sind angespannt und reagieren empfindlich auf Ermüdungserscheinungen. Diese Beschwerden nehmen im Laufe des Tages tendenziell zu und werden durch Hitze, langes Stehen, zu enge Kleidung oder die bevorstehende Menstruation bei manchen Frauen verschlimmert. Umgekehrt verringern regelmäßige sportliche Betätigung, Kälte und regelmäßige Massagesitzungen das Gefühl schwerer Beine.

Die natürliche Ursache für schwere Beine ist eine Veneninsuffizienz, d. h. ein schlechter venöser Rückfluss. Anders als bei den Arterien fehlen in der Wand der Venen die Muskelfasern. Das zirkulierende Blut muss daher unterstützt werden, um der Schwerkraft entgegenzuwirken und zum Herzen aufzusteigen. Der Druck der Fußsohlen und die Kontraktion der Wadenmuskeln ermöglichen normalerweise diesen Rückfluss. Wenn die Venen jedoch an Elastizität verlieren oder die Klappen, die verhindern, dass das Blut zurückfließt, weniger wirksam sind, verlangsamt sich die Mikrozirkulation. Das Blut staut sich dann in den unteren Gliedmaßen, was zu Krämpfen, Kribbeln und Juckreiz führt. Die Ursachen für Venenschwäche sind zahlreich: Alter, Übergewicht, Bewegungsmangel, Vererbung usw.

Eine weitere Folge des Phänomens der schweren Beine ist eine Schwellung der Füße und Knöchel, die als Ödem bezeichnet wird. Wenn es noch nicht zu weit fortgeschritten ist, kann es sich auf natürliche Weise zurückbilden und über Nacht abschwellen. Durch Gehen, Hochlegen der Beine oder das Tragen von Stützstrümpfen kann das Verschwinden der Schwellung gefördert werden.

Aloe-vera-Gel: Ein Verbündeter zur Linderung schwerer Beine?

Die unteren Gliedmaßen werden durch ein ausgedehntes Netz von Blutgefäßen versorgt. Schwere Beine treten auf, wenn der Blutfluss in diesen Gefäßen gestört ist und sich das Blut in den Beinen staut.

Durch die Verwendung von Aloe-vera-Gel können diese Probleme gelindert werden. Laut einer Studie an Ratten hat die äußere Anwendung dieses botanischen Extrakts eine gefäßverengende Wirkung, erhöht den Blutdruck und regt die Blutzirkulation an. Dadurch wird die Stagnation des Bluts in den unteren Gliedmaßen gemildert. Des Weiteren stimuliert das im Aloe-vera-Gel enthaltene Acemannanmolekül die Angiogenese, das Wachstum neuer Blutkapillaren in der Dermis. Dieser Mechanismus wird durch die Initiierung des ATK/mTOR-Signalwegs aktiviert, der an der Proliferation von Endothelzellen beteiligt ist. Diese Zellen kleiden die Innenseite der Blutgefäße aus.

Es ist jedoch wichtig zu erwähnen, dass sich 

schwere Beine zu ernsthafteren Beschwerden wie Krampfadern oder dauerhaften Ödemen 

entwickeln können. In diesem Fall oder wenn Zweifel aufkommen, ist es immer besser, sich an einen Gesundheitsexperten zu wenden.

Darüber hinaus stammen die hier vorgestellten Ergebnisse aus Studien an Ratten. Bisher wurden noch keine Studien am Menschen durchgeführt. Daher kann keine wahrheitsgemäße und absolute Aussage über die Auswirkungen von Aloe-vera-Gel auf den Blutkreislauf getroffen werden.

Wie wird Aloe-vera-Gel angewendet, um schwere Beine zu lindern?

Was tun bei schweren Beinen? Eine Massage der unteren Gliedmaßen morgens und abends kann helfen, schweren Beinen vorzubeugen und sie zu lindern. Reiben Sie zunächst Ihre Füße mit einer haselnussgroßen Menge Aloe-vera-Gel ein und kneten Sie dann die Fußsohlen mit den Daumen von der Ferse bis zu den Zehen. Fahren Sie dann fort, indem Sie das Bein im Bereich der unteren Wade umschließen, wobei die Daumen auf Höhe des Wadenmuskels liegen. Führen Sie dann eine glättende Bewegung nach oben bis zum Knie aus. Wiederholen Sie diese Bewegung 5- bis 8-mal an jedem Bein.

Wenn Sie diese Massage mit Aloe-vera-Gel regelmäßig durchführen, wird die Durchblutung angeregt und das Gefühl schwerer Beine gelindert.

Quellen

  • PATUMRAJ S. & al. Therapeutic effects of Aloe vera on cutaneous microcirculation and wound healing in second degree burn model in rats. Journal of the Medical Association of Thailand (2000).

  • MAIA CAMPOS P. M. & al. Moisturizing effect of cosmetic formulations containing Aloe vera extract in different concentrations assessed by skin bioengineering techniques. Skin Research and Technology (2006).

  • LOIS C. & al. Formulation of Aloe juice (Aloe vera(L) Burm.f.) sheet maskas anti-aging. Pharmaceutical Technology (2016).

  • LI J. & al. Aloe vera: A medicinal plant used in skin wound healing. Tissue engineering (2021).

Diagnostik

Verstehe deine Haut
und ihre komplexen Bedürfnisse.

Weiter: