3 Pflegeprodukte für Ihre individuelle Bräune ohne UV-Strahlen

3 Pflegeprodukte für Ihre individuelle Bräune ohne UV-Strahlen

Nach Edit
Gesichtspflege
Hautalterung
Körper- & Haarpflege
Nach Anliegen
Haut Diagnose
Magazin
Alle Themen
Conserver ses huiles essentielles

Ätherische Öle und ihre Aufbewahrung, um sie möglichst lange zu verwenden.

Ätherische Öle sind flüchtige Essenzen, die aus der Extraktion aromatischer Pflanzen gewonnen werden. Es handelt sich um flüssige Extrakte, die eine beachtliche Menge an reichhaltigen und komplexen Wirkstoffen enthalten, die unter Licht- und Wärmeeinwirkung leicht abgebaut werden. Hier finden Sie unsere Tipps zur optimalen Aufbewahrung Ihrer ätherischen Öle.

Zusammenfassung
Veröffentlicht 29. Februar 2024, von Maylis, Chemieingenieurin — 4 min Lesezeit

Ätherische Öle in Kürze.

Ätherische Öle werden hauptsächlich in der Pflanzenheilkunde und im Zweig der Aromatherapie verwendet. Ein ätherisches Öl zeichnet sich durch den lateinischen Namen der Pflanze, die für die Gewinnung genutzt wird, seine geografische Herkunft, die Art des Anbaus und den Teil der Pflanze, der für die Gewinnung des Öls verwendet wird, aus. Obwohl es mehrere Verfahren zur Gewinnung von ätherischen Ölen aus aromatischen Pflanzen gibt, ist die Niederdruck-Wasserdampfdestillation die gängigste Technik zur Gewinnung von ätherischen Ölen aus Pflanzen.

In der Kosmetik können ätherische Öle Bestandteil von Haut- und Haarpflegeprodukten sein. Einige werden auch in der Parfümerie verwendet. Manchmal dient ein ätherisches Öl nur dazu, die Pflege zu parfümieren oder den Geruch eines anderen Bestandteils zu überdecken, aber es ist durchaus möglich, dass es wegen seiner Wirkung auf die Haut oder das Haar in die Formel aufgenommen wird. Es gibt fast so viele kosmetische Vorteile wie ätherische Öle!

Achtung: Ätherische Öle unterscheiden sich von pflanzlichen Ölen, da sie keine Fettsäuren enthalten. Außerdem sind sie während der ersten drei Monate der Schwangerschaft stark kontraindiziert.

Ätherische Öle: Aufbewahrung.

In der Regel können ätherische Öle zwischen drei und fünf Jahren aufbewahrt werden. Diese Dauer hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie der Qualität der Ursprungspflanze, den Erntebedingungen, der Destillationsmethode oder auch dem Abfüllverfahren. So sind ätherische Öle aus Zitrusfrüchten am kürzesten haltbar (maximal drei Jahre), da sie dazu neigen, schneller zu oxidieren. Da ätherische Öle empfindlich auf die UV-Strahlen der Sonne reagieren, werden sie meist in bernsteinfarbene Flaschen abgefüllt, um ihre Haltbarkeit zu verlängern. Bei der Lagerung zu Hause können Sie mehrere Maßnahmen ergreifen, um die Qualität Ihrer ätherischen Öle zu bewahren.

  • Bevorzugen Sie eine Aufbewahrung der ätherischen Öle in einem vor Licht und Wärme geschützten Fach (idealerweise zwischen 5 und 30 °C), um Oxidationsprozesse so weit wie möglich einzuschränken.

  • Schreiben Sie auf die Flasche das Datum, an dem Sie das betreffende ätherische Öl geöffnet haben. Wenn Sie eine Veränderung des Geruchs und/oder des Aussehens bemerken, verwenden Sie das ätherische Öl nicht mehr.

  • Stellen Sie die Fläschchen immer aufrecht hin, um die Tropfschnäbel und Verschlüsse zu schützen.

  • Versuchen Sie, den Kontakt zwischen Ihrer Haut und dem Tropfer des Flakons so gering wie möglich zu halten, um ihn nicht zu kontaminieren. Geben Sie stattdessen Tropfen des ätherischen Öls direkt in Ihre Hände.

Hinweis: Einige ätherische Öle sind mit pflanzlichen Ölen kombiniert, was sie besonders oxidationsempfindlich macht. Solche Mischungen sind nach dem Öffnen an einem recht kühlen Ort wie dem Kühlschrank zwischen 6 und 8 Monaten haltbar.

Source :

  • FAUCON M. Traité d'aromathérapie scientifique et médicale - Les huiles essentielles - Fondements et aides à la prescription (2017).

Diagnostik

Verstehe deine Haut
und ihre komplexen Bedürfnisse.

Weiter: